Das nächste The Room kommt nicht auf iPhone und iPad

A Dark Matter wird exklusiv für VR entwickelt

Gemischte Gefühle heute Morgen bei uns im Büro. Da flattert uns doch glatte die Meldung auf den Tisch, dass 2020 ein neuer Teil des legendären Puzzle-Spiels The Room erscheinen wird. Große Freude, nur um Sekundenbruchteile später festzustellen, dass The Room VR: A Dark Matter nicht umsonst den Zusatz VR trägt. Das Spiel wird exklusiv für Virtual Reality Geräte wie Oculus Quest, Oculus Rift, Oculus Rift S, Steam VR und Playstation VR erscheinen.

Auf der offiziellen Webseite zum Spiel stellen die Entwickler zudem noch einmal klar: „The Room VR: A Dark Matter ist ein exklusiver Titel für VR und kann nur mit einem VR Headset gespielt werden. Das Spiel ist nicht kompatibel mit Gear VR, Samsung VR, Google Cardboard, Nintendo Labo oder jeder anderen mobilen VR-Plattform. Das hat einen einfachen Grund, denn diese Plattformen sind einfach nicht leistungsstark genug, damit das Spiel darauf laufen kann.“


Gerade im Hinblick auf das Spiele-Abo Apple Arcade, zu dem The Room wohl perfekt gepasst hätte, ist das richtig schade. Zumal ich beim Anblick des Trailers richtig Lust bekommen habe, mal wieder ordentlich zu rätseln:

The Room VR: A Dark Matter beginnt im Britischen Museum in London, wo das Verschwinden eines angesehenen Ägyptologen zu einer polizeilichen Untersuchung führt. Man wird kryptische Orte und faszinierende Gegenstände entdecken, zudem spielt ein ganz besonderes Element eine wichtige Rolle, dass die Grenze zwischen Illusion und Realität verschwimmen lassen kann.

Kommentare 11 Antworten

  1. Gibt es schon so viele Menschen die eine VR (exakt diese aufgelisteten) haben das es sich dafür lohnt ? Finde es auch schade. Da muss ja dann genug Kohle geflossen sein um sowas realisieren zu können.
    Ich bin dann auch raus, leider.

  2. Ach, wie schade… Ich kann mir das schon gut vorstellen durch diesen virtuellenRaum zu spazieren. Das wird allerdings eine virtuelle Vorstellung in meinem Gehirn bleiben. 🤷‍♀️
    Wirklich schade, dass die treue Kundschaft außen vor gelassen wird. 🤔Haben wir es nicht bis hierher mitfinanziert?

  3. Echt schade. Bisher hat mich jeder Teil davon begeistert. Vielleicht muss ich mir dann zumindest mal ne Playstation VR anschaffen. Die gibt’s ja mittlerweile schon für unter 100€ bei Kleinanzeigen 😃

  4. Ich bin ein großer Fan von the Room. Als ich jedoch gelesen habe, dass der 4. Teil mit VR sein soll, bin ich noch immer fassungslos. Schade, dass die Macher nicht mehr an den kleinen Geldbeutel denken. So ein ganzes Computer VR Equipment ist mir zu teuer. Vielleicht denken die Entwickler ja noch mal in Ruhe nach, wer Sie finanziert hat.
    Echt schade.

  5. Das ganze rumgetue mit the Room von Fireworks erinnert mich ganz arg an Empire Four Kingdoms von Good Game!
    Ohne genügend Geld für Rubine über Google Play auszugeben, bist du richtig angeschissen! Und das finde gelinde gesagt, eine bodenlose Frechheit und ein riesen Betrug!

  6. Ich wär ja richtig angetan von dem ganzen aber dann bräuchte ich mehr solche games. Walking Simulators wären perfekt für VR. Einfach mal ein Weekend in einer anderen Welt.

  7. Echt sch….(ade)! Ich war wirklich in erwartungsvollen Vorfreude auf die nächsten Spiele und bin nun extrem enttäuscht über die Entscheidung das Spiel nur als VR-Version herauszubringen.
    Nicht jeder begeisterte Spieler möchte sich mit VR + Zubehör eindecken. Für einige, wie mich, ist das zu viel Gerät. Somit bin auch ich raus!
    Warum nicht auch eine Tablette-Version für all die treuen Spieler, denen ihr Tabletten reicht und die sowieso nie aufstocken werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de