Don’t Starve Pocket Edition: Großartiges Survival-Abenteuer findet den Weg aufs iPad

PC-Gamer werden den Titel vielleicht schon kennen – nun ist Don’t Starve Pocket Edition auch für das Apple-Tablet erhältlich.

Dont Starve Pocket Edition 1 Dont Starve Pocket Edition 2 Dont Starve Pocket Edition 3 Dont Starve Pocket Edition 4

Seit dem 9. Juli dieses Jahres steht Don’t Stare Pocket Edition (App Store-Link) zum Preis von 4,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit. Das 280 MB große Spiel erfordert zur Installation zudem iOS 8.0 oder neuer sowie mindestens ein iPad 3 bzw. ein iPad Mini 2. Auf älteren Geräten wird das Spiel aufgrund der hohen Arbeitsspeicher-Anforderungen nicht laufen. Diesen Fehler haben wohl einige Rezensenten aus dem App Store begangen, die sich beklagen, dass Don’t Starve Pocket Edition ständig abstürzt. Auf meinem iPad Air 2 habe ich bis dato keinerlei Probleme feststellen können. Beachtet werden sollte außerdem, dass noch keine deutsche Lokalisierung für das Spiel vorhanden ist – man sollte also grundlegende Englischkenntnisse mitbringen, um Don’t Starve Pocket Edition absolvieren zu können.


Das oberste Ziel des schon in der PC-Version mit mehr als 4 Millionen Spielern sehr erfolgreichen Abenteuers ist simpel: In einer feindlichen Umgebung versucht man getreu des Titels, nicht zu verhungern und möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespielt wird das mit handgezeichneten Grafiken versehene Indie-Game in Person des Wissenschaftlers Wilson, der sich nach einem missglückten Experiment in einer ungemütlichen Wildnis wieder findet und von dort an völlig auf sich allein gestellt ist.

Mit Hilfe einfacher Fingertipps und Zwei-Finger-Gesten orientiert man sich in der düsteren Umgebung und sollte zunächst einmal etwas zu essen finden. Nach und nach erkundet man so nicht nur frei die umgebende Welt, sondern liest auch kleine Gegenstände oder Pflanzen auf, die miteinander kombiniert werden können. Neben Blumen, Samen und Beeren gibt es so unter anderem Gestrüpp und kleine Steine – letztere können dann zu einer primitiven Axt verbunden werden, mit der sich wiederum Bäume fällen und das Holz weiter genutzt werden kann.

Erweiterung „Reign Of Giants“ ist in Don’t Starve Pocket Edition inklusive

Man sieht, es gibt einiges zu tun in Don’t Starve Pocket Edition. Immer wieder trifft man allerdings auch auf merkwürdige Kreaturen, die sich in Büschen verstecken, oder entdeckt ein Wurmloch, das den Protagonisten in eine Art Parallelwelt entführt. Auf eine Hilfe-Funktion muss man im Spiel allerdings verzichten – es heißt also, die eigenen grauen Zellen anzustrengen und sich die nächsten Schritte gut zu überlegen. Ist man trotz allem an Mangelerscheinungen gestorben oder nachts von unheimlichen Kreaturen getötet worden, wird man beim nächsten Versuch dank zufällig generierter Welten wieder in ein komplett neues Abenteuer geworfen.

Neben mehreren Speicherslots verfügt Don’t Starve Pocket auch über eine Cloud-Anbindung zum Synchronisieren sowie einer Erweiterung für erfahrene Spieler, „Reign of Giants“, die im Menü des Spiels wahlweise aktiviert oder deaktiviert werden kann. Spielt man mit Erweiterung, ist das Gameplay um einiges anspruchsvoller gestaltet, beinhaltet aber auch weitere Jahreszeiten und zusätzliche Gegenstände. Wer sich für leicht skurrile Survival-Abenteuerspiele interessiert, sollte definitiv einen Blick auf Don’t Starve Pocket Edition werfen – Millionen PC-Gamer können nicht irren.

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Hmm… Ich gabs das Spiel auf dem PC und finde es wirklich gut.

    Wer es noch nicht hat und damit liebäugelte, sollte zuschlagen – ein Spiel was definitiv länger als 5 Minuten gespielt werden kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de