Screenium 3: Screencast-App für den Mac bis Ende August mit 50%igem Rabatt

Oft kann es von großem Vorteil sein, Bildschirmaufnahmen anzufertigen, beispielsweise, wenn es darum geht, Screencasts oder Tutorials anzufertigen. Screenium 3 will auf dem Mac dabei behilflich sein.

Screenium 3

Screenium 3 (Mac App Store-Link) steht seit dem 8. Juli dieses Jahres im deutschen Mac App Store in Version 3.0 bereit. Die Anwendung lässt sich in deutscher Sprache nutzen und benötigt zur Installation neben knapp 29 MB auch mindestens OS X 10.9 oder neuer sowie den obligatorischen 64-Bit-Prozessor. Bis zum 31. August kann Screenium 3 mit 50% Rabatt zum Preis von 24,99 Euro heruntergeladen werden – das entspricht dem Upgrade-Preis für Umsteiger von Vorgänger-Versionen der App.


Mit Screenium 3 können Nutzer problemlos den Bildschirminhalt ihres Macs oder MacBooks aufzeichnen und dieses Material für bestimmte Zwecke weiter verwerten. So lassen sich damit unter anderem Screencasts wie Lehrvideos, Gaming-Aufzeichnungen, Tutorials oder Software-Bugs aufzeichnen und dokumentieren. Screenium 3 bietet dazu Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde und unterstützt zudem HiRes-Auflösungen von 4K- und 5K-Displays sowie die neueren Retina-Mac-Modelle.

Gerade Gamer können zudem von der Option, Aufnahmen der iSight-Kamera als Bild-im-Bild einzublenden, profitieren, außerdem lassen sich Audiokommentare einsprechen oder während der Aufnahme Schreibtisch oder das Dock verstecken. Bei Tutorials oder Hilfe-Videos ist die Funktion einer separaten Mauszeiger-Spur von großem Vorteil, um Sachverhalte besser darstellen und erläutern zu können. Gewählt werden kann im Startmenü von Screenium 3 übrigens zwischen drei Aufnahme-Modi: Ganzer Bildschirm, Bereichsauswahl oder ein bestimmtes Fenster.

Video-Editor in Screenium 3 erlaubt schnelle Bearbeitung von Videos

Integriert in Screenium 3 ist praktischerweise auch ein eigener Video-Editor, mit dem sich aufgenommene Inhalte noch direkt aus der App heraus bearbeiten lassen. Neben dem Trimmen von Videos gibt es Effekte, Übergänge, Texteinblendungen und Animationen, um ein professionelles Endergebnis erzielen zu können. „Heben Sie Mausklicks hervor, fügen Sie geometrische Formen hinzu oder machen Sie Bereiche mit persönlichen Informationen unkenntlich“, heißt es dazu in der Mac App Store-Beschreibung. „Selbstverständlich können Sie auch Audiospuren bearbeiten und mit Filtern versehen.“

Mit diesen zahlreichen Features dürfte Screenium 3 eine ernstzunehmende Anwendung für viele Screencast-Produzenten sein – insbesondere jetzt, da der Kaufpreis deutlich vergünstigt ist, lohnt ein Download der App. Von den Rezensenten im Mac App Store gibt es für Screenium 3 im Durchschnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen, gelobt wird vor allem die Funktionsvielfalt und die einfache Bedienung. Bei uns in der Reaktion ist bisher für Video-Aufnahmen QuickTime zum Einsatz gekommen – aber vielleicht ändert sich diese Tatsache mit Screenium 3?

Welche Anwendungen kommen bei euch für Screencasts zum Einsatz? Nutzt ihr Screenium 3, oder habt ihr andere Empfehlungen für die Nutzer und uns? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen im Kommentarbereich.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de