Dragon Quest VI: Square Enix veröffentlicht weiteren Teil des Kult-RPGs im App Store

Fans der bekannten RPG-Serie werden sich freuen: Dragon Quest VI ist im deutschen App Store erschienen.

Dragon Quest VI 1 Dragon Quest VI 2 Dragon Quest VI 3 Dragon Quest VI 4

Dragon Quest VI (App Store-Link) mit dem Zusatztitel „Realms of Revelation“ gilt als letzter Teil der Zenithia-Trilogie und lässt sich zum mittlerweile üblichen Preis von 14,99 Euro herunterladen. Die 229 MB große Anwendung erfordert zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer und lässt sich auf iPhone, iPod Touch und iPad spielen. Wie schon bei den anderen Spielen der Reihe gibt es auch in Dragon Quest VI keine deutsche Lokalisierung.


In Dragon Quest VI begibt man sich auf eine abenteuerliche Reise voller Gefahren und Begegnungen: Ein kleiner Junge aus einem abgeschiedenen Dorf namens Weberwipfel lebt bisher mit seiner kleinen Schwester in dieser beschaulichen Idylle. Doch nachdem ihm die Herrin des Berges erscheint und voraussagt, das nur er die Welt vor einer großen Dunkelheit retten kann, macht sich der unbedarfte kleine Held auf, um in einem riesigen Abenteuer das mysteriöse Schattenreich und seine Geheimnisse zu erkunden.

Die Macher von Square Enix haben es auch mit Dragon Quest VI geschafft, ein umfangreiches RPG-Adventure für Fans des Genres zu schaffen. Die von den anderen Teilen bekannte und schnell erlernbare Steuerung über ein zentrales virtuellen Joystick sowie Aktions-Buttons am rechten Bildschirmrand wurden auch für Dragon Quest VI übernommen, ebenso wie das Gameplay im Hochformat, das laut eigener Aussage „perfekt an […] Mobilgeräte angepasst wurde.“

Verbündete Helden und Mini-Games in Dragon Quest VI

Zu den Hauptfeatures von Dragon Quest VI gehört ein System von Verbündeten: Auf der Reise durch die zerrissenen Reiche kann der Spieler einige treue Begleiter für sich gewinnen und ihre Loyalität im Kampf gegen anspruchsvolle Gegner nutzen. In der Allesneu-Abtei können die Helden und ihre Begleiter außerdem zahlreiche Ausbildungen absolvieren, um neue Zaubersprüche und Spezialfähigkeiten zu erlernen.

Für eine gelegentliche Auflockerung im Spiel sorgt zudem die sogenannte Schleimopolis-Arena, in der der Spieler Schleime rekrutieren und trainieren kann. Die Kreaturen können dann sogar gegeneinander antreten und Preise gewinnen. Zur Entspannung zwischen den Kämpfen gibt es außerdem das Mini-Spiel „Slippin’ Slime“, bei dem durch Verschieben Fallgruben und Hindernisse umgangen werden müssen, um das Ziel zu erreichen, und auch ein Kasino, wo man sein Glück am Pokertisch und an Spielautomaten versuchen kann. Spielmarken können dort gegen seltene und einzigartige Preise eingetauscht werden.

Sicher ist Dragon Quest VI, wie auch die anderen Teile der Spiele-Serie, kein Schnäppchen gemessen an den ansonsten üblichen Preisen im deutschen App Store. Bedenkt man aber, dass man mit diesem RPG-Klassiker gut und gerne mehr als 40 Stunden an dichter, intensiver Spielzeit verbringen kann, relativiert sich der Kaufpreis bereits nach kurzer Zeit.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. „Wie schon bei den anderen Spielen der Reihe gibt es auch in Dragon Quest VI keine deutsche Lokalisierung.“ – es ist auf Englisch 😉

        1. naja, es mag ansichtssache sein, aber schulenglischkenntnisse sollten genügen. generell denk ich aber auch: deutscher releaseraum, deutsche lokalisation. ist aber auf anderen systemen ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de