Equinux veröffentlicht neue Tizi Tankstelle mit intelligenten USB-Ports

Der Münchner Zubehör-Hersteller Equinux hat heute die neueste Generation seiner Tizi Tankstelle vorgestellt.

Tizi Tankstelle

Ich habe die Tizi Tankstelle bereits seit einigen Jahren im Einsatz und bin bisher stets zufrieden gewesen. Nun hat Equinux eine neue Generation der praktischen Netzteils auf den Markt gebracht: Die neue Tizi Tankstelle verfügt über vier USB-Anschlüsse mit Auto Max Power Technologie.


  • Tizi Tankstelle mit Auto Max Power für 29,99 Euro (Amazon-Link)

„Um Mobilgeräte optimal mit Strom zu versorgen, sprechen alle Hersteller unterschiedliche Sprachen. Wie viel Strom in ein Gerät fließt, hängt davon ab, was das Ladegerät mit dem Mobilgerät aushandelt. Für den optimalen Strom muss es also die richtige Sprache sprechen“, schreibt Equinux in einer Pressemitteilung zum neuen Produkt.  Bislang gab es bei der Tizi-Tankstelle unterschiedliche Ports für die verschiedenen Geräte-Klassen.

Die neue Tizi Tankstelle spricht glücklicherweise alle gängigen Sprachen führender Hersteller, so dass „High Power-Geräte, wie etwa iPad, iPhone 6, Galaxy Tab, Nexus oder ein Kindle Fire jeweils mit dem optimalen Strom laden.“ Insgesamt bietet die Tizi Tankstelle eine Leistung von 4,5 Ampere. Das reicht zwar nicht, um beispielsweise vier leere iPads zur gleichen Zeit in maximaler Geschwindigkeit aufzuladen, dürfte für den normalen Heimanwender aber immer noch genug sein.

Wirklich gestört hat mich bisher nur eine Feature der Tizi Tankstelle: Über vier LED-Leuchten an der Vorderseite des rund 100 Gramm schweren Netzteils wird der aktuelle Lade-Status der angeschlossenen Geräte signalisiert. Da ich im Schlafzimmer nicht unbedingt ein Nachtlicht benötige, habe ich einfach etwas dunkles Klebeband über die LEDs geklebt. Vielleicht hat Equinux ja bei der nächsten Generation der Tizi Tankstelle eine Lösung dafür.

Mit einem Einführungspreis von 29,99 Euro kostet die neue Tizi Tankstelle genau so viel, wie das bisherige Modell (wobei es das in der Vergangenheit ab und zu durchaus mal etwas günstiger gab).

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Wenn Hersteller für recht unwichtige LEDs auf das Geblinke verzichten und allgemein die Helligkeit runter schrauben würden… Das wäre schon toll. ?
    Ansonsten hilft beispielsweise mit dem Locher ausgestanzte Verdunkelungs – / Abtönfolie. Oder etwas schwarzer Nagellack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de