Eurovision Song Contest: Die App zum „Grand Prix“

Am Samstag ist es wieder soweit, der Eurovision Song Contest steht an. Eine passende App darf nicht fehlen.

Eurovision Song Contest in SchwedenSeit einigen Tagen erstrahlt die offizielle App zum Eurovision Song Contest (App Store-Link) in neuem Glanz. Anders als in einem Promo-Video innerhalb der App zu sehen zwar nur für das iPhone und nicht auch für das iPad, aber immerhin. Andere Veranstaltungen können sich von der Qualität dieser App jedenfalls eine Scheibe abschneiden.


Der Eurovision Song Contest, das war ja früher noch der Grand Prix, ist ja spätestens seit Raab und Lena auch in Deutschland wieder ein Begriff. Die Generation vor Facebook und Twitter darf sich in der offiziellen App übrigens über eine Timeline freuen, in der zahlreiche Nachrichten und Fotos rund um die Veranstaltungen zu finden sind – wenn auch nur in englischer Sprache, dafür aber auch ohne Anmeldung in irgendwelchen Netzwerken.

Während man Basis-Wissen in deutscher Sprache abrufen kann, gibt es über die 39 teilnehmenden Nationen kaum Informationen – hier wird lediglich in einer einfachen Liste auf den iTunes Store verlinkt. Richtig spannend sollte es aber werden, wenn es mit den Halbfinals und am Samstag mit dem großen Finale in Malmö losgeht.

So wird es über die offizielle App zum Eurovision Song Contest möglich sein, jedes Land genau zu verfolgen. Unter anderem wird man problemlos Liedtexte zum aktuell laufenden Song abrufen oder sich eine Erinnerung setzen können, für ein bestimmtes Land zu voten. Schade eigentlich, dass es keine Möglichkeit gibt, direkt über die App zu voten.

Wir sind gespannt, wie weit es der deutsche Vertreter Cascada schaffen wird – ihr könnt ja in den Kommentaren euren Tipp loswerden. Ich persönlich rechne mit einer Platzierung unter den besten Fünf – ob das klappt? Wer vorab einen Blick auf die anderen Kandidaten werfen will, findet im iTunes Store das Album zum Eurovision Song Contest.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Germany = 0 Punkte.
    Eine Katastrophe diese Cascada. Seit Jahren muß ich gestehen schaue ich mir die Veranstaltung an, aber dieses Jahr nicht, denn das Weib Cascada find ich schrecklich, dazu das Lied eine Kopie des auch schrecklichen Siergersongs des letzten Jahres.
    Früher war halt alles besser 😉
    Aber das nur am Rande, denn dafür kann die App ja nichts.

  2. Man kann über die App voten. Dazu muss man allerdings sein Paypal-Konto hinterlegen und pro Voting werden 20ct verlangt… Ist leider kein Spaß.

    1. Ich schätze mal, dass man so versucht gegen Manipulation vorzugehen. Doof ist es dennoch. Über die UID könnte man das sicherlich auch.

  3. Ich schaue mir jedes Jahr den Songcontest an und finde die Show auch immer toll, auch wenn manchmal echt schlimme Auftritte da sind und vorallem schlimme Lieder gewinnen. Aber unterhalten tut es mich jedes Jahr aufs Neue. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de