FIFA 14 für iOS: Exklusives Interview & Gameplay-Video

Fabian Portrait
Fabian 24. August 2013, 20:15 Uhr

Im Rahmen der Gamescom konnten wir uns mit Dan Teodorescu, Senior Producer bei Electronic Arts, über das Ende September anstehende FIFA 14 unterhalten.

FIFA 14 2FIFA 14 4FIFA 14 3FIFA 14 1

In rund vier Wochen wird FIFA 14 erscheinen. Wie lange seid ihr schon mit der Entwicklung beschäftigt?
Dan Teodorescu: Es erscheint ja jedes Jahr im September ein neues FIFA und daran orientiert sich auch unser Zeitplan. Sobald wir mit dem vorherigen Spiel fertig sind, beginnen die Planungen für das neue. Die Idee für FIFA 14 war, es für jeden zu öffnen, es sollte also ein kostenloses Spiel werden.

FIFA 14 wird allerdings kein klassisches Freemium-Spiel mit Münzen und Goldkisten. Wofür muss der Nutzer zahlen?
Dan Teodorescu: Kostenlos kann man das Ultimate Team, den populärsten Spielmodus in FIFA, spielen. Außerdem stehen ein Online-Multiplayer, Elfmeterschießen und die spannenden Spiele der Woche gratis zur Verfügung. Auch die neue Touch-Steuerung bekommt man kostenlos und man kann solange spielen, wie man will. Zusätzlich gibt es Spielmodi, die man einmalig freischalten muss. Das sind der Manager-Modus, Freundschaftsspiele und die Turniere. So ist für jeden etwas für einen fairen Preis dabei.

In den bisherigen Gratis-Spielen wie Real Racing hat Electronic Arts viele Inhalte nachgeliefert. Plant ihr so etwas auch für FIFA 14?
Dan Teodorescu: Ja, aber momentan kann ich dazu noch nicht viel sagen. Letztes Jahr haben wir zum Beispiel kurz vor Weihnachten den Ultimate-Team-Modus mit einem großen Update nachgeliefert. So etwas wird auch dieses Jahr wieder kommen.

Im Sommer steht ja auch die Weltmeisterschaft in Brasilien an. Wie sieht es damit aus?
Dan Teodorescu: Ich kann wirklich nichts verraten. Aber FIFA will immer ein sehr authentisches Spiel sein und wir alle wissen, dass die Weltmeisterschaft ansteht.

Was ist für dich die beste Neuerung an FIFA 14?
Dan Teodorescu: Auf jeden Fall die Steuerung. Es wird vielen Leuten sehr gut gefallen, ganz ohne Buttons spielen zu können, denn es ist einfach entspannter. Man kann Sachen machen, die man mit Buttons nicht machen konnte, etwa einfach auf den Bildschirm klicken und über den ganzen Platz passen. Oder man zieht einfach einen Spieler dorthin, wo man ihn gerne hätte. Auch der Torschuss ist eine Geste, man kann sogar Kurven schießen. Im Vergleich zu den gewohnten Buttons ist es einfach eine tolle Erfahrung.

Ist es nur eine Steuerung für Einsteiger oder kann man auch mehr aus ihr herausholen?
Dan Teodorescu: Ja, und dafür mussten wir wirklich viel anpassen. Wenn man in das Spiel einsteigt, kann man bereits viele Sachen machen, die man sich zuvor nicht vorstellen konnte. Doch das, was zunächst einfach nur ein wenig tippen und schießen ist, wird auf einem hohen Niveau wirklich eine Herausforderung. Wenn man in FIFA dominieren will, muss man wirklich gut sein und alle Möglichkeiten ausnutzen, die die neue Steuerung bietet. Man muss das Spiel lesen können und seine Spieler entsprechend steuern.

Mit iOS 7 hat Apple auch eine offizielle Unterstützung für Game-Controller angekündigt. Habt ihr euch das schon angesehen?
Dan Teodorescu: Ja, und es ist auf jeden fall eine tolle Sache, die wir verfolgen. Aktuell kann ich noch nichts ankündigen, aber wir sind dran.

Bei diesem Interview soll es natürlich nicht bleiben - im folgenden Video bekommt ihr noch einige Eindrücke direkt aus FIFA 14.

Angespielt: FIFA 14 im Video

Teilen

Kommentare15 Antworten

  1. galaxy sagt:

    Macht das Spaß mit der Steuerung? Sieht irgendwie nicht so aus.
    Läuft der Spieler auch wenn man garnichts macht???
    Nur der Torschuss scheint dadurch besser zu werden.

    Zum Glück kann man ja dann auf Controller umstellen, die werden aber dann deutlich besser spielen können.

  2. Kraine sagt:

    Der tut so, als würde er das Geheimnis des Jahrhunderts beschützen. Wir sprechen von Fifa, ist doch eh immer das gleiche – nur besser. 😀

  3. ursganx [iOS] sagt:

    So sehe ich es auch und wenn man die alte Steuerung benutzt, kann man gleich bei FIFA 13 vleiben. Denn das Spiel sieht(zumindest optisch) genauso aus

  4. Fabio Trotta sagt:

    Erinnert mich an PES auf der Wii. Auf jeden Fall nicht uninteressant.

  5. RobBec sagt:

    Wetten, die WM wird nachgereicht und kann für einmalig 17,99€ dann gekauft werden? 😉

  6. Fawkes sagt:

    Also wenn man das auf den iPad spielt mit der neuen Steuerung hätte ich wohl schon nach einen Spiel die Nase voll davon, denn das iPad wird ziemlich schwer wenn man es nur in einer Hand halten muss die ganze Zeit.

  7. dp70 sagt:

    Warum in der Hand halten? Wenn ich auf dem großen ipad spiele liegt es bei mir immer auf dem boonbag auf dem Tisch oder auf meinem Schoß. Andere Ablagemöglichkeiten gibt es ja wie Sand am Meer.

  8. AirMike67 sagt:

    Tippkick 😉
    (Wer kennt sowas noch?)

  9. Inspectah85 sagt:

    Kann man mal nicht n gutes Fußballspiel auf iDevices porten, sprich PES!?

  10. Produkttester sagt:

    dank dem Video einmal mehr wieder Geld gespart …

  11. TEV4S sagt:

    Die Grafik sieht ja nicht anders aus… schade – die müsste nämlich mal verbessert werden…

  12. Lenz sagt:

    Gibt es denn einem neuen Online Multiplayer Modus? Z.b. Wie auf der XBox dass man in einer online-Liga spielt?

  13. Phil sagt:

    soll das jetzt ein schlechter scherz sein? das ist alles, was sie in einem jahr zustande gebracht haben, eine schlechte touch-steuerung, die noch nicht mal der entwickler effektiv bedienen kann?

    EA will seine Kunden doch verarschen! Ich wette, die Spielmodi dazuzukaufen kostet dann doppelt soviel wie fifa bisher gekostet hat. Naja, dann brauch ich das wohl doch nicht laden. Lame…

Kommentar schreiben