Flick Golf Extreme!: Pseudo-Golfen heute geschenkt

Flick Golf Extreme! kann ab sofort kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden.

Flick Golf ExtremeIm Sommer 2011 ist Flick Golf Extreme! (iPhone/iPad) im App Store aufgeschlagen und auch wenn das letzte Update schon knapp zwei Jahre her ist, macht Flick Golf Extreme! immer noch Spaß – abgesehen von der noch fehlenden iPhone 5-Optimierung.

Doch kommen wir zum eigentlichen Spiel. Flick Golf Extreme! hat mit echtem Golf  nicht wirklich etwas zu tun. In den verschiedenen Spielmodi geht es nicht auf den üblichen Golfplatz, sondern raus in eher ungewöhnliche Gebiete. Zum Beispiel in die Natur, auf Hochhäuser oder sogar auf einen Flugzeugzeugträger. Alle Orte haben dabei eines gemeinsam: Die Grafik ist wirklich sehr detailreich, schön anzusehen und Retina-optimiert.

Jedenfalls wird schnell deutlich, dass es sich bei Flick Golf Extreme! nicht um ein echtes Golfspiel handelt, sondern viel mehr um ein Arcade-Game. Vom Abschlag gilt es immer und immer wieder, einen möglichst perfekten Schlag hinzulegen, der so nah wie möglich an der weit entfernten Fahne endet.

Geschlagen wird, wie es der Name der App schon sagt, mit einem “Flick”, also einem Fingerwisch. Es gibt zwar keine Regeln, auf den Wind muss man bei seiner Zielausrichtung aber trotzdem achten. Wer direkt ins Loch trifft, darf sich dann über einige Spezialeffekte freuen.

Insgesamt eine runde Sache, die sogar kostenlos getestet werden kann. Die sonst veranschlagten 89 Cent beziehungsweise 1,79 Euro entfallen für kurze Zeit. Zum Abschluss noch kurz ein Hinweis: Auch Flick Golf und Flick Golf HD sind derzeit reduziert und müssen jetzt mit nur je 89 Cent bezahlt werden – falls jemand dem Spiel verfallen ist, bekommt so noch mehr Landschaften und Löcher.

Kommentare 4 Antworten

    1. Ich bin jetzt in einem alten Artikel durch Zufall auf einen Kommentar gestoßen, der besagte, dass in spätestens einem Monat auch alle Apps an die 4″ angepasst sein würden. Das war nun vor fast einem Jahr. Und wenn man beachtet, dass immer noch Spiele, die nur die 3,5″ Auflösung unterstützen neuerscheinen ist das schon ein Witz.

      1. Das stimmt nicht ganz. Alle neuen Apps die ab dem 1. Mai 2013 eingereicht wurden, müssen iPhone 5 optimiert sein. Ob alte Apps Updates erhalten liegt am Entwickler.

  1. Ist total langweilig. Dann lieber Dosenwerfen…
    Vom Grundsatz habt ihr Recht. Keine 4″ Anpassung ist wirklich rückständig für ne eigentlich kostenpflichtige App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de