Flinc: Mitfahrtzentrale und DriveNow machen gemeinsame Sache

Über Flinc haben wir zuletzt im Juli 2011 berichtet, mittlerweile ist die Mitfahrzentrale erwachsen geworden.

Im Mittelpunkt von Flinc (App Store-Link) steht natürlich die kostenlose iPhone-Applikation, die heute auf Version 1.4 aktualisiert wurde. Mittlerweile interessieren sich immer mehr große Firmen für das Angebot, heute wurde eine Kooperation mit DriveNow, einem Carsharing-Dienst, bekannt gegeben.

„Die Kooperation mit DriveNow ist ein wichtiger Schritt für flinc hin zu einem integrierten Social Mobility Network“, sagt flinc CEO Klaus Dibbern. „Das Carsharing-Angebot von DriveNow unterstreicht und erweitert die Flexibilität von flinc, besonders auf kurzen Strecken. Die flincer bekommen nun auch die DriveNow-Fahrten anderer flincer angeboten und haben damit noch bessere Chancen auf eine passende Mitfahrgelegenheit. Zudem schlägt ihnen flinc DriveNow-Fahrzeuge vor, die in ihrer Nähe sind.“

Im Gegensatz zu anderen Mitfahrzentralen setzt Flinc auf Flexibilität. Nicht immer muss es stur von Stadt zu Stadt gehen, man kann auch einfach unterwegs jemanden aufgabeln oder zusteigen.

In der neuen Version von Flinc ist es auch möglich, Fahrer und Mitfahrer nach der gemeinsamen Fahrt zu bewerten – das soll die nötige Vertrauensbasis für zukünftige Fahrten schaffen. Außerdem können Adressen nun als Favoriten gespeichert oder direkt aus dem Telefonbuch ausgewählt werden.

Zu guter letzt die Frage an euch: Habt ihr Flinc nach dem Start im vergangenen Sommer bereits ausprobieren können? Wie sind eure Erfahrungen mit dem sozialen Netzwerk der etwas anderen Art?

Kommentare 8 Antworten

  1. Hi,

    ich habe Flinc für Silvester für ne Mitfahrgelegenheit getestet, leider ohne Erfolg..

    Es ist wohl noch zu unbekannt gewesen, denn ich habe keine Fahrt bzw. keinen Fahrer gefunden.

    MfG

    iNsuRRecTiON

  2. Ich habe es für die Hochschule benutzt. Kleinen Umweg Gefahren für eine Mitnahme und selbst einmal mitgenommen. Ohne Probleme aber die Rückfahrt zu organisieren ist immer schwer

  3. Ich habe den Eindruck das die Verbreitung zu schwach ist. Solchen Fienst muss es auf jedem Handy und im Internet geben und es muss Werbung im TV dafür laufen, sonst wird das wohl nix. Ich biete immer Mitfahrten an, aber es hat sich noch niemand gemeldet.

    1. Das liegt sicher daran das die anderen Mitfahrzentralen bereits so gut genutzt werden und sehr bekannt sind.

      Die Leute (ich auch) denken sich, wozu brauche ich denn noch eine andere ?

      Aber wenn man erst einmal von den Unterschieden, Vorteilen und Neuerungen über diese App. aufgeklärt wurde, dann war auch mit klar… Das Vergleich die anderen einpacken können.

  4. Sowas hab ich noch nie gemacht, hab mir die app mal geladen um mir da mal ein Überblick zu verschaffen 🙂

    Schade finde ich das man keine Übersicht hat wo andere Leute so hinfahren auch in den nächsten Tagen. Sondern das man immer eine feste Strecke suchen muss.
    Oder hab ich das evtl. übersehen?

  5. Ich nutze seit Jahren die Seite Mitfahrgelegenheit.de und habe nach Eurem Bericht die FlincApp geladen und die nächsten 5 Fahrten parallel inseriert, da aber über Flinc nicht einmal ein Kontakt zustande kam, habe ich es wieder aufgegeben ( und bin trotzdem nie alleine gefahren- an der Attraktivität der Strecke kann es also nicht gelegen haben! )
    Vielleicht versuche ich es bei der nächsten Fahrt mal wieder 🙂

  6. Ich hatte letztes Weihnachten sehr frühzeitig (~6 Tage vorher) ein Angebot eingestellt, und prompt 2 Mitfahrer angeboten bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de