GeoGuide 3D wieder reduziert: Empfehlenswertes Tracking-Tool

Die App GeoGuide 3D haben wir euch im Mai in einem ausführlichen Test vorgestellt. Nun ist das Tracking-Tool wieder zum reduzierten Preis verfügbar.

In den letzten zwei Monaten hat GeoGuide 3D (App Store-Link) 2,39 Euro gekostet, momentan bieten die Entwickler ihre Applikation im Rahmen eines Summer Sale für einen Preis von 1,59 Euro an. Die durchschnittliche Bewertung für alle Versionen liegt bei vier Sternen, auf dieses Ergebnis sind wir auch in unserem Test gekommen.


Seit dem Test hat sich einiges geändert, durch das kürzlich erschienene Update auf Version 2.4 hat GeoGuide 3D einige neue Funktionen gelernt. Unter anderem gibt es jetzt einen erweiterten Vollbildmodus und farbige Markierungen für unterschiedliche Funktionen.

Wenn man seine Lieblingsstrecke schon gelaufen ist oder vorher die Wegpunkte setzt, kann man sich mit GeoGuide 3D auch Live-Daten zur Tour anzeigen lassen. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel die verbleibenden Auf-/Abstiegsmeter.

Besonders bemerkenswert ist unserer Meinung nach auch die 3D-Ansicht. Gerade in den Bergen bekommt man einen viel besseren visuellen Eindruck – wir haben versucht, das mal im Screenshot festzuhalten. Ebenfalls erwähnt werden muss die Tatsache, dass man sich vor Antritt der Tour das benötigte Kartenmaterial auf sein iPhone laden kann – das spart Datenverkehr und macht den Einsatz auch in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung möglich.

Wer also gerne mit dem Fahrrad oder mit Wanderschuhen unterwegs ist und auf ein Höhenprofil sowie Offline-Karten nicht verzichten möchte, sollte bei dieser umfangreichen und gut durchdachten App auf jeden Fall die 1,59 Euro investieren. Aufgezeichnete Touren können später natürlich auch exportiert und am Computer angesehen werden.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ist es hierbei auch so, dass sich Akku schnell in Wohlgefallen auflöst, wenn man ne große Wanderung machen möchte? Bei runtastic und Geocaching wäre ja ein Ersatzakku wirklich sinnvoll.

    1. Naja, die Tatsache, dass GPS sehr viel Strom zieht, kann man auch durch gute Programmierung nicht beheben. Wer den ganzen Tag unterwegs ist und ein Tracking-Tool laufen lässt, kommt wohl um Zusatz-Power nicht herum.

    2. Die App erlaubt es, den Trackingsintervall selbst festzulegen.
      Das Speichernder Punkte kann dann auch noch von der zurückgelegten Wegstrecke abängig gemacht werden.
      Bei meinem iPod (aktuelle Generation) reicht das schon für einige Stunden.

      1. Wie funktioniert denn das Tracking beim iPod? Der hat doch gar keinen GPS Empfänger. Die Positionsbestimmung geht doch da nur bei WLAN Empfang, oder? Und wo gibt es in den Bergen ordentlichen WLAN Empfang?
        Fragen über Fragen!

  2. Kann ich mir auch vor meiner Tour einen Punkt setzen, damit ich am Ende dieser weiß, wie lange ich gelaufen bin und Vorallem wieviel km ich zurück gelegt habe?
    Vielen Dank vorab.
    P.S. Ihr seid echt klasse.

  3. Weiß einer ob auch Touren in 3D festgehalten werden die außerhalb der örtlichen Höhen liegen? Sprich auch geeignet zur Aufzeichnung der Flugstrecke??
    Besten Dank im Voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de