Gesundes Kind: GEO Wissen mit neuer digitalen Ausgabe für das iPad

Der Verlag Gruner + Jahr hat mal wieder eine neue App für das iPad veröffentlicht. Die neue Ausgabe des digitalen Magazins hört auf den Namen Gesundes Kind.

Gesundes Kind GEO Wissen 2

Das Magazin GEO Wissen Gesundheit ist euch vielleicht schon einmal über den Weg gelaufen. Immerhin haben wir vor einiger Zeit ja schon eine digitale Ausgabe vorgestellt, dort drehte sich alles um das Thema Rücken, von dem ja viele von uns ein Liedchen singen können. Die neue Ausgabe richtet sich speziell an Eltern, denn sie dreht sich um das Thema Kindergesundheit. Gesundes Kind (App Store-Link) steht ausschließlich für das iPad zum Download bereit und kann für 4,99 Euro aus dem App Store geladen werden.

„Der beste Schutz vor Allergien und Neurodermitis, ein Überblick über die wichtigsten sprachlichen, motorischen und kognitiven Entwicklungsschritte eines Kindes sowie alle Fakten zum Impfen“, lautet die Beschreibung des gerade einmal 13,8 MB großen Download. Aus technischer Sicht wird hier schon klar: Innerhalb der App müssen weitere Inhalte heruntergeladen werden.

Gesundes Kind kann ohne Internetverbindung genutzt werden

Im Hauptmenü von Gesundes Kind können fünf verschiedene Themen sowie ein Video, das extra für die digitale Ausgabe des Magazins angefertigt wurde, mit jeweils einem Fingertipp heruntergeladen werden. Sobald man die Inhalte einmal geladen hat, kann die gesamte App ohne aktive Internetverbindung verwendet werden.

Ein Kapitel hört beispielsweise auf den Namen „Das kranke Kind – Symptome und Krankheitsbilder“ und ist wiederum in mehrere Unterthemen unterteilt. Egal ob Erkrankungen der Atemwege und Lunge, der Haut und des Skeletts oder auch von Augen Ohren und Zähnen: In den einzelnen Kapiteln erfährt man von Karies bis hin zur Schuppenflechte eigentlich alles, was ein Kind bekommen kann.

Gesundes Kind GEO Wissen 1

Den Gang zum Arzt kann die App Gesundes Kind natürlich nicht ersetzen. Die einfach verständlichen und gut strukturierten Inhalte können aber ganz sicher dabei helfen, Symptome frühzeitig zu erkennen – und das kann ja durchaus positive Auswirkungen auf den Heilungs- bzw. Krankheitsverlauf haben.

Auch wenn die iPad-App nur im Querformat nutzbar ist, finden wir die Navigation richtig gelungen. Über das Hauptmenü gelangt man schnell zum gewünschten Thema, dort erfolgt der Wechsel von einem zum nächsten Abschnitt mit einem einfachen Fingerwisch von unten nach oben. Gleichzeitig hilft eine Leiste am rechten Bildschirmrand bei der Navigation und erlaubt den schnellen Sprung zu einem bestimmten Thema oder direkt zurück in das Menü.

Auf Anhieb haben wir lediglich einen kleinen Wunsch für die App: Eine integrierte Suchfunktion wäre mehr als praktisch, wenn man Informationen zu einer bestimmten Krankheit sucht. Hier stellt sich aber die Frage, ob das überhaupt richtig funktionieren würde, wenn zum Beispiel noch nicht alle Inhalte offline gespeichert sind. Klar ist dagegen auf jeden Fall, dass man für 4,99 Euro jede Menge Inhalt bekommt – das eine oder andere Ratgeber-Buch kann da sicherlich nicht mithalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de