Letzte Chance: iOutBank Pro Gewinnspiel

72 Kommentare zu Letzte Chance: iOutBank Pro Gewinnspiel

Euch verbleiben nur noch wenige Stunden. Hinterlasst bis Mittwoch um 12:00 Uhr einen Taschengeld-Kommentar und seid bei der iOutBank Pro Verlosung mit dabei!

Nach zwei Wochen mit etwas preiswerteren Apps haben wir nun wieder einen echten Kracher für euch. iOutBank Pro zählt zu den erfolgreichsten deutschen Apps, obwohl sie mit 6,99 Euro nicht gerade günstig ist. Es gibt zwar eine kostenlose Lite-Version, die allerdings mit einigen Beschränkungen versehen ist.

Auch die S-Banking App der Sparkasse ist nicht für alle eine Alternative, schließlich hat dort nicht jeder von uns ein Konto. Mit iOutBank Pro steht euch die Tür zum mobilen Banking bei vielen Banken offen, noch dazu gibt es zahlreiche Funktionen, die man bald nicht mehr missen mag. Weitere Funktionen haben wir bereits hier aufgelistet.

Insgesamt verlosen wir in Zusammenarbeit mit dem Entwickler stoeger IT fünf Lizenzen im Wert von jeweils 6,99 Euro. Wer die App gewinnen will, muss lediglich einen Kommentar hinterlassen und uns verraten, wie hoch sein erstes Taschengeld ausgefallen ist.

Am kommenden Mittwoch, den 28. April 2010, werden wir um 12:00 Uhr unter allen Teilnehmer fünf Gewinner auslosen. Da wir die Sieger per E-Mail benachrichtigen, solltet ihr eine gültige Mailadresse angeben, die wir natürlich vertraulich behandeln. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Kommentare 72 Antworten

  1. Hallo, ich nehme auch mal an der Verlosung Teil.

    Ich habe in der Grundschule 2 Mark pro Woche bekommen und die dann immer gleich zum nächsten Kiosk geschleppt, für Haribo und MickeyMouse.

  2. Mein erstes Taschengeld waren 2 Mark in der Woche. Und wenn ich mich recht erinnere, hat das immer genau für ein MickeyMouse Heft und etwas Süßes in dem kleinen Laden neben der Schule gereicht 🙂

  3. Also mein erstes Taschengeld hab ich mit 10 bekommen und das waren 15 Mark im Monat. Plus Extrageld natürlich, wenn ich Nachmittagsschule hatte;)

  4. Hmm…ich habe damals in der Grundschule mit einer Mark pro Woche angefangen…wusste aber nie so recht, was ich damit anfangen sollte.

  5. Ich habe damals jeden Sonntag 2 Mark bekommen plus die Pfennige, die mein Papa zuviel in seiner Geldbörse hatte 🙂

    Da fällt mir aber noch was Lustiges ein. Unser jüngster Sohn bekam als er ca. 4 Jahre alt war eine Taschengelderhöhung, auf 2,50€.
    Wir fragten ihn, wie er es denn gerne hätte (also 5×50 Cent oder 2 Euro Stück und 50 Cent usw.) Er überlegte kurz und meinte dann ganz trocken: „In Scheinen bitte“ 🙂

    LG Conny

  6. Ich habe 50 Pfennig pro Woche bekommen, musste dafür dann aber den Bürgersteig kehren. Das Geld ging drauf für den Kaugummi-Automaten an der Ecke.

  7. Mein erstes Taschengeld waren 2,50 DM. Wollte im Supermarkt immer Süßigkeiten und Spielzeug haben.
    Habe dann immer solange gequängelt( ich glaube ich war da 8 Jahre ), bis ich dann regelmäßig von meinen Eltern regelmäßig Taschengeld bekommen bekam.
    lg. Patrick

  8. Ich würde auch gerne teilnehmen… 🙂
    Mein erstes Taschengeld hab ich recht früh bekommen und das dürfte damals eine Mark in der Woche gewesen sein. Da ich zu der Zeit eh nichts hatte wofür ich Geld ausgegeben hab hat sich das im Laufe der Monate dann zusammenaddiert und ich konnte mir lauter Krimskrams kaufen. 😀

  9. Ich bekam in der Woche 2 „DDR-Mark“ . Gab aber auch in der gegend meiner Kinderzeit weit und breit keinen Laden – also hat mich das nicht gestört.

  10. Also ich habe zunächst auch 50 Pfennig bekommen(pro Woche), dann jedes Jahr glaub 2DM mehr bekommen.
    Ging oft für Spaghetti Kaugummis drauf, welche ich zufällig am Bahnhof letzte Woche wieder entdeckt habe!:)

  11. Wow, ist die Liste schon lang. Genauso lange ist es wohl her, dass ich mein erstes Taschengeld bekommen habe – mit dem Start meiner Schulzeit (Grundschule). Damals waren es 50 Pfennige pro Woche – zu der Zeit hat die Kugel Eis allerdings auch nur 10 Pf. gekostet! Und Süßigkeiten bekam man bereits für nur 1 Pf. – am Kiosk!!!

  12. Ich hab damals mit 8 mein erstes mal Taschengeld bekommen. Jeden Sonntag gabs von Papa ein 2 Mark Stück, dass musste dannn aber auch bis zum nächsten Sonntag reichen.

  13. Die App gab es vor einiger Zeit mal für einen Tag lang für 0,79€, zu der Zeit hatte ich schon iOutBank lite in Verwendung und dachte wieso sollte ich mir zu dem Preis nicht gleich die Vollversion holen 🙂

    Will die App aber noch einem Freund schenken. Also: 1€ pro Woche (da war ich 8, glaube ich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de