Google Arts & Culture: Jetzt mit umfassender Online-Ausstellung über die spanische Küche

Lecker, lecker, lecker

In der kostenlosen App Google Arts & Culture (App Store-Link) könnt ihr Menschen und Künstler kennenlernen, Sammlungen erforschen, durch Geschichten stöbern und mehr. Und ab sofort gibt es eine neue Online-Ausstellung.

In Zusammenarbeit mit der spanischen „Royal Academy of Gastronomy“ wird eine umfassende Ausstellung über die spanische Küche angeboten. Erstmals widmet sich Google Arts & Culture der kulinarischen Kultur einer Landes. „Spain: An Open Kitchen“ vereint mehr als 60 Ausstellungen und redaktionelle Beiträge, mehr als 60 Meinungen von Lebensmittelexperten und über 2.000 Bilder, Skizzen und Videos.

Aufgeteilt ist das ganze in drei Bereiche:

  • Die Gesichter“: Menschen hinter der bemerkenswerten spanischen Esskultur.
  • Die Aromen“: traditionelle Geschmäcker und regionale Gerichte wie der iberische Schinken oder die typisch spanischen Tapas.
  • Die Fusion“: entdeckt, was passiert, wenn Essen auf Kunst, Architektur und Kultur trifft.

Genießt fantastische Geschichten aus ganz Spanien und trefft dabei die Menschen, die das kulinarische Erbe des Landes geprägt haben. So auch zum Beispiel Küchenchef Ferran Adrià, der die Strandbar elBulli an der Costa Brava zum berühmtesten Restaurant der Welt machte. Oder lernt die gastronomische Pionierin Clara María González de Amezúa kennen, die mit der Gründung von Alambique ein Zeichen setzte. Denn diese Kochschule spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der spanischen Küche.

Über die angegebenen Links ist die neue Online-Ausstellung im Browser erreichbar, in der iOS-App konnte ich die kulinarische Reise nur über die Suche ausfindig machen. Tippt einfach „Spain“ in das Suchfeld ein.

Google Arts & Culture
Google Arts & Culture
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de