Gratis-App „manualONE“ listet Bedienungsanleitungen, Belege & Garantien

Ihr habt die Anleitung von eurem Fernseher verlegt? Kein Problem, denn die neue iPhone-App manualONE findet sie für euch – zumindest in vielen Fällen.

manualONE

Mit manualONE (App Store-Link) bin ich heute über eine neue iPhone-App gestolpert, die auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck macht. manualONE möchte nämlich zu technischen Geräten Bedienungsanleitungen auflisten. Das klingt verdammt praktisch, allerdings ist die App noch in der Beta-Version, was allerdings keineswegs erwähnt wird, und noch mit vielen Kinderkrankheiten kämpfen muss.

In manualONE könnt ihr eure Geräte entweder manuell eintragen oder den Barcode-Scanner verwenden. In unserem Test wurden, bis auf die neue Apple Watch, alle Geräte gefunden. Fernseher, Drucker, Waschmaschine, Kamera, Kaffeemaschine und vieles mehr. Zu jedem Produkt könnt ihr das Kaufdatum und die Garantie hinterlegen, optional lässt sich auch ein eigenes Foto und weitere Notizen hinzufügen. Zu den gängigsten Produkten werden schon jetzt viele Anleitungen gefunden. Neben Informationen zur Ausstattung und weitere technische Details, lässt sich die Bedienungsanleitungen öffnen und anzeigen.

Hier wird im Hintergrund ein PDF-Dokument geladen, jedoch sei auch gesagt, dass nicht zu jedem Produkt eine Anleitung hinterlegt ist. Dann könnt ihr eine nette Mail an die Entwickler schreiben und höflich nachfragen, ob die Anleitung nicht in der hintersten Schublade liegt. Ebenfalls praktisch, insofern hinterlegt: manualONE listet separat den Service-Kontakt mit Telefonnummern, Formulare und mehr.

Zudem gibt es direkt Zugriff auf alle hinterlegten Garantie-Belege, auch könnt ihr euch Tipps ansehen. Dort wird beispielsweise gezeigt, wie man Strom sparen kann, wie eine Tastatur an den Smart-TV angeschlossen wird oder wie man einen Flachbildfernseher richtig reinigt.

Beta-Version mit viel Verbesserungsbedarf

Um manualONE nutzen zu können ist eine Registrierung Pflicht – entweder per Facebook oder E-Mail. Außerdem müssen die Entwickler unbedingt an der Struktur ihrer App arbeiten. So ist das Auffinden und Abrufen der Anleitungen wirklich versteckt. Ihr müsst erst das Produkt aus der „Übersicht“ aufrufen und könnt dort die technischen Daten einsehen, wer dann die Anleitung aufrufen möchte, muss in der Navigation „Anleitung“ auswählen und kann dann nur zum zuvor angezeigten Produkt aus der Übersicht die Anleitung anzeigen. Das ist alles, aber nicht intuitiv und geht deutlich einfacher.

Wir finden: Die Idee von manualONE war lange überfällig. Wer manualONE nutzt, muss im Internet nicht mehr nach den richtigen Anleitungen suchen. Der Startschuss ist gefallen, allerdings haben die Entwickler noch einiges zu tun. Die iPhone-App manualONE ist ein Gratis-Download ohne Werbung, ist 5,8 MB groß, erfordert mindestens iOS 8 und ist für das iPhone 6 bereit.

manualONE im Video


(YouTube-Link)

Kommentare 15 Antworten

    1. Ich denke dass zu 97 % aller Internetnutzer über mindestens eine Emailadresse verfügen, somit ist dies keine schwere Hürde. Zumal ja jeder Onlinedienst einen Account verlangt, allein nur um gegebenenfalls das Passwort zurückzusetzen

      1. Verstehe auch nicht weshalb es überhaupt noch gesondert erwähnt werden sollte (geschweige denn in jeglicher Form kritisiert). Es gehört zum absolutem Standard der Internet-Bürokratie.

        1. Na dich würde ich nicht als Buchhalter anheuern 😉 – du würdest sämtliche Ordner und Dateien ohne Beschriftung liegen lassen…

          Na wie dem auch sei – ich wäre an den Vorteilen für den Anbieter interessiert: (…)

        2. Kleiner Nachtrag: Ich habe einige fehlenden Bedienungsanleitungen meiner Geräte gemeldet und diese wurden innerhalb weniger Stunden(!) nachgereicht.
          Darüber benachrichtigt wurde ich per E-Mail (*hust*)…

          Die App bekommt von mir trotz Beta Stadium auch eine Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de