Günstige Alternative: Belkin Bluetooth Musik-Empfänger

Viele von euch haben sicher schon mit dem Kauf einer Soundanlage für ihr iPhone oder iPad nachgedacht – es geht allerdings auch einfacher.

In den meisten Wohnzimmer ist sicherlich schon eine Stereo-Anlage vorhanden, die über diverse Eingänge verfügt. Zusammen mit dem Belkin Bluetooth Musik-Empfänger und den zwei beiliegenden Verbindungskabeln (Chinch und 3.5mm) kann man so einfach Musik von einem iPhone, iPad oder sonstigen Bluetooth-fähigem Gerät abspielen.


Der Bluetooth-Receiver ist gerade mal etwas größer als eine 2-Euro-Münze und schnell mit der heimischen Anlage verbunden. Auch die Verbindung mit dem iOS-Gerät der Wahl klappt wunderbar und einfach: Man muss nur Bluetooth aktivieren, schon wird der kleine Adapter gefunden und kann mit dem Gerät gekoppelt werden.

Nicht nur Musik wird dann über die Anlage ausgegeben, sondern auch alle anderen Töne, etwa aus Spielen oder anderen Apps. Wie bei anderen Bluetooth-Geräten dieser Art schaltet der Ton automatisch auf das iPhone um, sobald ein Anruf eingeht.

Klanglich bietet der Belkin Bluetooth Musik-Empfänger ein ordentliches Ergebnis, natürlich sollte man – auch abhängig von der Anlage und der Qualität der Musikdateien – keine Wunder erwarten. Mit einem Preis von rund 30 Euro bei Amazon – stellt der kleine Adapter aber eine kostengünstige Alternative zu einer teuren Soundanlage dar. Bei eBay haben wir einen Preis von 25,08 Euro gefunden.

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. klanglich wie bereits bemerkt sind aber auch aus einem anderen Grunde keine Wunder zu erwarten, schon allein die per Bluetooth mögliche Soundbandbreite, selbst als komprimierter Datenstrom stösst technisch früher an die Grenzen als bei einem 2,4 GHZ Übertragungssystem oder Wifi-Streamern, ich habe mich als Klangliebhaber daher lieber für den Airport-Express entschieen, allein schon aus dem Grund weil das Audiosignal bei Verwendung des Lichtleiteranschlusses digital bleibt und nirgends als „analoges“ Signal an Klang verliert.
    Für wenige Euro mehr hat man also eine auch unter HiFi Freaks-Masstäben annehmbare Soundqualität ohne sich eine ganze neue Anlage hinstellen zu müssen, die meissten portablen Systeme verfügen über einen Toslink-Anschluss oder einem Coax Stereo-Line-In, beides kann der Airport-Express mit Bavur….

    Uwe

    ps: die elektronische Bucht ist auch voll mit gebrauchten Airport-Express-Geräten

  2. @Marc: eigentlich schon, es stellt sich nur die Frage wo du im Auto das Netzteil für den Adapter einsteckst. Außerdem braucht dein Autoradio natürlich noch nen aux Eingang.

  3. Also, ich hab mir das Teil neulich über die Buch besorgt – und für mich Otto-Normal-Hörer, der mit der eingeschränkten Sound-Bandbreite einer mp3-Datei sehr gut leben kann, ist dieses kleine Gerät optimal für die schnelle adhoc-Verbindung von iPad oder iTouch zur Anlage.
    Die 25 Euro waren mal gut investiert.

  4. Fabian habt ihr nachgeforscht ob es mit dem iPhone 4 kompatibel ist. Ich denke es geht nicht. Die bluetooth Software oder Hardware vom phone ist zu neu oder sowas. Es koppelt sich ja nicht mal mit andere Handys der neusten Generation..

  5. Das iPhone, auch die älteren, koppelt sich noch nie mit anderen Handys, sondern nur mit Freisprecheinrichtungen oder Audiogeräten. Einer der immer noch bestehenden großen Kritikpunkte. Jedes 50 Euro-Handy mit BT kann das.

  6. Hi klar kannst du es im Auto verwenden !

    Das ding wird ja auch nur mit einem externen Netzteil versorgt.

    Braucht nur bei http://www.reichelt.de mal schauen, da bekommst du bestimmt ein passendes Netzteil füs Auto.

    Und es geht wunderbar mit dem iPhone 4 !

    Die Reichweite ist nur sehr bescheiden ! Gerade mal 2 Räume weit gings ca 50m2.

    Das 2te Manko: Das iPhone und iPad verbinden sich nicht automatisch, weil es keine Freisprechanlage ist, man muss jedes mal selber verbinden.

    Oder wenn gleich was richtiges haben willst:

    http://www.parrot.com/de/produkte/auto-freisprechanlagen

    Kann ich dir nur empfehlen !

  7. Wenn es ein Netzteil braucht, dann braucht es doch keine 220 V!!!
    Mußt Dich nur informieren welche Spannung das Ding braucht. Vielleicht sind es ja 12V. Ansonsten gibt es auch Adapter von 12V auf irgendwas.

    1. Pack Dich lieber mal an die eigene Nase! Wenn Du von „ein deutsch“ redest, verwendest Du Deutsch als Substantiv und musst es daher groß schreiben!

      So sehr ich Dein Anliegen verstehe und unterstütze – auch ich wünschte mir zur besseren Lesbarkeit ein korrektes Deutsch in den Kommentaren – so sehr stören solche Kommentare (wie auch mein eigener hier!) – genauso wie „Erster-Rufe“!

      Also lieber nur zum Thema schreiben!
      – Just my 2 Cents!

  8. Es geht mit allen iPhone-Modellen. Ausgenommen sind iPhone Classic und iPod Touch vor der 3. Generation, wenn ich mich nicht täusche 😉

  9. Finde das gerade mit dem AirPort Express interessant. Ich habe ein iphone4 und finden die Funktion nicht, wo ich über Airtunes einstellen kann.

    Kann mir das einer helfen?

    Mit meinem iPad klappt es wunderbar.

    Vielen dank

  10. Mal abgesehen von groß und klein Schreibung und der manchmal unnützen Auto Korrektur, wird hier einiges an Mist verzapft genau wie im Store bei den Bewertungen auch. Sorry das musste mal raus. Fehler passieren aber vieles ist schlicht gna. Vielleicht bin ich zu alt. So un nun nur noch topic gebundenes von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de