Günstiger tanken: Welche Spritpreis-App ist euer Favorit?

Ein Mini-Update für die TankenApp der Telekom hat uns heute vor eine Frage gestellt: Welche Spritpreis-App ist eigentlich die beliebteste? Diese Frage könnt ihr beantworten.

mehr-tanken Clever Tanken TankenApp 1 ADAC Maps

Seit die Markttransparenzstelle der Bundesregierung die Spritpreise der Tankstellen in Deutschland sammelt und die Daten Entwicklern von Apps aus dem App Store zur Verfügung stellt, kann man sich darauf verlassen, dass die angegebenen Preise mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt sind und man nicht einen unnötigen Umweg in Kauf nimmt, nur weil man eine vermeintlich günstige Tankstelle entdeckt hat. Aber welche der Spritpreis-Apps ist die beliebteste? Vor unserer Umfrage wollen wir die Favoriten kurz zusammenfassen.


TankenApp von T-Online.de

Die kostenlose iPhone-App finanziert sich durch Werbung, die durch eine einmalige Zahlung von 3,59 Euro deaktiviert werden kann. Das Design ist bunt und Bedarf einer kurzen Eingewöhnung, dafür gibt es aber zahlreiche tolle Funktionen, wie etwa die Suche nach günstigen Tankstellen entlang einer Route.
iPhone, kostenlos (Werbung/In-App-Kauf), Nutzerwertung: 3,5 Sterne

Clever Tanken

Die werbefreie App muss vorab bezahlt werden. Was früher aufgrund der geringeren Nutzerzahl ein Problem war, spielt jetzt dank der offiziellen Datenquelle keine Rolle mehr. Die App ist übersichtlich und schlicht gehalten – so ist sie intuitiv bedienbar.
iPhone, 1,79 Euro (keine Werbung), Nutzerwertung: 4,5 Sterne

mehr-tanken

So etwas wie der Evergreen der Spritpreis-Apps, schon seit mehr als drei Jahren im App Store. Ständige Weiterentwicklungen, übersichtliches Design. Die Werbeeinblendungen werden beim Kauf eines Zusatz-Pakets für 89 Cent dauerhaft deaktiviert. Unter anderem kann man sich direkt mit einer Navi-App zur günstigsten Tankstelle navigieren lassen.
iPhone, kostenlos (Werbung/In-App-Kauf), Nutzerwertung: 4,5 Sterne

1-2-3 Tanken

Die unbekannte App. Erst im November 2013 im App Store erschienen, aber ebenfalls an die offizielle Datenquelle angebunden. Für 1,99 Euro wird die Premium-Version freigeschaltet, die werbefrei ist und unter anderem einen Preisalarm für beliebig viele Tankstellen bietet. In Zukunft sollen ausführliche Preis-Statistiken hinzugefügt werden.
iPhone, kostenlos (Werbung/In-App-Kauf), Nutzerwertung: 4,5 Sterne

ADAC Maps

Eigentlich eine Karten-Applikation, allerdings auch die einzige App, die man nativ auf dem iPad nutzen kann. Auf der Karte kann man sich die Tankstellenpreise anzeigen lassen und direkt eine Route erstellen. Durch die vielen Zusatz-Features gelangt man nicht direkt zu den Spritpreisen, dafür bekommt man aber eine Universal-App. Kann durch zahlreiche In-App-Käufe erweitert werden, ADAC-Mitglieder bekommen die Premium-App.
Universal-App, kostenlos (In-App-Käufe), Nutzerwertung: 4 Sterne

[poll id=“102″]

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Früher, vor der Meldepflicht, war mehr-tanken mein Favorit. Jetzt ist es die TankenApp, da die Suche entlang einer Route eine von mir viel genutzte Funktion ist und dass die Ergebnisse sinnvoll sortiert werden. Z.B. Suche ich nach der günstigsten Tankstelle, werden die Tankstellen mit dem gleichen Preis nach Entfernung aufsteigend sortiert. Das ist bei mehr-tanken leider nicht der Fall. Die anderen Apps habe ich nicht getestet.

    1. Cool, da gibts sogar einen Push-Dienst, der über jede Preisänderung an der gewählten Tanke/ des gewählten Kraftstoffs informiert. Hab ich mir gleich mal gesetzt, da ich fast immer an derselben tanke.
      Gefallt mir, tanke schön!

      1. Genau, man kann sogar den Preis festlegen bei dem man die Benachrichtigung bekommen möchte. Wie gesagt, die Preise stimmen sogar immer bei der Tanke in unserem 500 Seelen-Dorf.

  2. Die Clever Tanken App hat auch eine Kartenansicht ,mit den Preisen und arbeitet mit Navigationsprogrammen wie Navigon, Karten und Google Maps zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de