mehr-tanken findet jetzt auch Elektro-Ladesäulen

Version 3.6.0 der mehr-tanken-App integriert ab sofort auch die Standorte von Elektro-Ladesäulen.

Ihr habt ein Auto mit Stromantrieb? Dann könnt ihr jetzt in der App mehr-tanken (App Store-Link) auch Elektro-Ladesäulen finden. In dein Sucheinstellungen könnt ihr den Radius bestimmt, den Verbund wählen, den Stecktyp hinterlegen und die Ladeleistung auswählen. In einer Liste werden alle in der Nähe befindlichen Ladestationen angezeigt, optional gibt es auch eine Kartenansicht.

Weiterlesen

Mehr-Tanken: Update für Benzinpreis-Community bringt Backup-Möglichkeit und Widget

Auch auf meinem iPhone hat die Benzinpreis-App Mehr-Tanken immer noch einen Stammplatz sicher.

Mehr-Tanken (App Store-Link) lässt sich als Universal-App kostenlos aus dem deutschen App Store laden. Die App finanziert sich über Werbung, die per In-App-Kauf entfernt werden kann. Für die Installation sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch etwa 74 MB an freiem Speicher bereit stellen.

Weiterlesen

mehr-tanken jetzt auf der Apple Watch: Welche App nutzt ihr zum Preis-Check?

Die Fahrt zur Tankstelle kostet immer viel Geld. Wer möglichst wenig ausgeben möchte, sollte die Preise vergleichen.

Nachdem die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe ihre Daten für Entwickler zum Abruf freigegeben hatte, sind Tanken-Apps wie Pilze aus dem Boden geschoßen. Einer der ersten Vertreter war damals das kostenlose mehr-tanken (App Store-Link). Mit dem neusten Update auf Version 3.3.0 funktioniert mehr-tanken jetzt auch auf der Apple Watch und zeigt auch Tankstellen samt Preise am Handgelenk an.

mehr-tanken finanziert sich dabei über Werbebanner, die aktuell echt nerven und über der Preisanzeige liegen – für 99 Cent lassen sich diese deaktivieren. Des Weiteren ist eine Suche entlang von Routen möglich, auch Favoriten können gespeichert werden. Im Profil lässt sich die favorisierte Spritsorte festlegen, auch gibt es verschiedene Sortiermöglichkeiten. Das Layout ist modern und aktuell.

Weiterlesen

mehr-tanken: Neues Design, Routen-Option und mehr Infos

Frisch eingetroffen: Version 3.0 von mehr-tanken kann ab sofort installiert werden.

An der Tankstelle kann es schnell teuer werden. Wer ein paar Euros einsparen möchte, greift beispielsweise auf das frisch aktualisiert mehr-tanken (App Store-Link) zurück, um zum richtigen Zeitpunkt den Tank voll zu machen. Das Update Auf Version 3.0 bringt nicht nur ein neues Layout mit sich, sondern auch neue und praktische Funktionen.

An das neue Design von mehr-tanken muss man sich anfangs gewöhnen. Die Anordnung hat sich nicht grundlegend geändert, allerdings setzt man auf ein vereinfachtes Layout. So gibt es jetzt eine Normale Suche, in der ihr Spritsorte und den Radius frei einstellen könnt, in der Schnellsuche ist hingegen der Radios fest auf 10 km festgelegt, um so in fremden Umgebungen möglichst schnell die nächste Tankstelle zu finden.

Weiterlesen

Günstiger tanken: Welche Spritpreis-App ist euer Favorit?

Ein Mini-Update für die TankenApp der Telekom hat uns heute vor eine Frage gestellt: Welche Spritpreis-App ist eigentlich die beliebteste? Diese Frage könnt ihr beantworten.

Seit die Markttransparenzstelle der Bundesregierung die Spritpreise der Tankstellen in Deutschland sammelt und die Daten Entwicklern von Apps aus dem App Store zur Verfügung stellt, kann man sich darauf verlassen, dass die angegebenen Preise mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt sind und man nicht einen unnötigen Umweg in Kauf nimmt, nur weil man eine vermeintlich günstige Tankstelle entdeckt hat. Aber welche der Spritpreis-Apps ist die beliebteste? Vor unserer Umfrage wollen wir die Favoriten kurz zusammenfassen.

Weiterlesen

Im Vergleichstest: Was ist die beste Spritpreis-App für das iPhone?

Erst vor wenigen Tagen hat die Markttransparenzstelle offiziell ihre Daten zur öffentlichen Nutzung freigegeben – mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, die die Daten auf dem iPhone anzeigen.

Entwickler, die die Daten in der eigenen App nutzen möchten, mussten sich zuvor anmelden und von der MTS zugelassen werden. Wir haben uns alle vier Tanken-Apps angesehen und möchten euch die Vor- und Nachteiler aller auflisten. Was bei allen Apps gleich ist: Die MTS übermittelt keine Daten für Ultimate Diesel, Super Plus, LKW Diesel oder Autogas, nur die Preise von Diesel, Super E10 und Super (E5) werden verschickt.

Weiterlesen

mehr-tanken: Benzinpreise jetzt von offizieller Stelle

Schonmal eine Meldung vorab, auch wenn es erst ab dem 31. August losgeht: In der iPhone-App mehr-tanken gibt es bald „offizielle“ Spritpreise.

Update am 12. September: Ab sofort zeigt mehr-tanken die Daten der Markttransparenzstelle an. „Da nicht die Preise aller Sorten von der MTS übermittelt werden und auch nicht alle Tankstellen teilnehmen müssen, zählen wir aber weiterhin auf die Preiseingaben unserer starken Gemeinschaft“, so Maurice Swimm, Geschäftsführer der verantwortlichen webfactor media GmbH.

Artikel vom 22. August: Hat der Spritwahnsinn bei ein Ende? Ab dem 31. August wird man auch in der iPhone-Applikation mehr-tanken (App Store-Link) offizielle Preise für Benzin und Diesel finden können. mehr-tanken wurde als Verbraucher-Informationsdienst für die Markttransparenzstelle (MTS) zugelassen.

Das bedeutet: Das „mehr-tanken“ Team arbeitet eng mit der MTS zusammen, liefert weiterhin eigene Daten, kann nach dem Start der Testphase aber auch die gesammelten MTS-Daten an die Nutzer weitergeben. Dank dieser Kombination sollte man in Zukunft noch leichter herausfinden können, wo man in seiner Nähe am günstigsten tanken kann. 

Weiterlesen

Geld sparen: mehr-tanken jetzt mit Preisalarm und iPhone 5-Support

Die Fahrt zur Tankstelle hat vor allem im letzten Monat keinen Spaß bereitet. Nie zuvor waren die Spritpreise höher als im September 2012.

Über die kostenlose Applikation mehr-tanken (App Store-Link) hatten wir schon öfters berichtet. Ab sofort liegt sie in Version 2.6 zum Download bereit und bringt vor allem ein neues und sehr nützliches Feature mit: Einen Preisalarm für Spritpreise – quasi das gleiche, was auch wir für Apps anbieten.

Ab sofort lässt sich ein Preisalarm für Tankstellen in den Favoriten aktivieren. Dazu legt man einen Preis fest – wenn dieser unterschritten wird, wird man mit einer Push-Nachricht darüber informiert. Diese Funktion lässt sich für 89 Cent als In-App-Kauf „Flizzi Tools“ freischalten. Wer übrigens schon die große Übersichtskarte gekauft hat, bekommt die Funktion automatisch dazu.

Weiterlesen

mehr-tanken: Nächstes Update im Kampf gegen Spritpreise

Die mehr-tanken-Community hat sich erstaunlich gut entwickelt. Das liegt auch an den fleißigen Entwicklern.

mehr-tanken (App Store-Link) ist eine Sprit-Preissuchmaschine für das iPhone. Die kostenlose App hat gestern das bereits zweite große Update erhalten und kommt jetzt in Version 2.6 daher. Besonders wichtig: Die Community wächst immer weiter, die Aktualität der gemeldeten Preise nimmt daher ebenfalls zu. Alleine im Umkreis von 5 Kilometern konnte ich heute Mittag vier Tankstellen finden, an denen der Preis innerhalb der letzten paar Stunden gemeldet wurde.

Weiterlesen

mehr-tanken: Navi-Anbindung und Öffnungszeiten

Über mehr-tanken haben wir schon vor wenigen Wochen berichtet. Nun gibt es mal wieder ein Update.

Die Sprit-Preise sind ja weiterhin auf einem Niveau, wo tanken keinen Spaß macht. Die günstigste Tankstelle in der Nähe zu finden, ist unter anderem mit mehr-tanken (App Store-Link), einer kostenlosen iPhone-App, möglich. Mit dem heutigen Update liegt die Applikation in Version 2.5 vor.

Zu den größten Neuerungen zählt die Option, die Navigation zur nächsten Tankstelle in einer Navi-App zu starten – Navigon, TomTom, Sygic, Waze und die normale Karten-Applikation werden derzeit unterstützt.

Neben kleinen grafischen Veränderungen und internen Änderungen gibt es jetzt auch eine Anzeige von Öffnungszeiten, auch hier kann man als Nutzer entsprechende Daten einpflegen und der Community zur Verfügung stellen. Außerdem können verfügbare Spritsorten und deren Reihenfolge für jede Tankstelle separat gespeichert werden.

Als ich mehr-tanken vor kurzem ausprobiert habe, hat die App immerhin bei drei von fünf Tankstellen die korrekten Preise angezeigt. Zufrieden kann man auch mit dem Fortschritt der App sein – die Entwickler nehmen das Projekt ernst und lassen sich immer wieder neue Funktionen und Verbesserungen einfallen.

Weiterlesen

Kampf gegen Spritpreise: Clever Tanken & Mehr Tanken

Die Spritpreise bewegen sich derzeit wieder auf einem extrem hohen Niveau. Lohnt sich das Sparen per App?

Wir haben zwei Kandidaten genauer unter die Lupe genommen. Eine kostenpflichtige App und ein kostenloses Angebot. Beide versprechen, den jeweils günstigsten Preis in der Umgebung zu finden. Aber funktioniert das wirklich?

Clever Tanken (App Store-Link) kann für 1,59 Euro geladen werden und liegt momentan in den Top-10 der iPhone-Charts. Das Hauptproblem der App haben wir schon vor längerer Zeit angemerkt: Durch die Tatsache, dass die Basis-Version bezahlt werden muss, ist der Nutzerstamm nicht so hoch, wie er sein könnte.

Trotzdem verrichtet Clever Tanken zumindest in der Großstadt vernünftige Dienste. Bei drei der fünf nächsten Tankstellen war der richtige Preis angegeben, gerade in dichter besiedelten Gebieten kann es aber schon ganz anders aussehen.

Eine deutlich größere Nutzerschaft (und damit mehr potentielle Preisweitersager) gibt es in Mehr Tanken (App Store-Link). Die App wird kostenlos angeboten und kann auf Wunsch von Werbung befreit und mit Zusatz-Features ausgestattet werden.

In unserem Schnelltest wurden ebenfalls drei von fünf Tankstellen mit dem korrekten Preis angezeigt, witzigerweise waren es aber nicht die selben Tankstellen wie in der zuvor getesteten App. Insgesamt bekommt man aber auch mit dieser App keine 100-prozentige Preissicherheit.

Letztlich stellt sich die Frage, ob der Einsatz solcher Apps überhaupt lohnt? Die Preise wechseln so oft, dass man sie kaum noch verfolgen kann – in Österreich ist zum Beispiel zu eine Preiserhöhung pro Tag erlaubt, pünktlich um 12 Uhr mittags. Unsere Empfehlung: Am besten an einer freien Tankstelle tanken und große Konzerne meiden. Noch besser: Das Auto stehen lassen.

Weiterlesen

Apples App der Woche: Mehr-Tanken

In dieser Woche wurde Mehr-Tanken von Apple zur offiziellen iPhone-App der Woche gekürt. Grund genug für uns, einen Bericht darüber zu verfassen.

Ab und zu stellt Apple ja Programme ins Rampenlicht, die vielleicht nicht so toll sind, wie man es erwarten könnte. Mit Mehr-Tanken (App Store-Link) hat der iPhone-Hersteller aber unserer Meinung nach absolut ins Schwarze getroffen. Einer App, die von einer großen Community lebt, kann eigentlich kaum etwas besseres passieren, als durch die erhöhte Aufmerksamkeit viele Benutzer zu gewinnen.

Aus diesem Grund weisen wir auch gerne noch einmal auf die kostenlose Applikation Mehr-Tanken hin. Schließlich gilt hier das Motto: Je mehr Nutzer die App gebrauchen und aktuelle Preise melden, desto besser wird sie und noch mehr Nutzer können aktuelle Spritpreise in ihrer Umgebung finden. Auch die Entwickler lassen sich nicht lumpen und haben erst vor etwas mehr als einer Woche ein Update nachgeschobene.

So werden in der normalen Suche jetzt nur Tankstellen angezeigt, für die (hoffentlich) aktuelle Preise vorliegen. Neben vielen kleinen Änderungen und Fehlerbehebungen gibt es nun auch eine Funktion, um die zuvor getätigten In-App-Käufe noch einfacher wieder herzustellen.

Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn noch mehr Nutzer auf den Mehr-Tanken-Zug aufspringen. Das melden der aktuellen Preise ist nicht aufwändig und sollte zumindest nach dem Tanken in wenigen Sekunden erledigt sein. Leider scheinen viele Nutzer egoistisch zu denken, schließlich hat man vom Melden der aktuellen Preise zunächst nichts und kann auch nicht durch ein Bonus-System profitieren.

In Mehr-Tanken lässt sich die eingeblendete Werbung für 79 Cent deaktivieren, für den gleichen Preis gibt es eine große Tankstellen-Übersicht.

Weiterlesen

Mehr-Tanken: Günstige Preise melden & finden

Auch wenn der Monat gerade erst angefangen hat und das Konto noch voll ist: Beim Sprit kann man nie genug sparen.

1,50? 1,60? Oder gleich 1,70 für den Luxussprit mit 120 Oktan? An den Tankstellen fällt die Kinnlade oft weit nach unten. Noch weiter fällt sie meist, wenn man 500 Meter später für drei Cent pro Liter weniger hätte Tanken können.

Für das iPhone gibt es zwei große Apps zum Preisvergleich der Tankstellen. Einmal das bereits von uns erwähnte Clever-Tanken, dann das kostenlos angebotene Mehr-Tanken. Die App gratis mit ein wenig Werbung anzubieten, scheint aus unserer Sicht der richtige Weg – schließlich benötigt man eine große Nutzerschaft, um ständig aktuelle Preise melden zu können.

Bei Mehr-Tanken (App Store-Link) scheint das der Fall zu sein, schließlich gibt es von den Nutzern gute vier Sterne. Klar – in den Ballungsgebieten wird es stets die aktuellen Preismeldungen geben, daran lässt sich nichts ändern. Letztlich sind es ja die Tankstellen, die gleich mehrfach am Tag die Preise ändern. In Österreich soll das ja schon der Vergangenheit angehören.

Aber noch schnell zu den Funktionen von Mehr-Tanken: Mit einem Filter für verschiedene Spritsorten und für tagesaktuelle Preismeldungen hat man neben der Ortungsfunktion und Umkreissuche eigentlich die wichtigsten Funktionen in einem Satz genannt. Außerdem lassen sich favorisierte Tankstellen speichern oder gleich ganze Marken ausschließen.

Ein Blick ist Mehr-Tanken auf jeden Fall wert, vielleicht lassen sich so bei der nächsten Tankfüllung ja sogar ein ganzer Euro sparen. Das gesparte Geld könnte man in Werbefreiheit oder eine große Übersichtskarte investieren: Beides gibt es per In-App-Kauf für jeweils 79 Cent.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de