Nach dem Aus für 1-2-3 Tanken: Ich mache mit Bertha weiter Auch Clever-Tanken bleibt eine Empfehlung

Auch Clever-Tanken bleibt eine Empfehlung

Wenn es um Spritpreise geht, gab es bis vor kurzen eine App, die ich gerne genutzt und weiterempfohlen habe: 1-2-3 Tanken. Doch die Entwickler haben sich vor ein paar Wochen meiner Meinung nach selbst ins Knie geschossen, als sie aus einem einmaligen In-App-Kauf ein Abo für 4,99 Euro im Jahr gemacht haben. Dass das nicht unbedingt gut angekommen ist, hat sich bereits in euren Kommentaren unter unserem Artikel sowie auch in den Bewertungen im App Store gezeigt. Dort gibt es für 1-2-3 Tanken aktuell nur noch zwei Sterne.

Weiterlesen

Clever-Tanken: Benzinpreis-App integriert mit Update Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland

In Zeiten der Dieselkrise werden alternative Kraftstoffe immer wichtiger. Die Benzinpreis-App Clever-Tanken weist nun auch Wasserstoff-Tankstellen aus.

Clever-Tanken (App Store-Link) gehört zu den beliebtesten Benzinpreis-Checkern im App Store und kann dort kostenlos auf das iPhone geladen werden. Möchte man die Anwendung für ein Jahr werbefrei schalten, wird ein In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro fällig. Die 29 MB große App kann in deutscher Sprache genutzt und ab iOS 9.3 oder neuer installiert werden.

Weiterlesen

Clever Tanken ab sofort mit Preisalarm für Favoriten

Clever Tanken hat ein Update mit neuen Funktionen veröffentlicht.

Aktuell ist die Fahrt an die Zapfsäule nicht ganz so schmerzhaft. Dennoch solltet ihr im digitalen Zeitalter vorher die Preise per App prüfen, immerhin gibt es seit der Einführung der Markttranzparenzstelle eine zentrale Sammelstelle, bei der die aktuellen Preise abgerufen werden können. Ein Anbieter ist Clever Tanken (App Store-Link), dessen iPhone-App jetzt ein funktionales Update erhalten hat.

Mit dem heutigen Update springt die Clever Tanken-App auf Version 4.3.0 und integriert endlich einen Preisalarm mit Push-Nachrichten für die favorisierten Tankstellen. In dieser Übersicht könnt ihr eine Preisgrenze hinterlegen, wird diese Grenze unterschritten werdet ihr per Benachrichtigung auf dem iPhone-Display darauf aufmerksam gemacht. Ebenfalls neu ist eine vereinfachte Navigation zwischen Favoriten und allen Tankstellen, auch das App-Icon wurde etwas flacher gestaltet.

Weiterlesen

Günstiger tanken: Welche Spritpreis-App ist euer Favorit?

Ein Mini-Update für die TankenApp der Telekom hat uns heute vor eine Frage gestellt: Welche Spritpreis-App ist eigentlich die beliebteste? Diese Frage könnt ihr beantworten.

Seit die Markttransparenzstelle der Bundesregierung die Spritpreise der Tankstellen in Deutschland sammelt und die Daten Entwicklern von Apps aus dem App Store zur Verfügung stellt, kann man sich darauf verlassen, dass die angegebenen Preise mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt sind und man nicht einen unnötigen Umweg in Kauf nimmt, nur weil man eine vermeintlich günstige Tankstelle entdeckt hat. Aber welche der Spritpreis-Apps ist die beliebteste? Vor unserer Umfrage wollen wir die Favoriten kurz zusammenfassen.

Weiterlesen

Update-Mix: Finanzblick, hike Messenger, Clever Tanken & mehr

In den letzten Stunden wurden einige Apps auf den neusten Stand gebracht. Die wichtigsten Updates möchten wir kurz aufgreifen.

Finanzblick: Die kostenlose Banking-Suite für iPhone und iPad steht seit heute in Version 2.5.0 zum Download bereit und hat eine der am meist gewünschten Funktion bekommen. Ab sofort können endlich eigene Kategorien angelegt werden, um so das Banking individueller zu gestalten. Eigene Kategorien dienen der besseren Übersicht, zusätzlich haben die Entwickler die Autokategorisierung aktualisiert, auch lassen sich mehrseitige Belege bei aktiver Synchronisation in einem Dokument zusammenfassen. Finanzblick ist eine kostenlose und mit vier Sternen bewertete Alternative zu unserem Favoriten OutBank. (Universal, kostenlos)

Weiterlesen

Clever Tanken: Von Grund auf neu entwickelt

An der Zapfsäule lässt sich aufgrund von Apps, inklusive Daten der MTS, ordentlich Geld sparen.

Mit dem Update auf Version 4.0 wurde Clever Tanken (App Store-Link) komplett überarbeitet und neu entwickelt. Die alte Version war wirklich alles andere als schön anzusehen. Ab sofort gibt es ein frisches Layout und eine Neugestaltung der verschiedenen Bereiche.

Durch das Update gibt es jetzt ein linksseitiges Menü, über das sich zum einen ein Filter setzten lässt, so dass zum Beispiel geschlossene Tankstellen nicht angezeigt werden. Außerdem lässt sich der Suchradius festlegen, auch die Spritsorte kann hier ausgewählt werden.

Die Auflistung der Preise und Tankstellen erfolgt nun bildschirmfüllend. Am oberen Displayrand lässt sich die Liste nach Preis, Entfernung oder alphabetisch sortieren. Durch einen weiteren Klick auf eine Tankstellen lassen sich weitere Informationen einholen, wer möchte kann die Spritpreise auch korrigieren, insofern ein Fehler vorliegt. Da die MTS nicht alle Preise für jede Spritart übermittelt, kann man als eingeloggter Nutzer weiterhin Preise melden.

Weiterlesen

Im Vergleichstest: Was ist die beste Spritpreis-App für das iPhone?

Erst vor wenigen Tagen hat die Markttransparenzstelle offiziell ihre Daten zur öffentlichen Nutzung freigegeben – mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, die die Daten auf dem iPhone anzeigen.

Entwickler, die die Daten in der eigenen App nutzen möchten, mussten sich zuvor anmelden und von der MTS zugelassen werden. Wir haben uns alle vier Tanken-Apps angesehen und möchten euch die Vor- und Nachteiler aller auflisten. Was bei allen Apps gleich ist: Die MTS übermittelt keine Daten für Ultimate Diesel, Super Plus, LKW Diesel oder Autogas, nur die Preise von Diesel, Super E10 und Super (E5) werden verschickt.

Weiterlesen

„Clever Tanken“ mit MTS-Daten und aktuell kostenlos

Auch Clever Tanken wird die Daten der Markttransparenzstelle übernehmen und in der App anzeigen.

Bisher hatte mehr-tanken immer den Vorzug, da die Applikation kostenlos ist und natürlich beide Apps auf die Hilfsbereitschaft der Nutzer angewiesen sind, da diese aktuelle Preise melden mussten. mehr-tanken hat deutlich mehr Nutzer, so dass auch die Preise aktueller waren. Doch durch die Einführung der Markttransparenzstelle, wird auch wieder clever tanken (App Store-Link) attraktiv.

Im Gegensatz zu mehr-tanken blendet die nun kostenlose Applikation nämlich keine Werbung, da sie sonst mit 1,79 Euro bezahlt werden musste. Über das Design kann man sich natürlich streiten, allerdings ist die Anzeige der Preise einfach und übersichtlich, dafür aber etwas lieblos und einfach gestaltet.

Die Daten der Markttransparenzstelle werden so langsam übernommen, dennoch befindet sich das Projekt noch in der Testphase. Durch die Einführung der zentralen Daten, rücken natürlich auch weitere Apps in den Fokus. Erst vor wenigen Wochen haben wir den Konkurrenten der Deutschen Telekom vorgestellt: Die TankenApp.

Weiterlesen

Kampf gegen Spritpreise: Clever Tanken & Mehr Tanken

Die Spritpreise bewegen sich derzeit wieder auf einem extrem hohen Niveau. Lohnt sich das Sparen per App?

Wir haben zwei Kandidaten genauer unter die Lupe genommen. Eine kostenpflichtige App und ein kostenloses Angebot. Beide versprechen, den jeweils günstigsten Preis in der Umgebung zu finden. Aber funktioniert das wirklich?

Clever Tanken (App Store-Link) kann für 1,59 Euro geladen werden und liegt momentan in den Top-10 der iPhone-Charts. Das Hauptproblem der App haben wir schon vor längerer Zeit angemerkt: Durch die Tatsache, dass die Basis-Version bezahlt werden muss, ist der Nutzerstamm nicht so hoch, wie er sein könnte.

Trotzdem verrichtet Clever Tanken zumindest in der Großstadt vernünftige Dienste. Bei drei der fünf nächsten Tankstellen war der richtige Preis angegeben, gerade in dichter besiedelten Gebieten kann es aber schon ganz anders aussehen.

Eine deutlich größere Nutzerschaft (und damit mehr potentielle Preisweitersager) gibt es in Mehr Tanken (App Store-Link). Die App wird kostenlos angeboten und kann auf Wunsch von Werbung befreit und mit Zusatz-Features ausgestattet werden.

In unserem Schnelltest wurden ebenfalls drei von fünf Tankstellen mit dem korrekten Preis angezeigt, witzigerweise waren es aber nicht die selben Tankstellen wie in der zuvor getesteten App. Insgesamt bekommt man aber auch mit dieser App keine 100-prozentige Preissicherheit.

Letztlich stellt sich die Frage, ob der Einsatz solcher Apps überhaupt lohnt? Die Preise wechseln so oft, dass man sie kaum noch verfolgen kann – in Österreich ist zum Beispiel zu eine Preiserhöhung pro Tag erlaubt, pünktlich um 12 Uhr mittags. Unsere Empfehlung: Am besten an einer freien Tankstelle tanken und große Konzerne meiden. Noch besser: Das Auto stehen lassen.

Weiterlesen

Clever Tanken: Helfen Apps beim Geld sparen?

Bei den derzeitigen Spritpreisen kann durchaus der Spaß am Autofahren vergehen. Kann man mit Apps wie Clever Tanken Geld sparen?

Die 1,59 Euro teure App bezieht ihre Informationen natürlich aus dem Internet, ein iPhone sollte es daher schon sein. Wir wissen zwar nicht genau warum, aber die App hat sich in den Top-100 festgesetzt – es scheinen also einige Leute an günstigen Spritpreisen interessiert zu sein.

Leider müssen wir euch an dieser Stelle schon enttäuschen. Die vorhandenen Daten in Clever Tanken sind eher selten aktuell – gerade bei den aktuellen Preisschwankungen kann man böse Überraschungen erleben, wenn man frohen Mutes und in Erwartung von niedrigen Preisen um die Ecke kommt. Abweichungen von bis zu 10 Cent sind hier möglich…

Angewiesen ist man hier unter anderem auf die Mithilfe der anderen Autofahrer – wer sich registriert hat, kann eigene Preismeldungen an den Dienst übermitteln. Die Resultate sind oft aber nicht zu entdecken.

Derzeit arbeiten die Entwickler an einem Update, die aktuelle Version 2.0 ist schließlich schon seit Ende 2009 im App Store, hier fehlt unter anderem E10 oder auch Standard-Funktionen wie Multitasking. Eine gute Sache gibt es dann aber doch: Auf den Screenshots im App Store sind herausragende Spritpreise zu finden…

Clever Tanken ist leider kein Einzelfall. Auch andere Apps, die günstige Spritpreise versprechen, kämpfen mit veralteten Daten – und genau das sollte ja nicht passieren. Vorerst gibt es wohl keine andere Lösung als dort zu tanken, wo besonders viel Betrieb ist…

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de