hi-Call: iPhone-Handschuhe als Headset verwenden

Von der Firma hi-Fun stammt der brandneue hi-Call – ein Produkt, das wir so bisher nicht gesehen haben.

Doch was verbirgt sich dahinter? Von Außen sieht alles aus wie ein Paar Handschuhe, in denen jedoch etwas Technik verbaut ist, so dass man mit dem linken Handschuh telefonieren kann. Um seine Hand als Telefon zu benutzen, hält man sich einfach den Daumen ans Ohr und den kleinen Finger vor den Mund – genau, wie man seit jeher als entsprechende Geste kennt.

Im Daumen wurde ein Lautsprecher eingebaut, im kleinen Finger des Handschuhs befindet sich das Mikrofon. Zusätzlich muss natürlich auch ein Empfänger verbaut sein, der sich im Bund des linken Handschuhs befindet. Dabei handelt es sich um einen Bluetooth-Empfänger, dank dem man die Handschuhe ganz einfach mit dem iPhone koppeln kann.

Wenn die Bluetooth-Verbindung steht, kann man Anrufe direkt über den Handschuh annehmen, in dem man auf den grünen Knopf drückt. Wer möchte kann auch mit Siri sprechen und so Anrufe starten oder eine SMS schreiben. Weiterhin wurden die Handschuhe so konzipiert, dass man sein iPhone mit Zeigefinger und Daumen bedienen kann, doch das funktioniert leider nicht zuverlässig.

Die Sprachqualität ist akzeptabel, jedoch hört sich die Stimme des Gegenüber etwas dumpf an. Der Gesprächspartner kann ebenfalls alles verstehen, wobei man natürlich immer daran denken sollte, dass man einen Handschuh und kein professionelles Bluetooth-Headset verwendet.

Gerade bei eisiger Kälte ist man froh, wenn man seine Handschuhe beim Telefonieren nicht ausziehen muss. Die Idee ist bisher auf jeden Fall einzigartig, ob man wirklich mit der Daumen-kleiner-Finger-Geste telefonieren möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Die hi-Call Handschuhe gibt es in zwei verschiedenen Größen und Farben. Eine Frauen-Variante für etwas schmalere und kleinere Hände und eine Männer-Edition, die deutlich größer ausfällt. Farblich kann man sich zwischen grau und schwarz entscheiden. Die Handschuhe kann man direkt beim Hersteller unter alan-electronics.de für 49,90 Euro + 5,95 Euro Versand kaufen. Arktis.de bietet alle Varianten für 49,95 Euro und kostenlosen Versand an. Allerdings sei noch angemerkt, dass die Handschuhe erst Mitte November lieferbar sind – das sollte für den anstehenden Winter aber noch früh genug sein.

Kommentare 26 Antworten

  1. Würde die ja gerne testen, denn ich vermute mal das man die Komponenten vom Headset deutlich spüren würde an den Fingern. Was dann wiederum nicht so toll wäre. Trotzdem finde ich das Konzept sehr interessant.

  2. In China hab’s vor einen halben Jahr ca einen Entwickler, der eine Art Armbanduhr entwickelt hat! Allerdings war da keine Uhr sondern drei Pinne oder so auf der Unterseite, sodass diese auf deinen Knochen drückten! Die Hand und Fingerknöchel wurden dadurch als Klangkörper genutzt! Angeblich schien das ganze gut zu funktionieren!

  3. Hab mir grad die handschuhe selber nachgebaut :), bluetooth headset von samsung für 15€, billige werbehandschuhe. Funktioniert einwandfrei, man sieht von außen gar nichts, es blinkt nur ab und zu, hätte mir die sonst nicht gekauft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de