IFA 2015: Alle Neuheiten im Überblick (7. September)

Nach einer kurzen Verschnaufpause berichten wir für euch weiter und stellen euch die Technik-Neuheiten von der IFA in Berlin vor.

Congstar präsentiert neue Tarife
Mit mehr Datenvolumen, auf Wunsch doppelter Geschwindigkeit sowie einem vereinfachten Tarifmodell geht Congstar im Herbst in die Postpaid-Offensive. Nachdem im ersten Halbjahr Prepaid im Vermarktungsfokus stand, stellt Congstar zur Internationalen Funkausstellung in Berlin sein runderneuertes Postpaid-Portfolio aus Smart und Allnet Tarifen vor. Kunden, die sich für einen der neuen Tarife entscheiden, profitieren ab Ende September sowohl bei der Online-Bestellung als auch in den Telekom Shops und im Fachhandel von verbesserter Transparenz, attraktiven Preisen sowie auf Wunsch von mehr Datenvolumen und mehr Speed.

Neue Bilder in unserer Galerie
Ihr schafft es nicht zur IFA oder wollt euch für einem kurzfristigen Besuch überzeugen? Dann schaut doch einfach mal in unsere Flickr-Galerie, dort haben wir mittlerweile 75 Fotos von der Elektronik-Messe für euch gesammelt.

IFA Galerie

Stahlarmband für die Apple Watch
Es muss nicht immer teuer sein. Über ein Kickstarter-Projekt könnt ihr derzeit ein Armband für die Apple Watch aus Stahlgliedern ab bereits 53 Euro inklusive Versand erwerben. Wir haben die Armbänder auf der IFA entdeckt und können bisher nichts negatives über das Projekt sagen. Die Auslieferung soll bereits im Oktober erfolgen.

Alcatel vernetzt Auto und Wohnzimmer
Einfach in den Zigarettenanzünder stecken und los geht’s. Der 4G-Car-Wifi-Stick ist zu 100 Prozent mit allen Automarken kompatibel. Bis zu 15 Geräte können kabellos mit dem Stick verbunden werden und mit Hilfe eines zusätzlichen USB-Ports sogar unterwegs geladen werden. Eine App ermöglicht die Verwaltung und Geräteupdates. Mit der WiFi Music Box kann der Nutzer entweder gespeicherte Offline Playlists oder Online-Musik der gängigsten Streaming-Dienste abspielen. In Verbindung mit allen Qualcomm-AllPlay-Geräten können Lautsprecher in der gesamten Wohnung angesteuert werden. Dafür muss nur die mobile App installiert und die entsprechenden Lautsprecher angesteuert werden. So lassen sich gleichzeitig verschiedene Playlists in Küche und Wohnzimmer abspielen.

Creative kündigt Woof 3 an
Creative hat heute den Creative Woof 3 angekündigt, den idealen Bluetooth-Lautsprecher in Miniaturgröße als Begleiter für Smartphones und Tablets – für Musik auf allen Wegen. Die Serie wird in vier strahlenden Metallicfarben angeboten, die von den vier Jahreszeiten inspiriert sind: Frühling (Kristall), Sommer (Rouge), Herbst (Gold), Winter (Chrom) – ideal für Musikfreunde, denen auch die Ästhetik am Herzen liegt. Ab Ende Oktober gibt es den Lautsprecher für knapp 50 Euro im Handel.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de