IFA 2015: Alle Neuheiten im Überblick (7. September)

Nach einer kurzen Verschnaufpause berichten wir für euch weiter und stellen euch die Technik-Neuheiten von der IFA in Berlin vor.

Congstar präsentiert neue Tarife
Mit mehr Datenvolumen, auf Wunsch doppelter Geschwindigkeit sowie einem vereinfachten Tarifmodell geht Congstar im Herbst in die Postpaid-Offensive. Nachdem im ersten Halbjahr Prepaid im Vermarktungsfokus stand, stellt Congstar zur Internationalen Funkausstellung in Berlin sein runderneuertes Postpaid-Portfolio aus Smart und Allnet Tarifen vor. Kunden, die sich für einen der neuen Tarife entscheiden, profitieren ab Ende September sowohl bei der Online-Bestellung als auch in den Telekom Shops und im Fachhandel von verbesserter Transparenz, attraktiven Preisen sowie auf Wunsch von mehr Datenvolumen und mehr Speed.

Neue Bilder in unserer Galerie
Ihr schafft es nicht zur IFA oder wollt euch für einem kurzfristigen Besuch überzeugen? Dann schaut doch einfach mal in unsere Flickr-Galerie, dort haben wir mittlerweile 75 Fotos von der Elektronik-Messe für euch gesammelt.

Stahlarmband für die Apple Watch
Es muss nicht immer teuer sein. Über ein Kickstarter-Projekt könnt ihr derzeit ein Armband für die Apple Watch aus Stahlgliedern ab bereits 53 Euro inklusive Versand erwerben. Wir haben die Armbänder auf der IFA entdeckt und können bisher nichts negatives über das Projekt sagen. Die Auslieferung soll bereits im Oktober erfolgen.

Weiterlesen

IFA 2015: Alle Neuheiten im Überblick (4. September)

Auch heute möchten wir euch alle Neuheiten der IFA im tagesaktuellen News-Ticker vorstellen.

Alle Neuheiten vom 3. September gibt es hier.

Withings: Kooperation mit Spotify
Das Schlafsystem Withings Aura wird ab September mit Spotify zusammenarbeiten. So kann man abends zur eigenen Musik einschlafen und sich morgens mit seinem Lieblingssong wecken lassen. In der dazugehören Withings Health Mate-App kann man die Songs aus dem kompletten Repertoire auswählen.

Creative: Neuer Bluetooth MP3-Kopfhörer Outlier
Creative kündigte heute den Creative Outlier an, einen leistungsstarken Bluetooth MP3-Kopfhörer mit vielen Extras und austauschbaren, farbigen Akustikringen. Der Kopfhörer ist speziell für Pendler im öffentlichen Nahverkehr und Fitness-Enthusiasten konzipiert worden, die ihre Musik drinnen und draußen genießen wollen, mit oder ohne Smartphone. Der Creative Outlier ist mit gerade mal 93 Gramm extrem leicht und passt in jeden Rucksack, jede Strandtasche und jeden Aktenkoffer. Der Kopfhörer wird zudem komplett mit nützlichen Extras für Fitness-Enthusiasten geliefert, wie etwa dem Pacer, einer Stoppuhr für Runden- und Trainingszeiten. Der Outlier ist ab November für 99,99 Euro verfügbar.

Parrot: Kopfhörer Zik 3
Zik 3 ist die neueste Generation von Parrots kabellosem Musik- und Telefon Headset, designt von Philippe Starck. Parrot Zik 3 kommt mit seinem eigenen kabellosen-Ladegerät und ist mit einem kabellosem Qi-Ladegerät kompatibel. Für 18 Stunden Hörgenuss dauert der Ladevorgang zwei Stunden. Die „Parrot Zik“-App, verfügbar für Smartphones und Tablets, ist jetzt kompatibel mit der Apple Watch und Android Wear.

Weiterlesen

Ab Freitag: IFA in Berlin mit allen Technik-Neuheiten & eigener iZone

Es ist wieder soweit: Die IFA in Berlin steht an. Wir verraten euch, warum sich ein Abstecher in die Hauptstadt lohnt.

Bei uns ist es längst zur Tradition geworden: Die Internationale Funkausstellung in Berlin. Auch dieses Jahr werden wir wieder in den Messehallen der Hauptstadt unterwegs sein, insgesamt stehen vier Tage in Berlin mit zahlreichen Terminen und hoffentlich noch mehr Entdeckungen auf dem Programm. Wir verraten euch, warum sich auch für euch ein Abstecher auf die große Technik-Messe lohnt.

Auch 2015 wird es auf der IFA wieder eine iZone geben, in der sich alles um mobile Geräte dreht – allen voran natürlich iPhone und iPad. In den Hallen 13 bis 15 sind zahlreiche bekannte Zubehör-Hersteller aus der Apple-Welt zu finden, unter anderem präsentieren Just Mobile oder Elgato ihre neuesten Produkte.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de