iOS 5 beta 4: Apple liefert erstes Delta-Update

In der Nacht auf Samstag hat Apple ein neues Update-System mit der iOS 5 Beta-Version (ab Herbst für die breite Masse) ausprobiert.

Viele von euch werden das Problem kennen, nicht zuletzt durch das Sicherheitsupdate 4.3.4: Immer wenn es ein neue Version des iOS-Betriebssystems gibt, muss man sein iPhone oder iPad an den Computer anschließen, das Update laden und langwierig installieren. Das dauert lange und ist nicht gerade komfortabel, einfacher wird es mit iOS 5 laufen.

Nach drei normalen Beta-Versionen bietet Apple nun zum ersten Mal die Möglichkeit eines sogenannten Delta-Updates. Anstatt das Betriebssystem komplett neu zu installieren, werden nur die veränderten Dateien ausgetauscht. Das geht sogar ohne Anschluss des Geräts an einen iTunes-Computer.

Um das Betriebssystem zu aktualisieren, wird es zukünftig ausreichen, die Systemeinstellungen zu öffnen und die Softwareaktualisierung zu starten. Im aktuellen Fall mussten statt 700 MB nur rund 100 MB Daten geladen werden.

In meinem Fall lief das ganze noch nicht ganz rund, der Ladevorgang der letzten Minute zog sich über Ewigkeiten hin. Nach einer Weile startete das iPhone neu und die neueste Beta-Version von iOS 5 wurde automatisch installiert. Sehr entspannt! Jetzt wünsche ich mir die Delta-Updates nur noch für Apps, gerade bei größeren Programmen wie Navigon & Co nervt es, immer wieder den gesamten Datenbestand zu laden…

Kommentare 62 Antworten

  1. Oh man, ich würde die Beta auch gerne testen, hört sich alles immer recht gut an, aber 1. bin ich kein Entwickler und 2. traue ich mich nicht an die ganze Sache mit dem Aktivieren der Beta ohne Entwickleraccount ran.

  2. Tja App Updates. Es müssten Delta Updates möglich sein, bzw. auch ein Auftrennen der Karte bei Navigon nach Ländern.

    Vielleicht lässt sich so etwas mit InApp Käufen machen, indem man jedes Land extra zur App hinzu kauft? Wenn man dann die App löscht und neu lädt sind alle Karten weg und man lädt dann per InApp Kauf die benötigten Karten nach.

    Es ist schade um die 2 GB teuren Flash Speicher der EU Version obwohl man doch im Moment zB nur die D-Karte benötigt. Aber das läge dann ja wohl schon jetzt in Navigons Hand und würde kein Delta Update benötigen.

    1. In-app kaufe werden normal schon mitheruntergeladen und nur noch „freigeschaltet“, Beispiel Dazu sind die Gamelofts Demos die teils grösser sind als die vollversionen (weil diese die Vollversion enthalten + zusätzliche Menüs zum innApp Kauf)

      1. Das ist so nicht richtig. Sicherlich gibt es Apps bei denen das so ist. Jedoch schon bei Navgon sieht man, dass es auch anders geht. Schon mal Panorama View gekauft? Dabei werden laut Navigon App 245 MB herunter geladen.

      2. Das mit den In-App-Käufen bei Gameloft gefällt mir gar nicht. Weil ich einmal ein solches Game installiert habe und später gelōscht, dann wieder geladen und ich konnte den Kauf nicht mehr wiederherstellen. Das Spiel hies Sacret Odyssey: Rise of Ayden.

  3. Durch die ganzen berichten freue ich mich echt gewaltig auf die neue iOS.
    Da verzichte ich als langer jailbreak Nutzer am Anfang auch aufs jb ^^ ( nein ist keine Anspielung :p)

          1. Ja, aber spielstände etc waren bei mir bis jetzt immer weg. Auch mit eingespieltem backup. Und Mail Accounts etc musste ich immer neu einstellen.

        1. Es war natürlich so gemeint, dass alles neu draufgespielt werden musste, erneutes kaufen ist natürlich nicht nötig gewesen. Fals da zu Missverständnissen geführt hat…

    1. Wer lesen kann ist klar km Vorteil.. Also ehrlich..
      Es ist noch in der Testphase und nur für Entwickler nicht für dich und mich.. Also so einfach kommst du da nicht dran

    2. Wieso werden solche fragen durch „gefällt mir nicht“ unleserlich gemacht? Total doof… Gibt einige die da jetzt auch geguckt haben -.-

  4. mal eine Frage: mit welchen Geräten wird es laufen? Touch 2G ist ja schon draußen, geht Touch 3G immernoch oder fliegt das auch irgendwann raus?

    1. Also der iPod 3 läuft noch mit iOS 5.
      Allerdings wird auch warscheinlich bald ausscheiden, da Apple ja will das man sich immer die neusten Geräte kauft!

        1. Aber es hat auch noch mehr Gründe, dass nicht jedes Gerät mehr unterstützt wird. Weil man gucke sich mal an, wie langsam das iPhone 3G unter iOS 4 läuft. Wenn dieses nun auchnoch iOS 5 bekäme wäre es gar nicht mehr nutzbar.

  5. Ich muss ehrlich sagen das die Updatefunktionen von Apple genau nach meinem Geschmack sind. Es ist zwar nervig das immer alles runtergeladen werden muß aber durch das austauschen einzelner Dateien können sich auch Probleme einschleichen. Siehe Windows & Co

  6. Gibt’s Erfahrungen wie lange es von dem jetzigen stand noch bis zum finalen Release dauert – mit wie vielen beta-Versionen ist üblicherweise zu rechnen? – vielleicht klappt’s ja schon vor Herbst..

  7. Was ich mir frage…? Wenn die benachrichtigungen so aufgerufen werden, dann kann man SBSettings und/oder lockscreen info garnicht mehr so gut nutzen… 🙁

  8. ich find es nun gar nicht schlimm den ipod mal an den PC anzuschliessen. da kann ich eh gleich mal synchronisieren. nebenbei laden ….

    es ist schon cool gleich auf dem gerät zu aktualisieren. aber so ein trara rum zumachen ist unverständlich

  9. Ich hab nun auch die Beta drauf, auf den ersten Blick bin ich richtig begeistert. Soweit funktioniert auch alles. Nun habe ich nur eine Frage. Ich habe auf meinem Schreibtisch zuhause von JVC das Portable Audio System RA-P1 stehen. Grad hab ich mein iPhone 4 reingesteckt und es erschien die Meldung „Dieses Zubehör wird vom iPhone nicht unterstützt“ auf dem Display. Da ich bis jetzt keine Erfahrung mit Betaversionen von iOS habe, frage ich mich, ob das nur an der Beta liegt oder ob ich das Zubehör mit iOS 5 überhaupt nicht mehr nutzen kann? Kann mir das jemand beantworten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de