iPhone SE und iPad Pro: Das sind die deutschen Preise

Die offiziellen Preise für die neusten Apple Produkte sind jetzt verfügbar.

iphone se familyVor wenigen Minuten hat Tim Cook und sein Team auf der Keynote in San Francisco das neue iPhone SE und das 9,7 Zoll große iPad Pro vorgestellt. Bisher kannten wir nur die amerikanischen Preise, jetzt ist der Apple Store wieder online und zeigt auch die deutschen Preise. Wir haben die Übersicht für euch.


iPhone SE: So teuer ist das neue iPhone

  • iPhone SE mit 16 GB in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 489 Euro
  • iPhone SE mit 64 GB in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 589 Euro
  • zur Übersicht

iPad Pro: So teuer ist das neue 9,7″ iPad

Das neue iPad Pro ist in den Varianten verfügbar, wie wir es vom großen iPad Pro von Apple schon kennen.

  • iPad Pro 32 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 689 Euro
  • iPad Pro 32 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 839 Euro
  • iPad Pro 128 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 869 Euro
  • iPad Pro 128 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1019 Euro
  • iPad Pro 256 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1049 Euro
  • iPad Pro 256 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1199 Euro
  • zur Apple-Webseite

Aufmerksame Leser haben sicherlich bemerkt, dass das neue iPad Pro in der Anschaffung teurer ist als das alte iPad Air 2. Die Preise wurden um rund 100 Euro angezogen.

Anzeige

Kommentare 124 Antworten

  1. Das SE ist 50-90 Euro zu teuer, wie ich finde. Werde wohl warten müssen, bis es unter 500 mal im Angebot ist.
    Mein Verständnis für (überhöhte) Appleprodukt-Preise schwindet von Jahr zu Jahr.

      1. Seh ich auch so. Ein 6s verpackt in der Hülle eines 5er für 500 Euro ist ein top preis (gerade für ein Apple)! Und allen, denen die Apple Produkte zu teuer sind: dann seid ihr halt nicht die Zielgruppe! Ist doch klar dass Firmen Profit machen wollen und wie viel Gewinnspanne sie einbauen, ist doch denen überlassen.

        1. Nochmal als Ergänzung: mir geht es nicht um das Gefühl „teuer“, denn ich wäre natürlich auch glücklicher, wenn ich weniger zahlen würde. Mir geht es um dieses ständige rumstänkern und nörgeln…

  2. können sie beides behalten….
    das pro in 64gb und das 5se in 32gb wären interessante größen…

    schade, die gier hat wieder mal gesiegt…

    1. was interessiert mich samsung…?
      die von apple haben extra jeweils eine größe übersprungen um die umsätze zu steigern…
      die pure gier…

  3. Irgendwann sollte es auch mal gut sein. Jeder weiß, was ein iPhone oder iPad in der Produktion kostet. Dass Apple Gewinn machen muss ist auch klar, aber man sollte mal auf dem Teppich bleiben. Ich finde es auch von Jahr zu Jahr unverschämter! Die Technik ist gut und funktioniert, aber ist es seinen Preis wert?

      1. Danke, dass du zusammen mit den anderen Zahlwilligen den Preis für alle nach oben drückst. ? Apples Marge ist ja wohl mehr als ausreichend, da noch von fairen Preisen zu schwärmen ist jenseits jeder Definition von Realitätsverlust…

        1. Stell Dir vor Du wärst Unternehmer. Würdest Du nicht auf Gewinnmaximierung hin arbeiten? Solange es Apple sich erlauben kann, warum nicht. Keiner zwingt Dich zum Kauf.

  4. Bedankt Euch bei Herrn Draghi, für den sehr schwachen Eurokurs, das ist nicht Apples verschulden. Die Preise spiegeln den Wechselkurs wieder. Ist schei*** aber nicht zu ändern.

      1. 599 $ ist aber auch ohne Steuer … Mit Steuer stehst Du eher bei 700 $. Und das Draghi Thema ist blöder Populismus. Seit Einführung des € ist dieser stabiler als es die DM war. Es gab Zeiten, da waren 4 DM ein USD!

        1. Die Sales Tax in den USA beträgt ungefähr +/- 10 Prozent.

          Wie viel Euro sind 700 US-Dollar? Es sind 622 Euro. Das sind 67 Euro mehr als der Europreis. Macht ziemlich genau einen Aufschlag von 10 Prozent für den Euroraum aus – unter Beachtung der Steuern und unter Beachtung des Wechselkurses!

          1. Wie rechnest du denn? Uns interessieren hier die US Sales Tax nicht. Bei uns sind es immer noch 19% MwSt.
            Aber ich finde die Apple Preise auch zu hoch insgesamt.

    1. Sehe ich genauso. Hauptsächlich hätte ich gerne den Stift gehabt. Nun behalte ich doch erstmal noch mein Air 2 mit 128 GB und LTE.

  5. naja ist eigentlich was für frauenhände das se – aber brauchen die damen zwingend 64gb???
    und 16gb ist dann doch zu wenig….

    32gb wäre ideal und wurde aus reiner gier übersprungen…

      1. also ausschließlich alle frauen die ich kenne kommen mit 20-30gb dicke hin! wenn sie dennoch 64gb benötigen dürfen sie es gerne erwerben, jedoch ist das 32gb nun als idealer einstieg (durch die 12mp cam) nicht mehr zu bekommen – ich finds frech u. gierig.

        1. Der Spruch ist sexistisch und mehr als daneben! Lebst du noch in den 50ern wo Frauen hinterm Herd nicht herkommen dürfen? Echt traurig, dass es noch Menschen gibt die so denken wie du!

    1. 399 US-Dollar + ca. 10 Prozent Sales Tax, ergibt ca. 439 US-Dollar. Das sind bei aktuellem Wechselkurs ca. 390 Euro. Apple verkauft es aber für 489 Euro. Aufschlag von ca. 100 Euro… Also satte 25 Prozent Aufschlag.

      1. Sorry aber die Rechnung ist Bullshit hoch 10. Apple wird wohl kaum die Preise mit Mwst. umrechnen.
        399 USD sind 355€ plus 19% Mwst macht 422€.
        Dann noch berücksichtigen, dass der Euro momentan etwas schwankt und mit 1€: 1,12$ eher aktuell vergleichsweise stark ist.
        Apple wird also eher mit 1€: $1,09 rechnen. Aufschlag von ca. 50€ ist es immer noch aber keine 100€.

  6. schade… was ist jetzt „die Neuheit“ für iPhone-User?

    Da ist dann wohl Samsung mit seiner S7 Reihe deutlich weiter vorne… Schade das ich das als purer Apple-User sagen muss…

    1. Es ging in dieser Keynote nicht darum, Nachfolger für die Spitzenmodelle 6S (Konkurrenz zum Galaxy S7) zu präsentieren. Die kommen im Herbst.

      1. Von einer Keynote eines Weltkonzerns im März 2016 kann aber dennoch mehr erwartet werden als aufgewärmte Geräte. Ansonsten ist es die Zeit nicht wert.

        1. Wie viele dieser sog Weltkonzerne veranstalten einen eigenen Livestream für neue Produkte und werden von zig anderen Seiten in Echtzeit begleitet ?!
          Außerdem habe ich den Zwang zum Zuschauen auch bei dieser Keynote nicht gelesen…

  7. Also 90€ drauf zu schlagen ist einfach gierig. Das lässt sich weder mit steuern, noch mit einem Starken Dollar rechtfertigen…

  8. Weiter vorne? Mit was? Die meisten User nutzen die Möglichkeiten der Telefone nur zum Bruchteil aus. Bis auf Touch ID hat mich in den letzten Jahren kein einziges Hardware-Feature wirklich interessiert. Weder bei Apple noch bei anderen Anbietern. Und genau das ist das Problem und führt dazu, das die Anbeiter jeden F**z als Sensation verkaufen, die im Alltag völlig nebensächlich ist. Und natürlich muss der Gewinn weiter steigen….

    1. Das sehe ich genauso. Es muss nicht immer die schnellste und allerneuesten Hardware sein. Ich nutze mein iPhone 6 Plus nun schon fast zwei Jahre. Davor habe ich jedes Jahr gewechselt. Ich versuche das Telefon weitere zwei Jahre zu halten. Ich bin gespannt, ob mir das gelingt.

  9. Die Ipad Preise sind unverschämt. Bisher konnte man sich das neue Ipad immer für unter 500 Euro kaufen. Jetzt 689 Euro, dass sind rund 200 Euro mehr. Ich hab die Schnauze voll. Das mach ich nicht mehr mit.

  10. Das erste mal in der Geschichte für mich da ich überlege mal Ei. Aktuelles neues Telefon zu kaufen ! Ich find den Preis ok für das se !

  11. Die Innovation ist diesmal also: iphone im Masstab vom alten 5er und iPad Pro im Air Format? Diese Runde also hauptsächlich Abrundung der Produktpalette. Für mich als iphone 6 und ipad pro user eine erholsame Schonung des Geldbeutels 😉 Der Herbst kommt aber sicher mit neuen Produkten…?

    1. Na hoffentlich… Bis auf die „Vergünstigung“ der Apple Watch sehe ich für heute noch keine wirklich positiven Punkte an der Keynote außer überteuerte Neuauflagen von „alten“ Geräten…

  12. Die Preise fürs iPad sind schon gesalzen…Aber Apple möchte ja damit eher einen Laptop Ersatz bieten (ob das nun geht oder nicht, darüber lässt sich streiten). Von daher kann man den Preis einigermaßen nachvollziehen.

    Freut mich aber, dass das SE dem 5(s) gleicht! Ich denke das wollten viele Nutzer: Ein kompaktes Design des 5ers mit der aktuellsten Technik. Ok, 3D-Touch fehlt nun doch – das kann man natürlich negativ auslegen. Aber User die sich das SE wegen dem Design holen, die können doch auch getrost auf dieses Feature verzichten.

  13. Preis für das SE finde ich sehr gut
    Brauche aber ein neues iPad als lte und da ist der Preis unter aller sau, da wird es in dem Fall ein Samsung S2

    1. Der Riesenvorteil ist doch, das iPhone und iPad Hand in Hand arbeiten. Was macht es dann für einen Sinn, wegen etwas Geldersparnis auf unterschiedliche Plattformen zu setzen?

      1. Nun bei mir müssen iPhone und iPad nicht zusammen arbeiten, nutze das iPad ausschließlich für 2 benötigte Programme, das geht sowohl unter iOS als auch Android 🙂

    2. Ich bevorzuge mittlerweile auch nur noch eine Plattform. Apps müssen so nur noch einmal gekauft werden und man ist in der gleichen Umgebung unterwegs.

      1. Hätten se mal lieber so wie das 6er ? herstellen solln, bloß etwas kleiner & ohne diese komischen Antennenstreifen hinten auf der Rückseite, aber doch nich wie’n 5er ? aussehn lassen. ?????

  14. Der neue Porsche 911 sieht auch aus wie die Vorgänger … Porsche, wie kann man nur… Merkste was? Das nennt man zeitloses Design!

  15. Die Preise für das neue IPad sind unverschämt. Apple wundert sich warum der Tablettmarkt für sie schrumpft? Wahrscheinlich liegt es an den überzogenen Preisen. Ich werde jedenfalls kein iPad pro kaufen können. Schade Apple, noch ein Kunde weniger.

    1. Ja. Die rechtfertigen den Preis mit Ersatz des Notebooks. Ich bin immer noch am schnellsten unter OS X unterwegs. Meiner Meinung nach gibt es viele Situationen, bei denen man einfach nicht auf das Notebook verzichten kann.

  16. Ich habe ein 6+ und komme gerade hin. Ich verweise auf Musik und Fotos. Setz dich doch mal jeden Morgen eine Stunde früher hin und überlege: welche Apps/Musik/Dokumente/Fotos nehme ich mal ‚runter, damit es auf 32Gb reicht: los @tiki taka

  17. Apple hat bei mir die Karten zu hoch gespielt mit dem Preis des iPads für 689€.. Das mir definitiv zu teuer für ein übergrößeres iPod.

  18. Die neuen Preise und Speicher des iPad’s sind echt ekelhaft.
    Und das die 5se Preise in € von $ um 100 abweichen…echt nen No go!!
    Die Preissenkung der Apple Watch haben sie mit Sicherheit auch nur gemacht, weil der Preis sich jetzt von G1 im Sommer dann nicht mehr verändern wird und sie Unscheinheilig G2 dann 400€ (statt 350€, oder war das nicht der alte Preis?) kosten lassen…
    Ich finde die technische Entwicklung von Apple in letzter Zeit echt richtig top, aber die Preise… Gerade im Euro Raum: eine Frechheit!!

    1. Die Steuer ist bei den amerikanischen Preisangaben aber gewöhnlich noch nicht drauf. Rechne die mal mit dazu… Bei uns kommt ja dann auch noch die GEMA-Abgabe drauf…

      1. Steuer etwa 10%, das ergibt trotzdem noch ein Plus von etwa 25(!)% US vs EU. Dieses ewige „und die Steuern?!“ nervt tierisch, genau so wie „zeitloses Design“. Alles bloß Geblubber, weil man’s mal wo aufgeschnappt hat und es sich schlau anhört. Wie nur einen Blick auf die Marge oder exorbitanten Gewinne und erzähl mir dann nochmals, dass Apple fair einpreist.

        1. Was ist denn „fair“? :-/! Ich will Apple nicht in Schutz nehmen und die Preise sind für mich auch nicht feierlich. (Ich würde mir gerne das große iPad Pro mit mobilem Internet kaufen. Mir sind die 1179€ aber viel zu viel für das Gerät (möchte ja eg nur nen größeren Bildschirm als mein iPad Air hat^^). Das ist letztendlich eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die jeder für sich anstellen muss. Persönliches Ermässen, Überzeugung, Geld, Nutzen sind so Faktoren, die da ne Rolle spielen) Aber was spricht bei einem erfolgreichen Unternehmen dagegen auch bei qualitativ hochwertigen Produkten auch hochwertige Preise zu verlangen? :/ Ich meine: Die Dinger sehen toll aus, die Materialien sind klasse und die Software ebenso. Apple-Produkte sind meistens runde Sachen, was sie preistechnisch leider nicht so angreifbar machen, verdammt 😀
          Naja und zum Thema Gier: ist natürlich einiges an Marketing dabei, aber andererseits scheint Apple ein Konzern, der sich wenigstens bemüht nachhaltig zu sein… Außerdem entwickeln Sie Jahr für Jahr neue Produkte und software. Das ist eindeutig ein Konzern der noch was vor hat und entwickelt. Die bösen Seiten (Arbeitsbedingungen usw.) dürfen nicht unter den Tisch fallen und da gilt es noch anzusetzen 🙂 das könnte auch die Preise der Produkte etwas angreifbar machen ;)!

          1. Ich habe mein iPad Pro, 128GB mit LTE, letztes Jahr über einen Vertrag bekommen. 600€ musste ich zuzahlen und habe ein Volumen mit 15 GB . Ich habe eine Rechnungsgutschrift von 20€ und noch eine Online-Gutschrift von 20€. So zahle ich monatlich 10€. Wenn ich das zusammen rechne komme ich auf 840€ und habe dafür auch noch monatlich 15 GB. Durch Verträge sind die Preise erträglich.
            Für mich war es so viel günstiger.?

          2. Das hört sich kriminell an :)! Woher hast du denn so einen Vertrag? 🙂 den würde ich sofort unterschreiben. Unter eine Gesamtvertragssumme von unter 1400€ komme ich bisher nirgends 😉

          3. Habe auch an einen Fehler geglaubt… Das Angebot habe ich von der Vodafone Kundenbetreuung selbst bekommen. Vertrag gekündigt und verlängert. Habe Goldstatus, ob das damit zusammenhängt…? Keine Ahnung. Laut Telefonat sollte der Vertrag um 20€ reduziert werden ( 49,90€- 20€ Rechnungsgutschrift, somit 29,90€ kosten).
            Warum ich jetzt jeden Monat nur 10€ zahle und 2x 20€ Gutschrift bekomme, weiß ich nicht. Das eine ist Rechnungsrabatt, das andere Treuerabatt.
            Freue mich jedenfalls jeden Monat aufs Neue. Traue mich nicht bei Vodafone nochmal nachzufragen, ob das seine Richtigkeit hat…

  19. Fehler: Preise um 210 und nicht um rund 100€ angezogen. Habe grad noch mal geguckt: beim Air 2 habe ich für 128gb und LTE 809€ bezahlt, jetzt werden 1019€ fällig… Krass!

  20. Schade. Hatte auf ein neues iPad Air gehofft. Dieses Pro ist definitiv zu teuer. Das wird floppen ihn Ende.
    Hoffentlich hört Apple den Schuss irgendwann noch rechtzeitig. Dieses Mal gibt es keinen Steve Jobs, der den Karren aus der Scheiße holen wird.

  21. Wie gesagt, ich gebe die Hoffnung bis zum Herbst noch nicht ganz auf, dass sie noch ein iPad Air 3 bringen. Das Pro ist ein Pro-Gerät und das Air ein Consumer-Gerät, was eh schon keinen günstigen Preis hatte. Ansonsten war mein Air auch mein letztes iPad! Die meisten von uns brauchen eben parallel noch einen richtigen Rechner und mal ebenso knapp 1000€ für ein Couch-Device ausgeben?

  22. Wie viel mAh der Akku hat und wie viel RAM beim SE verbaut ist bleibt noch spannend.. Denke ifixit wird es in den kommenden Wochen sicher lüften 🙂

    1. …und noch einmal: bei den amerikanischen Preisangaben ist die Steuer noch nicht dabei – bei uns ist der Preis incl. Mehrwertsteuer und incl. GEMA-Zwangsabgabe. So relativiert sich das wieder.

  23. Das sind 200€ Preisunterschied zum 128gb iPad Air….
    Total bescheuert – die Anforderungen sind die gleichen und werde somit den Großteil der Pro-Fuktionen nicht großartig nutzen, dafür zahle ich dann sicher nicht noch mehr Geld.

    Ich hoff es wird so ein Reinfall wie das hässliche 5C

  24. Das iPad Air 2 ist doch jetzt sogar im Preis gesenkt worden. Versteh nicht wieso sich jeder über die Preise beschwert. Wer kein Pro braucht, sollte sich meiner Meinung nach das Air 2 kaufen. Es ist immer noch deutlich besser als ein Samsung S2 und kostet jetzt fast das gleiche. Zum Couch Surfen reicht es alles mal. Ich nutze derzeit sogar noch ohne Probleme mein iPad Air 1. Merke dabei auch kaum einen Geschwindigkeitsunterschied zu meinem iPhone 6S.

  25. Ich amüsiere mich über das Recycling-Programm, was Apple heute so abgefeiert hat… „Bringt uns unsere Technik und wir wiederverwerten sie“! Geile Gewinnmaximierung, oder? Man lässt sich die Ware vorne raus schön teuer bezahlen und bekommt sie am Ende wieder zurück 😀 scheiß auf die Gebrauchsspuren, die werden eingeschmolzen 😀

  26. Bei einer 4K Kamera noch ein iPhone mit 16 GB anzubieten ist schon fast eine Frechheit. Wie schnell soll den da der Speicher voll sein. Da darf Apple sich nich wundern wenn immer mehr zu Samsung überlaufen wo man den Speicher erweitern kann.

    1. Nicht jeder braucht mehr als 16GB. Meine Eltern nutzen nicht mal 8GB aus (beide iPhone 6s).
      Und vergiss Samsung. Da kannst du auch nicht immer erweitern. Bevor ich meine Fotos auf eine blöde Karte ziehe, speicher ich die lieber auf dem PC oder in einer Cloud ab.

  27. Schade das es keine 64 Gb Version gibt, aber der Preis ist nicht mehr gerechtfertigt mMn. Mein Air läuft noch problemlos, dachte mir erst, dass das Pro mein Air ablösen wird, aber da kaufe ich mir dann lieber das Air2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de