Jelly Splash: Kostenloses und farbenfrohes Puzzle-Spiel

Jelly Splash hat auf den ersten Blick ein simples Spielprinzip, das später immer kniffeliger wird und eventuell ins Geld geht.

Jelly SplashPuzzle-Spiele sind im App Store eine sehr beliebte Kategorie. Manche Spiele dieser Art können recht komplex werden, wobei ich lieber Spiele bevorzuge, die ein simples Prinzip haben, aber dennoch herausfordernd sind. Jelly Splash (App Store-Link) kann kostenlos geladen werden und steht als Universal-App für iPhone und iPad zur Verfügung. Im Download bringt es die App auf eine Größe von 42 MB und erfordert mindestens iOS 6.0.

Das Ziel von Jelly Splash ist es, die kleinen Jellies in einer begrenzten Anzahl von Zügen zu befreien. Die ersten Level in Jelly Splash dienen als Einführung in die Steuerung und Gegebenheiten. Man bekommt auf dem Display eine Menge Jellies in unterschiedlicher Farbe präsentiert. Gleichfarbige nebeneinanderliegende Jellies können vertikal, horizontal und diagonal verbunden werden. Man muss mindestens drei Jellies verbinden, damit diese zerplatzen. Die Verbindung erstellt man einfach, indem man mit dem Finger über die gewünschten Jellies fährt. Je mehr man verbindet, desto mehr Punkte gibt. Die neuen Jellies fallen dann automatisch von oben nach unten und füllen die entstandenen Lücken.

Nach den Einsteiger-Leveln wird es dann etwas schwieriger. Die Jellies sind dann teilweise von schwarzem Schleim eingeschlossen und müssen in der vorgegeben Anzahl von Spielzügen befreit werden. Hier muss man schon etwas besser planen, welche Jellies man zerplatzen lässt und welchen Platz die fallenden Jellies später einnehmen. Allerdings gibt es auch sogenannte Super Jellies, die man immer dann erhält, wenn man eine sehr große Anzahl an Jellies mit einem Zug zum Platzen gebracht hat. Wird ein Super Jelly in ein Spielzug eingebunden, zerplatzen farbunabhängig alle Jellies die sich, je nach Super Jelly, horizontal oder vertikal in der selben Reihe befinden.

Ist man in der Lage ein Level mit weniger Spielzügen als angegeben zu meistern, bekommt man für jeden Spielzug eine automatische Bonusrunde mit Super Jellies, die zur Punktzahl addiert werden. Falls man nicht in der Lage ist, ein Level in der Anzahl von Spielzügen zu knacken, kann man mit Münzen weitere Spielzüge kaufen. Zu Anfang hat man bereits 70 Münzen auf dem Konto und kann diese per In-App-Kauf aufstocken. Es wird in späteren Leveln aufgrund von nur wenigen Spielzügen wohl unumgänglich sein, dass man die Münzen nutzen muss. Scheitert man an einem Level, kostet das eines der fünf Leben. Neue Leben kann man per In-App-Kauf erwerben. Nach einer gewissen Zeit werden die Leben allerdings wieder aufgefüllt.

Jelly Splash ist ein schönes Puzzle-Abenteuer, dass man gefahrlos ausprobieren kann. In den Einstellungen findet man zwar ein wenig Werbung für andere Apps des Entwicklers, aber während des Spiels ist keine Werbung sichtbar. Insgesamt bietet Jelly Splash über 140 Level und so eine Menge Puzzle-Spaß. Leider scheint das Spiel auf den iPod Touch 4G noch einige Probleme zu haben, da es laut Rezensionen aus dem App Store nach jedem Level abstürzt. Auf dem iPhone und iPad konnte ich dieses Problem nicht feststellen.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de