Jets: Niederländische Fluggesellschaft KLM bringt Endless Runner in den App Store

Als wenn es nicht schon genügend Endless Runner auf dem Markt gäbe, mischt nun auch KLM mit ihrer neuen App Jets mit.

Jets 1 Jets 2 Jets 3 Jets 4

Jets (App Store-Link) ist eine reine iPhone- und iPod Touch-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und nach der Installation etwa 70 MB eures Speicherplatzes einfordert. Für den Download von Jets ist außerdem iOS 8.0 oder neuer erforderlich, auch Englischkenntnisse sind von Vorteil, da es bisher keine deutsche Lokalisierung für das Spiel gibt. Dafür wurde aber immerhin schon eine Anpassung an die größeren Displays der iPhone 6-Generation vorgenommen.

Die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij, allgemein bekannt unter dem Kürzel KLM, ist eine bekannte niederländische Fluggesellschaft, die auf Flughäfen vor allem mit ihren himmelblauen Flugzeugen und dem Krönchen im Logo auffällt – kein Wunder, ist sie doch die royale Fluggesellschaft unseres Nachbarlandes.

Weniger royal geht es allerdings in Jets zu, einem Endless Runner, in dem man genauer genommen eigentlich nicht rennt, sondern mit einem blauen Papierflieger durch die Lüfte Amsterdams segelt. Wie bei Endless Runnern üblich, steuert man das fragile Gefährt mit einfachen Wischgesten nach oben, unten, links und rechts, um es an Hindernissen vorbei, durch Grachten oder auf einem Lkw transportierten Betonröhren zu schleusen. Und die Steuerung ist wirklich gelungen: Der Papierflieger reagiert schnell und präzise – was man längst nicht von allen Spielen dieses Genres behaupten kann.

Jets: Mit dem Papierflieger durch die Grachten von Amsterdam

Als Gamer kann man sich optional mit einem vorhandenen sozialen Netzwerk-Konto bei Facebook oder Google+ mit Freunden verbinden, um in Jets gegen sie anzutreten, aber auch als Single Player mit einem Gast-Account einsam seine Runden über der Grachtenstadt drehen. In verschiedenen, nach und nach durch Erfolge freischaltbaren Missionen heißt es dann unter anderem, blaue KLM-Briefmarken auf der Strecke einzusammeln, oder auch eine gefräßige Taube einzuholen, die fieserweise Tulpen geklaut hat.

Man sieht, KLM als Herausgeber nimmt sich in diesem Casual Game nicht allzu ernst. Ernst wird es allerdings beim Einsatz von spezifischen Boni und Upgrades, die vor jeder Mission hinzugebucht werden können, darunter Briefmarken-Magneten oder Schutzschilder. Sie können entweder mit gesammelten Briefmarken bezahlt werden, oder auch mit einer weiteren Währung in Form von Pilotenabzeichen. Mit diesen lässt sich nach dem Ableben des Papierfliegers auch ein zweiter Versuch starten, quasi eine wundersame Auferstehung. Diese goldenen Abzeichen lassen sich zu Preisen zwischen 1,99 Euro (100 Abzeichen) und 7,99 Euro (850 Abzeichen) in einem In-App-Store kaufen.

Obwohl es diese In-App-Käufe gibt, werden sie, ebenso wie die soziale Netzwerk-Komponente, nicht ständig in den Vordergrund gestellt. Werbebanner für die Airline oder Dritte gibt es ebenfalls nicht, so dass es sich auch ohne Zukäufe erfreulich entspannt spielen lässt, sieht man vom schnell hektischen Gameplay an sich einmal ab. Unter den kostenlosen Endless Runnern gehört Jets daher auf jeden Fall zur besseren Sorte Apps, mit der man ruhig einmal einen Versuch wagen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de