Klatsch & Tratsch: Bunte jetzt als ePaper

5 Kommentare zu Klatsch & Tratsch: Bunte jetzt als ePaper

ePaper wollen sich noch nicht so wirklich durchsetzen. Nun mischt auch die Bunte mit.

Die Bunte schreibt selbst über sich, „ein Garant für hochpressionelle aktuelle Berichterstattung über die wesentlichen Ereignisse und Entwicklungen der deutschen Gesellschaft“ zu sein. Wir würden das ganze eher als Klatsch und Tratsch abstempeln, aber letztlich ist das ja alles sehr dehnbar.


Fakt ist, dass die Bunte ihre Zeitschrift jetzt auch über eine iPad-Applikation zur Verfügung stellt. „Bunte ePaper“ (App Store-Link) kann kostenlos aus dem Store geladen werden und beinhaltet bereits die zweite Ausgabe diesen Jahres. Hier spart man immerhin drei Euro, kein schlechter Deal.

In der nicht ganz so übersichtlichen App werden die einzelnen Ausgaben jeden Donnerstag für 3 Euro verkauft, damit spart man im Vergleich zum Kiosk-Preis immerhin 20 Cent. Auch die Abo-Preise sind etwas geringer, dafür muss man in der App allerdings auf seine Prämie verzichten.

Für Gelegenheitsnutzer oder den nächsten Frisör-Besuch lohnt sich also durchaus ein Blick in die App, wenn man denn sowieso ab und an in der Bunten blättert (oder wenn der Mann gerade wieder vor dem Fernseher hängt und Fußball schaut…).

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Leider haben die ganzen Verlage nur die vielen schönen Euros vor Augen, die sie mit ihren eZeitschriften gerne verdienen würden… Die aktuellen Angebote sind (bis auf ganz wenige Ausnahmen) hoffnungslos überteuert. Dazu noch die kruden Multimedia-Ideen, die zu hunderten MBs Datenvolumen pro Ausgabe führen… *kopfschüttel*

    Wie sagt man so schön: „Wer aus der Geschichte nichts gelernt hat, ist dazu verdammt die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen.“ ;0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de