MiPow SP3000: Mobiler Akku für 32,50 Euro im Angebot (Update 2)

Im Amazon Osternest gibt es heute endlich mal etwas für iPhone-Nutzer – einen externen Akku von MiPow.

Über den MiPow SP3000 haben wir zuletzt im Januar berichtet, jetzt gibt es den externen Akku für das iPhone sogar noch ein bisschen günstiger. 32,50 Euro (Amazon-Link) inklusive kostenfreier Lieferung sind schon ein wirklich guter Preis. Update: Mittlerweile schon ausverkauft. Das ging flott. Update 2: Wieder verfügbar. Beeilung.


Reduziert wurde ausschließlich das schwarze Modell, rein von der Optik sollte das der breiten Masse zusagen. Klasse finde ich, dass man kein zusätzliches Kabel braucht: Unter der Verschlussklappe verstecken sich sowohl Dock-Connector zum Laden des iPhones, als auch ein USB-Anschluss zum Laden des Akkus selbst.

Laut Herstellerangaben hat der MiPow SP3000 eine Kapazität von 3.000 mAh. Das müsste theoretisch reichen, um ein ausgeschaltetes iPhone zwei Mal komplett zu laden. In der Praxis erreicht man diese Werte aber wohl nicht, 1 – 1,5 komplette Ladevorgänge sollten aber zu schaffen sein.

Andere Akkus mögen vielleicht mehr Saft bietet, dafür ist der MiPow SP3000 aber klein und passt in jede Hosentasche. Das „Killer-Feature“ ist für mich allerdings die Tatsache, dass man kein zusätzliches Kabel benötigt.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich persönlich finde dass man ohne ladekabel in der Benutzung während des Ladens zu stark eingeschränkt ist. daher ist für mich das „gum pro“ das beste

  2. Ich habe seit gut einem Monat diesen Zusatzakku:
    Artwizz 5863-PB PowerBat für Apple (8000 mAh)
    Passt in jede Hosen- und Jackentasche bei mir, ohne rauszuschauen. Wer sich mit Abmessungen nicht sicher ist, ob sie in die Taschen passen, dann einfach eine Pappschablone mit den angegebenen Maßen ausschneiden und probieren, ob’s für einen passt.
    Der Akku hat eine ähnliche Alu-Oberseite wie das iPad hinten und verfügt über eine rutschfeste Unterseite. Geladen wird es per Mini-USB, mit dem Apple-Adapter also problemlos an der Steckdose und entladen mit dem USB-Kabel wie beispielsweise von Apple. Den aktuellen Akkustand kann man per Knopfdruck an 4 LEDs sehen.
    Der Akku lädt das/den:
    – iPhone gut 4mal
    – iPod Touch gut 5mal
    – iPad 2 zu ca. 70%
    – neue iPad ca. 40%
    wieder auf. Spitzenwerte bei der Größe und für etwas mehr als 30€ zu haben.
    Was mich ein klein wenig stört ist der Output, der an der Längsseite ist. An der Querseite wäre er mir lieber. Ist aber zu verkraften bei dem Preis-/Leistungsverhältnis.

  3. Ich hab das ladegerät ebenfalls erworben frage mich aber seit längerem woran ich erkennen kann wann genau das teil voll aufgeladen ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de