Neues „Geometry Dash“ als Tipp des Tages

Vor wenigen Minuten hat Apple das neue Geometry Dash freigegeben. Wir haben uns die wirklich geniale Neuerscheinung schon angesehen.

Geometry Dash 1 Geometry Dash 2 Geometry Dash 3 Geometry Dash 4

Wer mal wieder eine Herausforderung sucht, sollte sich die neue Universal-App Geometry Dash (App Store-Link) für iPhone und iPad ansehen. Bezahlen lässt sich das 19,2 MB große Spiel mit 1,79 Euro, weitere In-App-Käufe gibt es erfreulicherweise nicht.


Beim ersten Start wird man direkt ins kalte Wasser geworfen. Eine kleine Einführung oder Infos zur Steuerung gibt es nicht. Doch schon nach den ersten zehn Sekunden hat man den Dreh raus. Mit einem Klick springt man, hält man den Finger gedrückt, springt man immer weiter. Genau mit dieser Taktik müssen insgesamt acht umfangreiche Level gemeistert werden.

Das eigentliche Spielprinzip ist nicht neu, aber die Umsetzung ist einfach nur klasse. Mit einem kleinen Quadrat flitzt man durch die Welten und muss dabei allen Gefahren ausweichen – und genau das ist gar nicht mal so einfach. Weitere Quadrate können als Plattformen genutzt werden, spitze Dreiecke sind natürlich zu vermeiden. Die Gefahren und Plattformen kommen so schnell hintereinander, dass man wirklich gute Reaktionen beweisen muss.

Schnell gesellen sich Sprungplattformen hinzu, auch kleine gelbe Punkte in der Luft können erneut zum springen über Gefahren hinweg genutzt werden. Auch wenn es nur acht Level gibt, muss ich gestehen, dass ich das zweite Level erst im 60. Versuch komplett absolvieren konnte. Jede Welt teilt sich dabei in drei Abschnitte auf, wobei nur der zweite sich unterscheidet, da man hier mit einem kleinen Flugzeug durch ein einfaches Labyrinth fliegt.

Auch wir als erfahrene Gamer haben wirklich viele Anläufe gebraucht, um eines der Level komplett zu absolvieren. Nach jedem Fehler wird man sofort zum Start geschickt und kann einen erneuten Versuch starten. Doch es gibt auch einen Übungsmodus, in dem automatisch Checkpoints gesetzt werden, ab denen weitergespielt werden kann, sobald man einen Fehler begangen hat.

Zusätzlich lassen sich im Game Center Erfolge eintragen, es gibt freischaltbare Charaktere und weitere Farben – alles ohne In-App-Käufe freispielbar. Doch Geometry Dash hat noch mehr zu bieten: Im Level-Editor lassen sich eigene Welten erschaffen und spielen, wer möchte kann auch die Level andere User spielen, wobei zur Zeit in dieser Sektion noch nicht viel los ist.

Geometry Dash macht unglaublich viel Spaß und hat den gewissen Suchtfaktor, der das Spiel zu einer uneingeschränkten Empfehlung macht. Werft vor dem Kauf einfach einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) und lasst euch von dem Gameplay überzeugen.

Trailer zu Geometry Dash

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de