Piano Tiles für die Mittagspause: Bloß nicht das weiße Feld berühren

Wir empfehlen Apps und bekommen auch immer mal wieder selbst Empfehlungen. Piano Tiles gehört genau dazu.

Piano TilesEin wenig stolz auf bin ich ja schon auf mich. Mittlerweile habe ich es geschafft, die komplette Familie mit mindestens einem Apple-Gerät auszustatten. Das war auch ein hartes Stück Arbeit. Der Nachteil: Bei Fragen bin ich immer der erste Ansprechpartner. Ab und zu gibt es aber auch mal eine Empfehlung. So fragt mich meine Schwester: Kennst du eigentlich schon Piano Tiles?

Piano Tiles (App Store-Link) habe ich tatsächlich schon in den App Store Charts entdeckt, bisher aber noch keinen genaueren Blick darauf geworfen. Bei der Universal-App handelt es sich um ein Highscore-Spiel, das man zwischendurch einfach mal auf iPhone und iPad starten kann. Eine fünfminütige Pause verfliegt damit rasend schnell, ab und zu möchte man sein iPhone aber auch in die Ecke pfeffern. Also bringt Piano Tiles eigentlich alles mit, was man sich von einem Spiel wünscht.

Die Spielregeln sind sehr einfach und lassen sich am besten im klassischen Spielmodus erlernen: Man muss immer auf die schwarzen Felder tippen und darf die weißen nicht berühren. Was einfach klingt, wird aber spätestens in den anderen Spielmodi richtig, richtig schwer.

Insgesamt bietet Piano Tiles 20 verschiedene Spielmodi, was für meinen Geschmack schon fast zu viel ist. Am meisten Spaß macht mir der normale Arcade-Modus, hier habe ich es bisher auf 275 Punkte geschafft – wie weit kommt ihr?

Finanziert wird Piano Tiles durch Werbeeinblendungen zwischen den Spielrunden und in den Menüs, die man auf Wunsch durch eine einmalige Zahlung von 89 Cent deaktivieren kann. Eine schnelle Spielrunde in Piano Tiles seht ihr im folgenden Video.

Highscore-Fieber: Piano Tiles im Video

Kommentare 10 Antworten

      1. Du glaubst mir also nicht? Ich schaffe meistens 700 oder mehr. Hier im Urlaub hab ich viel zeit und kein Photoshop. Wenn ich wieder zu Hause bin filme ich das ganze gerne für dich. 😉

  1. Ich könnte mich ewig damit beschäftigen. Freunde fragen dann nur noch, was ich da so konzentriert auf meinem iPhone mache, wenn meine Finger mal wieder über das Display fliegen. Mein derzeitiger Rekord ist 3564. Beat that!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de