Pixelmator Pro: Entwickler veröffentlichen Video-Guide für Photoshop-Alternative

Eine tolle Hilfe für Einsteiger

Es dürfte mittlerweile fast ein Jahrzehnt sein. So lange nutze ich Pixelmator beziehungsweise Pixelmator Pr‪o bereits. Das aktuell für 43,99 Euro erhältliche Bildbearbeitungs-Werkzeug aus dem Mac App Store gilt für viele Nutzer als Photoshop-Alternative, ich persönlich reize die Möglichkeiten wohl eh kaum aus. Mal ein paar Bilder zurechtschneiden, ein wenig mit Ebenen arbeiten und Objekte freistellen sowie Text oder Effekte hinzufügen, das sind die Hauptaufgaben.

Ein großer Vorteil gegenüber Photoshop ist sicherlich die Tatsache, dass Pixelmator Pro ohne Abo erhältlich ist und ganz klassisch gekauft werden kann. Das dürfte das Werkzeug auch für Einsteiger auf dem Gebiet der Bildbearbeitung interessant machen.


Und genau an diese Einsteiger wenden sich nun die Entwickler von Pixelmator Pro mit einem knapp 24 Minuten langen Video auf YouTube, das den Titel „The ultimate beginner’s guide to Pixelmator Pro“ trägt. In knapp zwei Dutzend Kapiteln wird erklärt, wie die Software mit den verschiedenen Funktionen genutzt wird.

Angefangen vom Öffnen einer Datei über das Erstellen und Bearbeiten von Ebenen oder das Hinzufügen von Effekten bis hin zum Konvertieren von Text in Pixel oder der Auswahl von bestimmten Bildbereichen wird so ziemlich alles erklärt, was man als Einsteiger wissen muss. Auch wenn das Video nur in englischer Sprache verfügbar ist, ist es ganz sicher eine tolle Hilfe für Pixelmator-Neulinge oder die, die es noch werden wollen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Danke für die Empfehlung!
    Habe mir das Video angesehen, die Funktionen sehen vielversprechend aus.
    Habe mir das Programm mal geladen und werde es in den nächsten Tagen ausprobieren. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de