Prime Day: Shopping-Event von Amazon soll verschoben werden

Laut Gerüchten frühestens im August

Der seit 2015 stattfindende Prime Day könnte in diesem Jahr verschoben werden oder gar ausfallen. So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, dass Amazon das Shopping-Event bereits mindestens bis August aufgeschoben hat. Offiziell bestätigt ist diese Annahme seitens Amazon natürlich noch nicht.

Die Gründe für die Verschiebung liegen natürlich auf der Hand: Das Coronavirus. Ein Online-Vertrieb wäre dabei ja gar nicht das große Problem, allerdings würde wohl das enorme Bestellvolumen in kurzer Zeit für Probleme sorgen.


Finanziell dürfte die Geschichte jedenfalls Auswirkungen haben. Amazon hat bereits Massen seiner eigenen Geräte für das Shopping-Event produziert und wird diese nun deutlich später verkaufen können. Und auch auf Amazon aktive Händler, die sich bereits auf den Prime Day vorbereitet haben, werden den erwarteten Umsatz im Juni nicht erreichen können, sollte der Prime Day verschoben werden.

Ich persönlich bin hin und her gerissen. Natürlich gibt es in der aktuellen Situation tausend wichtigere Dinge als den Prime Day, auf der anderen Seite wünschen wir uns doch alle wieder ein bisschen Normalität – und vielleicht mal einen oder zwei Tage, an denen das Netz ein wenig anders tickt als aktuell.

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich würde grundsätzlich reguläre PrimeDays mit einer sinnvolle Versandregelung begrüßen. Also 24/48h bestellen und dann alles auf einmal in den Versand geben. Dann würde auch die Versandkapazität geschont werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de