qbro: 63 Foto-Effekte in einer App (Update)

Und schon wieder eine Kamera-App: qbro gibt es noch für einen begrenzten Zeitraum zum Gratis-Download.

Auf euren iPhones sollten sich die Fotografie-Applikationen mittlerweile stapeln, vielleicht habt ihr euch ja sogar schon einen eigenen Ordner angelegt. qbro könnte diesen Ordner um einen Eintrag vergrößern, immerhin wird die App derzeit kostenlos angeboten.


Das aktuell wieder 79 Cent teure qbro (App Store-Link) hat seit dem Release im Februar schon vier Aktualisierungen erhalten und unterscheidet sich vom Grundgerüst nicht groß von der originalen Kamera-App. Der Teufel steckt wie immer im Detail.

Neben einem Aufnahme-Timer kann man seine geschossenen Bilder auch nachbearbeiten. Die Auswahl an Filtern scheint dabei fast grenzenlos zu sein. Selbst gezählt haben wir sie nicht, laut Beschreibung sind es 63 Filter, dazu kommen 24 Rahmeneffekte.

Außerdem sind vier In-App-Köufe verfügbar, die wir noch nicht getestet haben. Der Umfang von qbro ist nämlich schon so groß genug – und irgendwann wird man sicher einmal einen der Filter gebrauchen können, um seine Fotos zu bearbeiten.

Update: Das kennen wir ja schon – man schreibt den Text und veröffentlicht ihn kurze Zeit später, während der Preis wieder erhöht wurde. Wir bitten das Missverständnis zu entschuldigen, es lag mal wieder außerhalb unserer beschränkten Macht.

Anzeige

Kommentare 30 Antworten

      1. camera fun und toonpaint sind ganz gut kosten aber was (hab sie kostenlos bekommen)
        photosynth is auch ganz ok und kostenlos

      2. Leme Camera ist gratis und bietet jede Menge Retro-Spaß! Kann ich nur jedem emofehlen… ;0)

        Zum Bearbeiten habe ich Perfect Photo – das hat gerade ein Update bekommen und ist dzt. für kleine 79c zu haben (da ist alles an Bord: Zuschneiden, Helligkeit/Kontrast, Schärfen und vieles mehr). Als normalen Kamera-Ersatz Camera+ (Pluszeichen) oder ProCamera (beide Kauf-Apps, wobei ersteres immer wieder mal für 79 Cent zu haben ist).

  1. Ich weiß, es passt nicht ganz aber gibt es eine Möglichkeit, Bilder in Ordnern zu sortieren?
    Da würd ich auch gerne was zahlen, vielleicht hat ja jemand nen Tip?!

      1. Nur wichtig anzumerken: Es wird eine eigene Ordnerstruktur aufgebaut! Es werden keine neuen Ordner im System erzeugt, weil das kann keine App (geht nur über iTunes)…

  2. Auch bei mir kostet die App sowohl im iPhone-App Store als auch bei iTunes über den Laptop angewählt 79 Cent.
    Vielleicht besser so – mein Fotografie-Ordner ist eh schon randvoll… 😉

  3. Update: Das kennen wir ja schon – man schreibt den Text und veröffentlicht ihn kurze Zeit später, während der Preis wieder erhöht wurde. Wir bitten das Missverständnis zu entschuldigen, es lag mal wieder außerhalb unserer beschränkten Macht.

    1. Des verübelt euch glaub keiner 🙂 es ist einfach nur (sch…) doof wenn die entwickler so handeln wie in diesem und vielen anderen fällen … In diesem sinne allen noch nen schönen nachmittag

  4. Ich hätte auch großes Interesse an so ner App für die Fotos. Gut wäre auch wen man die Ordner Passwort schützen könnte. Gibt da etwas oder muss das noch jemand erfinden???

  5. Köufen hab ich auch grad gesehen, da war wohl der fehlervogel explodiert;)
    Wie wär es mal mit so ne Art Belohnung für die die Fehler finden??? Z.b. Ne 79 Cent app
    Oh sorry fürs sinnlose Kommentar abgeben;)

    Ach ja testet mal die verschiedenen geocachings app
    Lg nom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de