Scanbot: Gutschein für kostenlose Pro-Version weiterhin aktiv (Update)

Vor rund einer Woche haben wir euch Unfade, die neue App der Scanbot-Macher, näher vorgestellt. Aber auch bei Scanbot gibt es noch eine interessante Info.

scanbot 40

Update: Anscheinend haben die Entwickler den „Fehler“ bemerkt, denn der Gutschein funktioniert laut euren Kommentaren mittlerweile nicht mehr.

Als wir im September 2015 über dieses Angebot berichtet haben, sammelten sich unter dem Artikel rund 50 Kommentare. Die Rede ist von Scanbot (App Store-Link) und einem kleinen Trick, wie man die Universal-App für iPhone und iPad kostenlos mit allen Pro-Features ausstatten kann. Die Aktion von damals ist auch mehr als ein halbes Jahr später noch aktiv – das ist vor allem für diejenigen eine tolle Sache, die bisher nichts von dieser Möglichkeit wussten.

Um das sonst rund 5 Euro teure Pro-Paket in Scanbot freizuschalten, müsst ihr lediglich die App auf eurem iPhone oder iPad installieren und danach direkt am Gerät diesen Link aufrufen. Er leitet euch über kleine Umwege direkt in die App weiter und schaltet dort die Pro-Version frei. In den Einstellungen erhaltet ihr danach den Hinweis auf die Freischaltung der Vollversion.

Pro-Version von Scanbot bietet tolle Extras

In der Pro-Version von Scanbot gibt es einige interessante Extras, unter anderem sind das: Eine automatische Texterkennung, verschiedene Farbmotive, intelligentes Benennen von Dateien, Passwortschutz mit Touch ID Unterstützung oder auch eine Volltextsuche. Das interessanteste Feature ist ohne Zweifel die OCR-Texterkennung, die ebenfalls ein Bestandteil der Pro-Version ist.

Für uns gehört Scanbot zu den besten Scanner-Apps im App Store. Dafür sorgt insbesondere das moderne Design der App, zahlreiche praktische Features sowie regelmäßige Updates und vor allem die einfache Bedienung: Wenn nach dem Aktivieren der Kamera die Ränder eines Dokuments erkannt werden, löst die Kamera automatisch aus. Wenn gewünscht, können die Fotos mit einer Notiz versehen, eine Unterschrift hinzugefügt oder Text markiert werden, bevor man den „Scan“ in den gewünschten Ordner verschiebt oder über die Cloud synchronisiert.

Kommentare 46 Antworten

  1. Scanbot ist wirklich unschlagbar! Ich habe fie Pro Version erworben, nicht zuletzt um die Entwickler zu unterstützen.

    Für „Unfade“ konnte ich mich dagegen noch nicht entscheiden. Da hoffe ich entweder auf eine reine iPad App oder eine hybride Version.

  2. Leider ist die sogenannte Vollversion keine mehr, es gibt weitere Pakete zu 7,99 und 9,99. Die 8 € teure bietet erst das automatische Speichern in Verzeichnisse meiner Wahl bzw. entsprechende Exportfunktionen. Finde ich happig.

  3. Mist, ich hab mir die Vollversion damals gekauft. Macht aber nix, ich kenn jemanden, der sich freuen wird. Diejenige muss aber sicher, bevor sie auf den Link tippt, die InApp Käufe in den Einstellungen kurz zulassen, oder?

  4. Leider scheint es nicht mehr zu funktionieren! Ich soll meine Internetverbindung überprüfen, der Code kann nicht überprüft werden! ?schade

  5. Oh Mann, nun warte ich seit einem Jahr drauf und verpasse es wegen meiner Hochzeit 🙁 jeden Tag reingeschaut bei den Schnäppchen und dann so was

  6. habe mal scanbot angeschrieben, teilten mir mit, dass dies eine alte Aktion war. Haben mir aber für die Pro Version 40% Rabatt angeboten, somit habe ich jetzt die kpl. Version für 4,79 Euro bekommen.

  7. Bei mir hat es gestern um 20:00 Uhr nach Brumms Anleitung geklappt – danke, Brumms123! Nachdem ich die In-App-Käufe aktiviert hatte, wurde sie mir für 0,00 € zum Kauf angeboten. Konnte sie dann noch auf ein zweites Device, auf dem sie bisher nicht installiert war, gleich als Pro-Version laden.

  8. Servus,
    kann den Gutschein nicht benutzen.
    Sagt immer das es immoment nicht nicht geht und ich meine Internet Verbindung überprüfen soll. Hab aber Internet egal ob LTE oder WLAN. Immer das gleiche. Was kann ich tun?
    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de