Schafkopf: Beliebtes Kartenspiel auch als App für iPhone & iPad verfügbar

Schafkopf ist ein Deutsches Kartenspiel, das auch auf iPhone und iPad ein Zuhause gefunden hat.

SchafkopfNicht nur gedruckte Magazine oder Brettspiele schaffen den Sprung in den App Store, auch viele Kartenspiele werden portiert und optimiert für iPhone und iPad angeboten. So gibt es mit der kostenlosen Universal-App Schafkopf (App Store-Link) auch eine Umsetzung des beliebten Kartenspiels, das sogar einen Mehrspielermodus integriert. Der Download ist 40,3 MB groß und beinhaltet optionale In-App-Käufe.

„Ziel des Spiels ist es, durch Stechen eine gewisse Punktzahl zu erreichen. Normalerweise gilt ein Spiel für die Spielerpartei mit 61 Punkten (Augen) als gewonnen, mit 91 Augen als mit Schneider gewonnen; werden alle acht Stiche gemacht, gilt dies als schwarz gewonnen. Mit 31 Augen ist die Spielerpartei Schneider frei. Für die Nichtspielerpartei hingegen ist entsprechend das Spiel mit 60 Augen gewonnen und mit 90 Augen mit Schneider gewonnen sowie mit 30 Augen Schneider frei. Ausnahme bilden die als Tout angesagten Spiele, welche nur als gewonnen gelten, wenn alle Stiche gemacht werden; hier gibt es keinen Schneider oder schwarz.“, klärt Wikipedia auf. Die weiteren Spielregeln lassen sich natürlich auch in der App nachlesen.

Zur Verwendung von Schafkopf müsst ihr euch einen Account mit E-Mail und Passwort anlegen oder verwendet den Facebook-Login. Danach habt ihr die Auswahl zwischen schon angebotenen Partien, denen ihr beitreten könnt. Jede Spielrunde muss dabei mit Chips bezahlt werden. Für jede gewonnene Spielrunde werden euch dann Chips gutgeschrieben, damit ihr an anderen Tischen weiterspielen könnt – optional stehen weitere Chips als In-App-Kauf bereit. Solange man sich halbwegs klug anstellt, sammelt man aber genügend Chips, um direkt weiterspielen zu können.

Die Umsetzung des Spiels ist gelungen, außerdem bieten die Entwickler Sonderregeln wie Hirsch, Hochzeit, Geier oder Bockrunden an. Die Aufmachung im Menü ist hingegen etwas altbacken, auch sind einige Grafiken noch nicht Retina-optimiert, doch das sollte dem Gameplay kein Abbruch tun. Zum Spielen wird eine aktive Internetverbindung benötigt, dafür kann man so auch Freunde zum Duell auffordern.

Wer Schafkopf schon gerne Zuhause mit der Familie oder Freunden gespielt hat, sollte auch einen Blick auf die Universal-App für iPhone und iPad werfen, mit der ihr auch unterwegs zocken könnt. Da der Download zum Nulltarif angeboten wird, könnt ihr eine kostenlose Testrunde starten.

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich kenne diese App nicht, kann mir aber nicht vorstellen dass die Community größer ist als auf „Sauspiel“. Dort ist die iPhone Version kostenlos, iPad kostet ein paar Euro. Ich bin kein Karten Fan, aber Schafkopfen liebe ich. Man sollte aber unbedingt vorher offline trainieren, Leute die schlecht spielen werden schnell beleidigt und die Leute verlassen den Tisch 🙂 Bei „Sauspiel“ gibt es dafür auch einen Offline-Mode.

    1. Ja, trainieren vorher ist gut. Es gibt eine sehr schöne offline-Version seit ca. 1,5 Jahren im Apple AppStore eine wirklich tolle Schafkopf-App, sie hat eine sehr gute KI, ist einfach zu steuern und insgesamt einfach gut gemacht.

      Hier der Link: https://itunes.apple.com/de/app/i-schafkopf/id890399792?mt=8

      Einziger Nachteil: Läuft aktuell nur auf einem iPad, nicht für iPhone und auch überhaupt nicht auf Android-Systemen und kostet 1,79 €. Das ist sie aber wirklich wert. Spielt besser als er Sauspiel-Trainings-Modus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de