Slack: Update integriert neuen Dunkelmodus

Desktop-Version folgt später

Nachdem Slack (App Store-Link) in den letzten Wochen ein großes Tamtam um das eigene Logo-Design gemacht hat, geht es jetzt mit Neuheiten für die iOS-App weiter. Version 19.3.1 integriert jetzt erstmals einen Dunkelmodus.


In den Einstellungen könnt ihr den Dark Mode aktivieren – oder auch deaktivieren. Danach präsentiert sich Slack in dunklen Farben. Die Desktop-Version ist aktuell nur im hellen Layout abrufbar, ein Dunkelmodus soll aber später auch hier folgen. Zudem wurde ein Fehler behoben, der für Anpassungsprobleme auf kleineren Bildschirmen verantwortlich war, wenn man die App zum allersten Mal startet.

Slack bezeichnet sich als Tool zur Business-Kommunikation und ist vor allem bei Teams sehr beliebt. Die Kommunikation über das Tool ist wirklich sehr komfortabel. Ihr könnt chatten, Dokumente teilen und bearbeiten sowie Tools und Services nutzen, also Google Drive, Dropbox, Zendesk und mehr.

Die Hauptfunkionen von Slack in der Übersicht

  • Mit deinem Team kommunizieren und deine Unterhaltungen nach Themen, Projekten oder allem Anderen, das für deine Arbeit wichtig ist, organisieren
  • Leute oder Gruppen in deinem Team anrufen oder ihnen Nachrichten senden
  • Dokumente teilen und bearbeiten, damit die gesamte Zusammenarbeit mit den richtigen Leuten in Slack stattfinden kann.
  • Tools und Services, die du bereits benutzt, in deine Arbeitsabläufe integrieren wie Google Drive, Salesforce, Dropbox, Asana, Twitter, Zendesk und viele weiter
  • Eine zentrale Datenbasis ganz leicht durchsuchen, die automatisch die bisherigen Unterhaltungen und Dateien deines Teams indiziert und archiviert
  • Deine Benachrichtigungen optimal auf deine Bedürfnisse zuschneiden, damit du dich auf das das konzentrieren kannst, was zählt
‎Slack
‎Slack
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. Klingt interessant. Downloaded und versucht mich anzumelden. Mindestens 10 versuche gestartet, aber ich erhalte keine Bestätigungsmail. Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de