Super Bowl 2019: Livestream, Kick-off, Halbzeitshow, Werbung & mehr

Bald geht es los

Update am 3. Februar: In wenigen Stunden geht es los. Hier noch einmal alle wichtigen Infos.

Oute ich mich mal direkt: Ich habe keine Ahnung von Football. Doch der US-Sport ist auch hierzulande beliebt und das Finale zwischen den New England Patriots und Los Angeles Rams findet in der Nacht von Sonntag auf Montag, den 4. Februar statt. Um 0:30 Uhr geht es los.

Super Bowl 2019 im Free-TV

Wie im letzten Jahr überträgt ProSieben den 53. Super Bowl. Um 22:45 Uhr startet die Übertragung mit Vorberichten, ab 20:15 Uhr geht es schon mit einem Countdown bei ProSieben Maxx los. Weitere Infos und Livestreams gibt es auch bei ran.de. Kommentator ist Jan Stecker, als Experte kommen Patrick Esume und Björn Werner zum Einsatz und Christoph „Icke“ Dommisch versorgt das Netz mit Infos.

Während ProSieben lediglich einen deutschen Kommentar anbietet, könnt ihr bei DAZN auf den US-Originalkommentar wechseln. Hier könnt ihr natürlich nur mit einem aktiven Abonnement gucken, wobei Neukunden einen Gratis-Monat starten können. Falls ihr euch also nur für den Super Bowl interessiert, startet die Gratis-Testphase und kündigt vor Ablauf. DAZN ist für iPhone, iPad und Apple TV verfügbar. Auf dem Apple TV könnt ihr seit Kurzem übrigens auch einen Split-View nutzen, also mehrere Streams gleichzeitig ansehen.

Natürlich kann man auch wieder über den GamePass der NFL auf den originalen Livestream zugreifen. Der spezielle Pass nur für den Super Bowl kostet 8,99 Euro – inklusive Halbzeitshow. Die entsprechenden Apps für iOS und Android stehen in den Stores zum Download bereit.


DAZN Sport Live Stream
DAZN Sport Live Stream
Entwickler: DAZN
Preis: Kostenlos+

NFL Game Pass International
NFL Game Pass International
Entwickler: deltatre
Preis: Kostenlos+

Halbzeitshow wird von Maroon 5 begleitet

Für viele ist vor allem die Halbzeitshow interessant. Im vergangenen Jahr trat Justin Timerlake auf, dieses Jahr darf die US-Band Maroon 5 ran. Unterstützt wird die Band durch Rapper Travis Scott sowie Big Boi, Mitglied von Outkast.

Werbung schon jetzt auf YouTube ansehen

Wenn mehr als 100 Millionen Zuschauer einschalten, wird das Event auch für Werbetreibende sehr interessant. Ein 30 Sekunden langer Werbespot kostet 5,2 Millionen US-Dollar – und fast alle könnt ihr schon vorab bei YouTube einsehen.

Kommentare 15 Antworten

  1. NFL über DAZN machte schon wegen der fehlenden Analysen von Patrick „Coach“ Esume keinen Spaß. So sehr mir die Werbung auf ProSieben auf den Nerv geht, aber der Typ ist echt genial.

    1. …und dass schon wieder DIESE EINE Mannschaft mitspielt (manche nennen sie „the Bayern München of American Football“)

      (Ja, ich weiß, als Packers-Fan sollte ich besser meine Klappe halten ;-(
      Und ja, Neid muss man sich erst mal verdienen…)

      1. Habe letzten April auf die Rams gesetzt. Werde heute eisern die Daumen drücken ?
        Hat letztes Jahr auch geklappt…

        Und die Pats haben es sich, aus der andere Perspektive mal betrachtet, hätt erarbeitet …

  2. Ich freu mich schon riesig. Das erste mal hab ich sogar Urlaub für den Montag genommen. Wir sind wahrscheinlich zu viert. Es wird Hotdogs ? und Popcorn ? geben. Energydrinks und Cola zum wach bleiben und Alkohol um gut bei Laune zu bleiben. Vorher wird natürlich noch 1-2 h geschlafen und dann geht es los mit den Vorberichten usw.

        1. @kam: Kenzo und Letzify drücken sich einfach zu dezent für dich aus. Gerne helfe ich dir hier.
          „Wayne?“ (im Internet etablierte Kurzform von „wen interessierts?“) und „hast du keinen Frisör?“ (dem du das erzählen könntest) wollen ausdrücken, dass deine Tages- und Essgewohnheiten nicht interessant genug und zumindest hier somit überflüssig sind. Gern geschehen ?

          1. Asso vielen Dank für die Aufklärung. Ich vermute mal das sie es auch gern geschaut hätten ihr Chef Ihnen aber kein frei gegeben hat. Muahhhhh ??

          2. @kam: Bitte gerne.
            Ach so, jetzt hast du armer schon die nächste Konfusion. Es ist durchaus möglich, dass das allgemeine Desinteresse an deinen Tages- und Essgewohnheiten unabhängig ist vom Desinteresse bestimmter Personen an Football, so dass die unkreative Spontanerkkärung „die sind ja bloß neidisch“ gar unnötig ist. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de