Survivalcraft: Minecraft PE kann einpacken

Seit einigen Tagen kann man Survivalcraft auch auf iPhone und iPad installieren. Was hat die Neuerscheinung zu bieten?

Survivalcraft jetzt auch für iOSAm Wochenende haben uns gleich mehrere Mails zum Thema Survivalcraft (App Store-Link) erreicht. Die Frage war immer die gleiche: Ist das nur eine Abzock-App oder taugt das Spiel wirklich etwas? Auch wenn ich kein großer Minecraft-Fan bin und mich mit dem Spielprinzip nicht wirklich anfreunden kann, so muss ich gestehen: Survivalcraft hat es wirklich in sich.

Zunächst einmal die Fakten: Die Neuerscheinung kostet 3,59 Euro und lässt sich als Universal-App auf iPhone und iPad installieren. So neu ist Survivalcraft dann aber doch nicht: Das Spiel ist schon seit Monaten auf Android und Windows Phone verfügbar, wo es für Begeisterung sorgt. Im Google Play Store gibt es bereits knapp 4.000 Bewertungen mit 4,5 Sternen im Schnitt.

Natürlich handelt es sich um ein Sandbox-Spiel, in dem man seine eigene Welt erschaffen kann. Survivalcraft setzt dem Spieler dabei keine Grenzen: Man kann eine riesige Welt entdecken, Werkzeuge und Waffen nutzen, jagen und Fallen aufstellen. Im Vergleich zu Minecraft Pocket Edition gibt es viel mehr Extras, an denen die Spieler ihren Spaß finden dürften.

Neben den Tieren, auf denen man sogar reiten kann (sehr praktisch zur schnellen Fortbewegung), kann man seine Spielstände online speichern und mit anderen Nutzern teilen. Faszinierend ist die Vielfalt – selbst elektrische Gebäude mit den dazugehörigen Blöcken kann man erschaffen. Im Vergleich zum großen Bruder fehlt eigentlich nur noch ein Multiplayer-Modus.

Sehr wichtig: Innerhalb des Spiels sollte man sich die neuen Texturen herunterladen. Der Download von Survivalcraft ist nur 23,6 MB groß und es sind von Haus aus nicht die besten Grafiken integriert. Nach dem Kauf klickt man einfach auf „get content“ und wählt ein Paket aus, sehr gelungen finde ich „FANVER MODv2 scrafter 1.21“ oder alternativ „Default Minecraft v.1.21 Ultra“.

Zur echten Empfehlung wird Survivalcraft aufgrund der Tatsache, dass der Entwickler wirklich fleißig ist und ständig neue Inhalte nachliefert – in einem deutlich höheren Tempo, als man es von Minecraft kennt. Bereits jetzt sind erste Inhalte für das nächste Update auf Version 1.22 veröffentlicht worden, in dem sich fast alles um das Bemalen von Blöcken drehen wird. Mehr dazu seht ihr im folgenden Video (YouTube-Link). Wir können vorerst festhalten: Survivalcraft ist der Pocket Edition von Minecraft in quasi allen Belangen überlegen.

Survivalcraft: Das kommende Update

Kommentare 17 Antworten

  1. Das Spiel ist wirklich besser als MCPE. Viel mehr content, aktiver Dev. Kleiner Tipp noch: Stellt unter Controls auf Split controls, dann lässt sich das Spiel viel besser spielen.

  2. So, hier spricht dann mal der Minecraft-Fan. Die hohe Entwicklungszeit bei Minecraft ist hauptsächlich dem höheren Aufwand im Vergleich zur Desktop-Version geschuldet, die PE ist nur ein Nebenprodukt, da kann man das nicht erwarten. Reiten wird auch in Minecraft eingebaut werden, in der aktuellen Beta für Desktops ist das schon implementiert, wird also auch mobil kommen. Und bitte – wenn dieser Elektro-Krams so wichtig für das Spiel wäre, würde das in Minecraft implementiert, und nicht nur als Mod.

    1. Nun, Mojang hat für diesen Artikel auch nicht bezahlt, sondern der Progger von diesem MC-Klon; deswegen ist der Elektrokrimskrams hier so unfassbar wichtig 🙂

  3. Wenns dir nicht gefällt, spar dir doch bitte solche selten dämlichen Kommentare und denk dir deinen Teil.

    Sowas unsachliches hat hier wie immer nichts zu suchen. Aber manche können es halt einfach nicht lassen.

    Und grad solche Leute wie du meckern an allem rum aber gespielt hast es warsch. nicht. Und wenn warsch. 2 Minuten.

    Manche leiden echt an gewaltigem Aufmerksamkeitsmangel.

  4. Was mich interessiert ist: Kann man bei dem Spiel auch so spielen, dass man am anfang garnichts hat und sich dann alles selber „craften“ muss ? Oder hat man immer alle bausteine zur verfügung ?

  5. Ich kann das Spiel wirklich empfehlen. Es ist momentan bei weiten besser als Minecraft für das iPhone. Nur das Welt schon um weiten Grösser ist und das es ECHTES Craften gibt! viele Rezepte, Tierwelt mit Guten Sound, richtige Wetter effekte, regen schnee etc. Und wie schon gesagt es ist Lebendig die Vögle wirken glaubwürdig und vieles mehr. und ich empfehle das Texture Pack John Smith

  6. Ich mag beide Spiele sehr gern.

    SC hat leider nicht den gleichen Spielreiz (Monsterfallen, Creeper, Spielmechanik, etc.)
    während MC einen in dieser limitierten Welt mit limitierten Möglichkeiten hängen lässt.
    Mittlerweile wurde soviel ich weiss gleich viel PE Versionen verkauft wie das PC Spiel und trotzdem kommen sie nicht in die Pötte.
    Das Zitat „Mobile Devices können keine unendliche Welt“ hat ja Kaalus sehr gut entkräftet.
    Am Besten arbeitet Kaalus künftig bei Mojang und dann startet Minecraft richtig durch !

  7. Es mag sein das SurvivelCraft derzeit das bessere Spiel ist, DOCH auch in MC PE sind unendliche Welt geplant. Außerdem wird auch noch der geliebte Nether reinkommen. Wann weiß man noch nicht. Und zu guter letzt: Nächste Woche kommt das rein, was in SC vollkommen fehlt: der Online-Multiplayer!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de