First Touch Soccer jetzt wieder günstiger

Auch wenn First Touch Soccer nicht aus der Schmiede von EA oder Gameloft stammt: Das Fußball-Spiel ist auf Augenhöhe.

Wer in der Startphase von First Touch Soccer das Einführungsangebot von nur 79 Cent verpasst hat, bekommt nun erneut die Chance auf ein günstiges Fußballspiel für das iPhone oder iPad. Die Universal-App hat in den vergangenen Wochen 3,99 Euro gekostet, nun haben die Entwickler den Preis auf angenehmere 159 Cent gesenkt.

Mit einer Bewertung von fünf Sternen im Schnitt macht die aktuelle Version von First Touch Soccer (App Store-Link) eine richtig gute Figur. Die Performance-Probleme aus der ersten Version gehören mittlerweile der Vergangenheit an, alleine mit dem letzten großen Aktualisierung gab es jede Menge neuer Funktionen und Extras.

Positiv zu bewerten ist der große Umfang: Bei etwas mehr als 300 MB gibt es unzählbare viele Mannschaften und Ligen. Und auch die Spielmodi sind der Konkurrenz weit voraus: Neben dem Einzelspiel kann man eine komplette Liga-Saison oder ein Turnier absolvieren, im Karriere-Modus eine eigene Mannschaft aufbauen oder im Star-Modus einen einzelnen Spieler steuern – was allerdings ein komplett anderes Spiel erfordert.

Irgendwann werden die Duelle gegen den Computer, der sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen anpassen lässt, aber auch eintönig. Dafür haben die Entwickler einen Multispieler-Modus in First Touch Soccer integriert, der nicht nur über Bluetooth und WLAN, sondern auch über das Internet funktioniert. Hier werden praktischerweise Gegner über das Game Center gefunden.

Weiterlesen

First Touch Soccer: Jetzt auch für das iPad

Vor ein paar Tagen haben wir uns noch gefragt, ob es bald eine iPad-Version von First Touch Soccer geben wird. Nun ist es soweit.

Etwas verdutzt haben wir heute morgen schon geschaut, als wir in unserer Update-Liste eine Aktualisierung für First Touch Soccer fanden. Noch überraschender war die Tatsache, dass es sich nun über eine Universal-App handelt, die auch auf dem iPad genutzt werden kann.

Für gerade einmal 79 Cent können Fußball-Fans bei First Touch Soccer (App Store-Link) nicht viel falsch machen. In unserem Test konnte die Version 1.0 bereits überzeugen, nach dem Update scheint First Touch Soccer noch besser zu laufen. Neben der Behebung von verschiedenen Fehlern wurde unter anderem der Online-Modus verbessert.

Auch wenn es bei uns zunächst noch einen Absturz gab – der zweite Verbindungsversuch klappte und auch das Online-Spiel lief nun richtig flüssig. Von den ganzen Rucklern ist kaum noch eine Spur.

Außerdem kann man nun online mit seinem Dream Team antreten, auch der Torwart agiert nun etwas besser. Am meisten freut uns natürlich die Tatsache, dass der Preis weiter niedrig ist – nun können also auch iPad-Besitzer zugreifen.

Weiterlesen

Günstig-Bolzer: First Touch Soccer im Test

First Touch Soccer haben wir euch bereits kurz nach dem Release vorgestellt, kurz darauf folgte ein Video und nun der Test.

Mit einem Einführungspreis von gerade einmal 79 Cent zählt First Touch Soccer zu den günstigen Fußball-Spielen im App Store. FIFA, PES und Real Football haben auch schon einmal so wenig gekostet, aber wie schlägt sich First Touch Soccer in unserem Testlabor? Genau das wollten wir herausfinden.

Mit der deutschen Menüführung und einem einfachen Aufbau findet man sich schnell zurecht. Auch wenn offizielle Logos von Bundesliga und Mannschaften fehlen, sein Team hat man schnell gefunden. Bevor es mit dem ersten Spiel losgeht, führt der Weg aber für einen kurzen Abstecher auf den Trainingsplatz, auf dem euch die wichtigsten Steuerungsmethoden erklärt werden.

Mit einem Analogstick steuert ihr euren Spieler, wenn ihr den Button weit genug bewegt, sprintet euer Spieler. Mit drei Tasten auf der rechten Bildschirmhälfte passt, flankt oder schießt ihr, in der Verteidigung wird ein Zweikampff geführt, gegräscht oder der Spieler gewechselt. Tippt man zwei Mal auf die rechte Bildschirmhälfte, führt der Spieler einen zufällig Trick aus – nicht immer wird hier die beste Wahl getroffen.

Das erste Mal auf dem Feld wird man schnell feststellen, dass man schon genau dort hin zielen muss, wo der Ball auch hinsoll. Bewegt man den Analogstick in die falsche Richtung, spielt der Spieler den Ball auch dort hin – im Zweifel also mitten auf die Tribüne. So schlecht finden wir das allerdings nicht – denn so bleiben dem Spieler mehr Möglichkeiten.

Großer Umfang sorgt für Abwechslung
Nach einigen Spielstunden muss man sagen, dass Grafik und Animationen nicht ganz mit den Platzhirschen mithalten können. Auch das Gameplay wirkt ab und zu etwas abgehakt, macht aber trotzdem jede Menge Spaß. Und spätestens wenn man voll auf das laufende Spiel konzentriert ist, fällt es kaum noch auf, dass man einen Titel aus einer kleinen Schmiede zockt.

Positiv zu bewerten ist der große Umfang: Bei etwas mehr als 300 MB gibt es unzählbare viele Mannschaften und Ligen. Und auch die Spielmodi sind der Konkurrenz weit voraus: Neben dem Einzelspiel kann man eine komplette Liga-Saison oder ein Turnier absolvieren, im Karriere-Modus eine eigene Mannschaft aufbauen oder im Star-Modus einen einzelnen Spieler steuern – was allerdings ein komplett anderes Spiel erfordert.

Irgendwann werden die Duelle gegen den Computer, der sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen anpassen lässt, aber auch eintönig. Dafür haben die Entwickler einen Multispieler-Modus in First Touch Soccer integriert, der nicht nur über Bluetooth und WLAN, sondern auch über das Internet funktioniert. Hier werden praktischerweise Gegner über das Game Center gefunden. Es gibt aber auch ein großes Leider: Die Verbindungsqualität ist derzeit noch sehr schlecht, es gibt immer wieder Aussetzer, Verzögerungen und Ruckler. Warum der Online-Modus aber ab und zu nicht verfügbar ist, können wir uns nicht erklären.

Kleine Ruckler konnten wir auch offline feststellen, hier sollte man den Arbeitsspeicher des iPhones im Auge behalten: Nachdem wir ein paar Apps im Multitasking beendeten, lief First Touch Soccer wieder rund und flüssig. Einige Nutzer berichteten über einen weißen Bildschirm – hier hilft es, das Spiel komplett zu beenden.

Weiterlesen

Video-Review: Das neue First Touch Soccer

Zu einem Preis von gerade einmal 79 Cent ist X2 First Touch Soccer im App Store erschienen. Wir haben uns die iPhone-Applikation bereits angesehen.

Unser erster Fazit: Wer Fußball liebt, wird auch First Soccer Touch (App Store-Link) mögen. Auch ohne große Namen wie FIFA oder PES kann man ein anständiges Spiel entwickeln, das mit vielen Teams, diversen Spielmodi und einer Meisterschaft inklusive Transfers daher kommt. Für 79 Cent kann man ohnehin nicht meckern, schließlich gibt es bereits zum Start einen Multiplayer-Modus. Zumindest hier müssen wir noch etwas Kritik üben: Wie im Video gesehen ist der Online-Modus ab und an überhaupt nicht anwählbar, mit einem Neustart der App ließ sich das Problem bei uns beheben. Wer über das Internet und nicht im lokalen Netz spielt, muss zudem sehr viele Ruckler in Kauf nehmen. Hier macht First Touch Soccer noch keinen Spaß – die Hoffnung auf ein baldiges Update stirbt aber zuletzt.

Hinweis: In unserem Video ruckelt das Spiel ein wenig, während der Aufnahme gab es dieses Phänomen zum ersten Mal. Danach haben wir einfach ein paar Apps (es hatte sich ziemlich viel angesammelt) aus der Multitasking-Leiste gelöscht und es lief wieder alles rund.

Weiterlesen

Einführung: X2 First Touch Soccer nur 79 Cent (Update)

Nach dem erfolgreichen Titel X2 Snowboarding folgt nun wieder mal ein Fußball-Spiel.

Im Laufe des Tages hat es First Touch Soccer (App Store-Link) gestern in den App Store geschafft. Die Applikation ist stolze 338 MB groß und ist nur für Apples iPhone konzipiert.

Laut Beschreibung soll First Touch Soccer die „kompletteste, realistischste und fesselndste Fußballsimulation auf dem Markt“ sein. Ob das zutrifft, werden wir euch später in einem kleinen Video zeigen.

Doch kommen wir nun zu den Fakten: Das Spiel ist komplett Retina-optimiert und überzeugt mit intuitiver Steuerung. Die intelligente KI der Gegenspieler soll das Spiel noch spannender und herausfordernder machen. Über 250 Vereinsmannschaften, 30 Wettbewerbe und 7 Spielmodi stehen dem Nutzer zur Verfügung. Außerdem kann man natürlich auch ein eigenes Team auf die Beine stellen. Über die Game Center Anbindung kann man sogar gegen Freunde antreten.

First Touch Soccer ist derzeit für 79 Cent zu haben. Wie lange der Einführungspreis noch gilt, können wir leider nicht sagen.

Update: Da Freddy ja mal wieder nicht warten konnte, bis sich Fußball-Experte Fabian aus dem Bett gequält hat, hier noch ein kleines Update. Zu unserer Überraschung gab es in der Deutschen Liga zwar keine Original-Logos, dafür aber Gomez, Schweinsteiger und Co – auch ohne Lizenz sind Original-Namen vorhanden. Die Steuerung macht im ersten Test einen guten Eindruck, für 79 Cent können wir X2 First Soccer Touch schon jetzt empfehlen. Ein Video-Review gibt es dann heute Abend – wir können aber nicht garantieren, dass der Einführungspreis bis dahin noch gilt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de