Was muss man für ein iPhone 4 ausgeben?

Das iPhone 4 ist ein teures Spaß. Entweder entscheidet man sich für einen Vertrag bei der Telekom oder geht im Ausland auf Shopping-Tour.

In der angehängten Grafik (Originalgröße, mit Updates zu Belgien & Co) könnt ihr sehen, wie viel das iPhone 4 in den verschiedenen Ländern kostet. Lediglich in fünf Ländern, darunter neben Deutschland und Amerika auch die Niederlande, gibt es das iPhone 4 weiterhin nur in Verbindung mit einem Vertrag.

Wer ein freies Apple-Handy kaufen will, kann und muss sich im Ausland umsehen. Allerdings muss auch angemerkt werden, dass sich die Preise außerhalb der EU je nach Wechselkurs ändern können und zudem Kosten bei der Einfuhr anfallen. Am günstigsten kann man das iPhone 4 jedenfalls in Hong Kong kaufen.

Nicht zu verachten ist die Garantie. Anscheinend gewährt Apple in Deutschland auch EU-iPhones. Hoch im Kurs stehen sollten iPhones aus Großbritannien. Am teuersten wird es dagegen in Italien – hier zahlt man rund 40 Euro mehr als in Frankreich oder Belgien (noch nicht auf der Grafik zu sehen). Auch in Spanien gibt es das iPhone 4 ab Freitag – Preise sind bisher allerdings noch nicht bekannt.

Weiterlesen



Software-Update soll Empfangsprobleme mindern

Die Empfangsproblematik des neuen iPhone 4 ist in aller Munde. Viele Nutzer klagen über einen schlechten Empfang, wenn sie ihr Handy in der Hand halten. Ein Softwareupdate soll das Problem nun beheben.

Wie unsere englischsprachigen Kollegen von AppleInsider berichtet, soll in den kommenden Tagen ein Update auf die iOS-Version 4.01 erfolgen, dass die Probleme mit dem Empfang vermindern soll.

Angeblich soll das Update einen Fehler im Frequenzbereich beheben, der anscheinend immer wieder beim Wechsel zwischen verschiedenen Basebands auftreten kann und daher zu den Empfangsverlusten geführt hat.

Wann genau das Update erscheint und ob es wirklich zu einer Lösung des Problems kommt, können wir natürlich nicht sagen. Für alle betroffenen Nutzer wäre es allerdings eine gute Sache – zumindest besser als das Handy anders zu halten oder eine der von Apple angepriesenen Rahmen-Gummis zu kaufen.

Foto: Apple

Weiterlesen

iPhone Schutzfolie aus High-Tech-Material

Normalerweise werden Hubschrauber-Rotorblätter mit dieser HighTech Schutzfolie beschichtet, jetzt schützt diese Folie das iPhone 4 so wirksam vor Schmutz- und Kratzern wie keine andere Schutzfolie auf dem Markt.

Das Apple iPhone 4 ist ein geniales Stück Technik und bei Besitzern von Apples neuem Wunderhandy machen sich direkt Beschützerinstinkte breit. Der erste Kratzer ist immer der Schlimmste und genau diesen gilt es zu vermeiden. Gleichzeitig möchte man natürlich Schmutz, Fingerabdrücke sowie Staub vom iPhone 4 fern halten.

Die neue „Final Protection“ Schutzfolie von Arktis kommt da genau richtig, denn das Material aus dem sie besteht hat es in sich. Kristallklar schützt es das iPhone Display sowie die Rückseite und löst sich im Gegensatz zu herkömmlichen Folie auch nicht so leicht ab. Dank des ultradünnen 3-schichtigen kratzerresistenten Polyurethan Materials ( < 0,2 mm) passt das iPhone 4 auch mit Schutzfolie weiterhin in jede Hülle oder Dockingstation.

Weiterlesen


Rubik’s Cube nutzt das neue iPhone 4-Gyroskop

Das neue iPhone 4 scheint zwar einige kleine Probleme mit sich zu bringen, aber auch viele Vorteile: Zum Beispiel das Gyroskop.

Der einfache Bewegungssensor ist längst überholt. Das iPhone 4 hat ein eingebautes Gyroskop, das Bewegungen in alle Richtungen erkennt, sogar Drehungen um die eigene Achse. Viele Spiele unterstützen die neue Funktion noch nicht, aber so langsam stellen sich die Entwickler auf die neuen Gegebenheiten ein.

Den Anfang macht das Spiel Rubik’s Cube. Die 2,39 Euro teure App beinhaltet drei verschiedene Spiemodi, die sich allesamt um den so genannten Zauberwürfel drehen. Der zunächst bunt gemischte Würfel muss von euch wieder richtig sortiert werden, aber das Prinzip sollte ja bekannt sein.

Mit einer extra hohen Auflösung ist Rubik’s Cube sogar schon auf das Retina-Display vorbereitet – aber was genau bringt nun das Gyroskop? Damit habt ihr die Möglichkeit, euch noch einfach um den Würfel herum zu bewegen und immer die beste Sicht zu haben.

Sicher ist das nur der Anfang. Aber es wird interessant zu sehen, was sich die Entwickler in den kommenden Wochen noch alles einfallen lassen.

Weiterlesen

NCAA Football von EA Sports fürs iPhone 4

Wer jetzt schon sein iPhone 4 in den Händen hält, kann sich glücklich schätzen. Es ist wieder nur eine Frage der Zeit bis ein Lieferengpass da ist.

Vorweg sei noch gesagt, dass das Spiel derzeit nur im amerikanischen App Store vorhanden ist. In eineigen Tagen wird es sicherlich auch unseren App Store bereichern.

Auch die Entwickler schlafen nicht und EA Sports hat das Spiel NCAA Football by EA SPORTS HD für das iPhone der vierten Generation veröffentlicht. Natürlich nutzt das Spiel das neue und größere Display des iPhones 4 voll aus.

Für $7,99 (5,99 Euro) kann man das Spiel aus dem App Store herunterladen. Von EA ist man gewohnt das die Apps für diese Preise recht gut sind. Nach den Bildern zu urteilen sieht die Grafik recht gut aus. Auf dem neuen Retina Display kommt diese sicherlich gut zur Geltung.

Wenn das Spiel auch den deutschen Store erreicht hat, werden wir dies an dieser Stelle bekannt geben. Falls ihr es schneller bemerkt als wir, könnt ihr uns die Info gerne zukommen lassen.

Weiterlesen


Apple präsentiert das neue iPhone 4

Eigentlich stehen wir ja mehr auf Apps und abgefahrenes Zeug, aber natürlich müsst ihr bei uns nicht auf eine News zum neuen iPhone verzichten.

Anders als beim Sprung vom iPhone 3G zum 3GS gibt es nun einen richtigen Sprung. Das iPhone 4 soll eine neue Generation eröffnen, es ist schneller, kleiner und besser als alle seine Vorgänger. Zusammen mit dem neuen Betriebssystem iOS4 ist es die neue Wunderwaffe aus dem Hause Apple.

In einem völlig neuen Gehäuse hat Apple zwei Kameras untergebracht. Mit der neuen Frontkamera werden endlich Videotelefonate Wirklichkeit, die neue 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite hat endlich einen LED-Blitz, damit auch in der Dunkelheit fotografiert werden kann.

Die Kamera auf der Rückseite ist jetzt sogar so gut, dass man damit HD Videos aufnehmen kann. Die Filme können direkt mit dem iPhone bearbeitet werden, denn Apple bringt iMovie auf das iPhone – die App wird es schon bald im Store geben.

Neben der flacheren Form gibt es vor allem beim Display einen großen Sprung. Das neue Retina Display hat viermal mehr Pixel als seine Vorgänger, angeblich soll man keine einzelnen Pixel erkennen können – die Pixelanzahl beträgt dabei knapp 80 Prozent des iPads.

Ab Ende des Monats soll das iPhone auch in Deutschland verfügbar sein, zu welchen Konditionen es bei T-Mobile angeboten wird, können wir euch noch nicht verraten. Ab dem 21. Juni soll das neue Betriebssystem geladen werden können, darüber haben wir euch ja bereits berichtet.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de