Update-News: Neue Künstler-Radios bei Spotify, WhatsApp mit Vacation-Modus für Archiv-Chats Es hat wieder ein paar frische Updates für Apps wie Spotify und WhatsApp gegeben.

Es hat wieder ein paar frische Updates für Apps wie Spotify und WhatsApp gegeben.

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify (App Store-Link) dürfte wohl der beliebteste seines Genres im deutschen App Store sein. Der Katalog des Dienstes weist mittlerweile über 40 Millionen verfügbarer Songs, Alben, Hörspiele und Podcasts auf und wird im Jahr 2018 weltweit von 180 Millionen Usern verwendet. Der Download und die werbebasierte Nutzung mit Einschränkungen ist weiterhin kostenlos, das Premium-Abo kostet monatlich 9,99 Euro.

Weiterlesen

Spotify: Musik-Streaming-Dienst will schon bald an die New Yorker Börse gehen

Ohne Zweifel zählt der Anbieter Spotify zu den beliebtesten Musik-Streaming-Providern am Markt.

Wie das schwedische Unternehmen berichtet, nutzen monatlich 159 Millionen aktive User den eigenen Service. Im direkten Vergleich zum Konkurrenten Apple Music mit seinen 36 Millionen an zahlenden Abonnenten kommt Spotify (App Store-Link) zudem mit 71 Millionen Kunden auf knapp doppelt so viele Premium-Nutzer. Aktuell verfügt der Konzern über eine Zuwachsrate an Premium-Usern von 46 Prozent im Jahr und generierte in den letzten drei Jahren 1,94 (2015), 2,95 (2016) und 4,09 (2017) Milliarden Euro an Umsatz, wie in der Notierung für die United States Securities and Exchange Commission (SEC) zu lesen ist.

Weiterlesen

SoundCloud: Musik-Streaming-Portal jetzt mit mittelpreisiger Premium-Option

Neben Spotify, Juke und weiteren Musik-Streaming-Diensten mischt seit einiger Zeit auch das Musik-Portal SoundCloud mit einem Premium-Service mit. Nun gibt es Neuigkeiten im Preismodell.

SoundCloud lässt sich zum einen als Browser-Variante, aber auch in einer eigenen, kostenlosen iOS-Universal-App (App Store-Link) nutzen. Im letzten Jahr stellte der Musik-Streaming-Dienst erstmals ein kostenpflichtiges Premium-Paket unter dem Titel SoundCloud Go vor, das zum Preis von monatlichen 9,99 Euro einen Musikkatalog von über 150 Millionen Tracks etablierter und aufstrebender Künstler bereit stellt, das Ganze werbefrei, ohne Previews und mit Offline-Möglichkeit.

Weiterlesen

Spooks: Hörbuch-Suche unterstützt nach Update nun auch Napster, Deezer und Apple Music

Auch wenn es vielen Nutzern von Musik-Streaming-Diensten nicht bekannt ist: Die Portale bieten oft auch viele Hörbücher und Hörspiele im Sortiment an. Mit Spooks kommt man ihnen auf die Schliche.

Spooks (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download zur Verfügung und finanziert sich über eingeblendete Werbebanner. Die Anwendung benötigt zur Installation auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 31 MB an freiem Speicherplatz, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Spotify klagt an: Apple lehnt neue App-Version aus Wettbewerbsgründen ab

Mit Spotify und Apple Music gibt es zwei große Konkurrenten im Musik-Streaming-Geschäft. Nun beklagt ersterer Dienst Wettbewerbsverzerrung.

Auch bei uns in der Redaktion kommt nach eingehender Testphase von Apple Music wieder Spotify (App Store-Link) zum Einsatz. Das schwedische Musik-Streaming-Unternehmen klagt nun Apple an, den Wettbewerb für Mitbewerber am Markt zu erschweren, indem ein Update für die Spotify-iOS-Anwendung abgelehnt wurde.

Weiterlesen

MixRadio: Kostenloses Musik-Streaming mit Offline-Playlists und Werbefreiheit

Auf meinem Zweitgerät, einem Windows Phone, ist MixRadio längst zu einer der meistgenutzten Apps geworden.

Nun ist einer meiner lang gehegten Wünsche in Erfüllung gegangen: MixRadio (App Store-Link), der Musik-Streaming-Dienst, der einst von Nokia für Windows Phones auf die Beine gestellt worden ist, lässt sich jetzt auch auf der iOS-Plattform nutzen. Die App für iPhone und iPod Touch benötigt zur Installation iOS 8.0 oder neuer, etwa 52 MB an Speicherplatz und ist bereits in deutscher Sprache verfügbar. Auch an eine Anpassung an die iPhone 6-Displays wurde seitens der Herausgeber gedacht.

MixRadio ist keine OnDemand-Streaming-App, wie man es beispielsweise von Spotify, Deezer oder anderen Anbietern am Markt kennt, mit denen man gewünschte Songs oder Alben auf Abruf abspielen kann. Die App mit dem breit grinsenden Smiley im Icon sieht sich vielmehr als ein Angebot, das individuell auf den eigenen Musikgeschmack abgestimmte Playlists aus einem Archiv mit mehr als 35 Millionen Songs anbietet. Wichtig zu wissen: Alle Tracks werden in voller Länge und ohne zwischenzeitliche Werbung abgespielt, zudem können Playlists auch offline gespeichert werden. Letzteres ist insbesondere auf Reisen praktisch, wenn man sein Datenvolumen nicht unnötig belasten will.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de