Ab ins kühle Nass: Splash Bavaria findet Seen in Bayern

Für einige sind die Schulferien schon zu Ende – für andere fangen sie gerade erst an. Zum Startschuss der Ferien in Bayern wird die App Splash Bavaria für preisgünstige 79 Cent angeboten.

Wo ist der Sommer nur geblieben? Vielleicht können wir ja im August auf besseres Wetter hoffen. Alle, die in Bayern leben oder dort einen Urlaub planen, sollten jetzt genau aufpassen.

Mit der neuen Applikation Splash Bavaria kann man die schönsten Badeseen in Bayern ausfindig machen. Man findet nicht nur eine einfache Auflistung aller Seen in Bayern, denn jeder See wurde von der Redaktion besucht und geprüft. Zusätzlich veranschaulichen selbstgemachte Fotos den Badeort.

Zu Anfang wird man von einem einladenden Bild begrüßt und kann sich entscheiden, ob die App in deutscher oder englischer Sprache auftreten soll. Hier wurde direkt an die ausländischen Besucher gedacht, denn nicht jeder ist der deutschen Sprache mächtig.

Danach gelangt man ins eigentliche Herzstück der App, nämlich die Navigation. In einer alphabetisch sortierten Liste, sind alle Seen hinterlegt, allerdings kann man sich diese auch nach Landkreisen sortiert anzeigen lassen. In der Detailübersicht befinden sich bis zu vier Fotos, eine Kurzbeschreibung sowie Icons die anzeigen, dass beispielsweise ein Spielplatz vorhanden ist. Alle Erklärungen der Icons kann man in der Hilfe aufrufen. So sieht man auf einen Blick, ob Eintritt gezahlt werden muss, ob Toiletten vorhanden sind oder wie gut die Wasserqualität ist.

Mit einem weiteren Klick auf das Kompass-Symbol wird man zur Karten-App weitergeleitet, die den Standpunkt des ausgewählten Sees auf der Karte anzeigt. Hier wäre eine direkte Einbindung der Karte in die App wünschenswert gewesen, damit man nicht immer hin und her wechseln muss. Was uns aber wiederum gut gefällt, ist die Ansicht der Fotos im Großformat. Dazu kippt man das iPhone einfach in den Landscape-Modus (Querformat) und schon kann man durch die hochauflösenden Fotos navigieren.

Wer sich überraschen lassen möchte, kann die Schüttelfunktion nutzen. Nachdem das iPhone durchgeschüttelt wurde, sucht die App der Zufall einen See heraus und zeigt ihn an. Dabei ertönt ein Wasserplatscher.

In der Übersicht kann man den See auch zu seinen Favoriten hinzufügen um einen schnellen Zugriff darauf zu haben, damit man nicht ewig in der Liste suchen muss. In den Favoriten selbst kann man den ausgewählten See seinen Freunden via E-Mail weiterempfehlen oder aber auch die Nachricht an Twitter oder Facebook weiterleiten. Ebenfalls wurde eine eigene Facebook Seite eingerichtet, die man hier aufrufen kann.

Ihr findet euren Lieblingssee nicht in der Liste? Kein Problem! Aus der App heraus kann eine Anfrage, in der man Name, Ort und eine Beschreibung eingibt, an das Team geschickt werden. Natürlich wird jeder einkommende Vorschlag geprüft und gegebenenfalls bei weiteren Updates mit einbezogen.

Pünktlich zum Start der Ferien in Bayern wird Splash Bavaria für genau ein langes Wochenende, vom heutigen Donnerstag bis zum 31. Juli 2011, für preisgünstige 79 Cent angeboten – sonst muss man 2,99 Euro zahlen.

Alles in allem kann die App Splash Bavaria überzeugen und listet im Moment 70 Badeplätze an 40 Seen im Raum Bayern auf. Mit entsprechenden Symbolen gibt es Hinweise auf die verfügbaren Einrichtungen und Dienstleistungen – ebenfalls kann eine direkte Route zum See berechnet werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de