Januar ’13: Die App Store-Lieblinge der appgefahren-Redaktion

Schon wieder ist ein Monat vergangen. Was im Januar unsere Favoriten für iPhone, iPad und Mac waren, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Temple Run 2 (Artikel): Über 50 Millionen Downloads innerhalb von nur zwei Wochen können nicht täuschen. Temple Run 2 knüpft an die Erfolge seines Vorgängers an. In dem Endless-Runner gibt es zahlreiche neue Extras, wie etwa die Fahrten in der Lore oder einen noch größeren Affen, der uns verfolgt. Am eigentlichen Spielprinzip hat sich natürlich nichts geändert: Man muss soweit kommen wie möglich und dabei am besten noch gestellte Missionen erfüllen. (Universal-App, kostenlos)

Holidaycheck HD (Artikel): Die Neuerscheinung für das iPad leidet zwar noch unter ein paar kleinen Kinderkrankheiten, das stöbern in Hotelbewertungen und Bildern macht damit aber deutlich mehr Spaß als über die Webseite des Anbieters. Insbesondere die tolle Aufmachung der Holidaycheck-App gefällt uns, auch wenn die Bewertung im App Store derzeit noch recht durchwachsen ausfällt. (iPad, kostenlos)

Weiterlesen

Apps der Woche: OutBank-Update und Temple Run-Rekord

Zu Apples beiden Apps der Woche gibt es schon wenige Tage nach dem Release interessante Neuigkeiten.

Mangelnde Reaktionsschnelligkeit kann man den Machern von OutBank (App Store-Link) wohl kaum vorwerfen. Der bei den Nutzern eher durchschnittlich angekommene Neustart der beliebten Banking-App hatte in den ersten Tagen nach dem Start auf iPhone und iPad mit dem iCloud-Sync zu kämpfen – ausgerechnet bei einer Funktion, die neu hinzugekommen ist. Mit einem Update auf Version 2.0.1 wurden nicht nur einige Fehler korrigiert, sondern auch die iCloud-Anbindung optimiert. Hier sollte es nun keine Probleme mehr geben. Noch bis zum 31. Januar ist das neue OutBank zum Vorteilspreis von 1,79 statt 8,99 Euro zu haben.

Weiterlesen

Temple Run bekommt Retina-Grafiken fürs iPad und neue Inhalte

Temple Run (App Store-Link) ist eines der Spiele, die ich regelmäßig starte.

Da ich fast alle Erfolge geschafft habe, wurde das Spiel nicht mehr ganz so oft gespielt, aber jetzt gibt es neue Inhalte und vor allem Retina-Grafiken für das iPad der dritten Generation.

Ebenfalls neu dazu gekommen ist das Power-Up PermaWings. Wenn man die PermaWings zu Anfang des Spiels aktiviert, wird man wiederbelebt, wenn man gestorben ist. Außerdem lässt sich in den Einstellungen festlegen, ob man individuelle Power-Ups nutzen möchte oder nicht.

Ein weiterer Ansporn sind zusätzliche Herausforderungen, die wie immer im Game Ceter eingetragen werden – für mich ein Grund das Spiel wieder öfters zu starten. Wer wirklich alle Erfolge ohne jegliche In-App-Käufe schafft, muss nicht nur sehr lange spielen, sondern auch noch richtig gut sein.

Weiterlesen

Temple Run wird zur Universal-App

Mit dem Update auf Version 1.3 kann man Temple Run (App Store-Link) nun auch auf dem iPad installieren.

Das immer noch kostenlose Spiel kann ab sofort auch auf dem iPad gespielt werden. Zusätzlich hat das Update zwei neue Charaktere mit sich gebracht: Barry Boner und Karma Lee. Diese können per In-App-Kauf freigeschaltet werden.

Zudem kann man jetzt nach Ende des Spiels die Anzahl der eingesammelten Münzen twittern, so dass Freunde wissen, wer der Temple-Run-Champ ist. Natürlich wurde mit diesem Update die App generell verbessert und einige Fehler behoben, die das Spiel noch schneller machen sollen.

Das Spielprinzip von Temple Run ist schnell erklärt. Man rennt durch einen riesigen Tempel und muss über Baumstämme springen, unter Feuerschranken hindurch rutschen und dabei versuchen möglichst viele Münzen einszusammeln. Zusätzlich kann man durch Neigen des Geräts Münzen auf der rechten und linken Seite einsammeln. Im Spiel selbst gibt es weitere Power-Ups und Herausforderungen, die im Game Center eingetragen werden können.

Ich persönlich habe das Spiel so lange gespielt, bis die Herausforderung „Sammle 1.000.000 Münzen“ kam. Ohne In-App-Kauf von Münzen wird man an diesen Wert wohl nie heran kommen. Trotzdem bekommt das Spiel von uns eine Downloadempfehlung.

Weiterlesen

Tipp: Temple Run kostenlos laden

Über Temple Run hatten wir schon im August ein paar Worte verloren, da es nämlich am 4. August erschienen ist.

Nun kann die genau 20 MB große App Temple Run (App Store-Link) kostenlos auf das eigene iPhone geladen werden. Das Spielprinzip ist schnell erklärt und wirklich sehr simpel.

In einem riesigen Tempel rennt man um sein Leben und kann durch Klicken und Wischen seine Richtung ändern, so dass man Hindernissen ausweichen kann. Auf dem Weg zum Ausgang befinden sich einige Power-Ups, die die Geschwindigkeit erhöhen oder Extra-Münzen einbringen. Temple Run ist nur für das iPhone konzipiert und kommt mit netter Retina-Grafik daher. Ebenso gibt es eine Anbindung ans Game Center, so dass die Bestleistung dort eingetragen werden kann.

Nachstehend binden wir euch noch das Promovideo (YouTube-Link) von Temple Run ein, welches zeigt, dass das Spiel doch recht schwierig werden kann.

Weiterlesen

Lauf um dein Leben: Temple Run

Temple Run (App Store-Link) ist eine ganz neue App, die erst seit heute im App Store zu finden ist.

Das Spielprinzip ist nicht neu, doch die Umsetzung ist definitiv gelungen. In einem riesigen Tempel rennt man um sein Leben und kann den Mann durch Klicken und Wischen durch den Tempel navigieren.

Auf dem Weg zum Ziel befinden sich Coins und Power-Ups. Die Coins erhöhen natürlich den eigenen Highscore, mit den Power-Ups bekommt man mehr Geschwindigkeit oder noch mehr Punkte.

Das Spiel ist nur für das iPhone entwickelt und kommt mit Retina-Grafik daher. Ebenso gibt es eine Anbindung ans Game Center, wo die Bestleistung eingetragen wird. Außerdem können Herausforderung gemeistert werden.

Temple Run gefällt uns auf Anhieb gut und kann für preisgünstige 79 Cent erworben werden. Das folgende Promovideo (YouTube-Link) zeigt das Spiel in Aktion.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de