(Update) Adventskalender: Damit den Kids nicht langweilig wird

Wie bereits an den ersten drei Adventssonntagen wollen wir auch heute extra für euch reduzierte Kinder-Apps vorstellen, die nicht von großen Firmen und Verlagen stammen.

Professor Kim: Was fehlt denn da? – 89 Cent statt 2,69 Euro – iPad:
Ähnlich wie im bekannten Memory geht es auch in diesem Spiel darum, so schnell wie möglich bestimmte Objekte zu finden. Neben einem Einzelspielermodus kann man auch zu zweit an einem iPad spielen und muss dann als Erster die Objekte anklicken, die auf dem eigenen Schaltbrett angezeigt werden. Das macht sowohl mit Mama oder Papa, als auch mit einem Freund tierisch Spaß.

Wunder Memo – kostenlos statt 89 Cent – iPhone:
Habe ich nicht grad noch etwas von Memory gesagt? Eine App, die genau dieses Spielprinzip verfolgt, könnt ihr noch die ganzen Feiertage lang kostenlos installieren. Das Wunder Memo bietet neben vier verschiedenen Spielmodi wunderschöne und handgemalte Karten mit vielen verschiedenen Motiven.

Weiterlesen


Wort-Zauberer: Bildungs-App einen Euro günstiger

Und mal wieder etwas für unsere kleinen Freunde: Wort-Zauberer gibt es heute etwas günstiger.

Die empfehlenswerte Kinder-App Wort-Zauberer ist seit Ende Januar erhältlich und war bisher für 3,99 Euro zu haben. Nach zwei Updates gibt es jetzt die erste Preisreduzierung, man kann immerhin einen Euro sparen. Für die 236 MB große Universal-App zahlt man derzeit nur 2,99 Euro.

Mit Wort-Zauberer (App Store-Link) bekommt man eine umfangreiche Bildungs-App, die vor allem bei Kindern im Vorschul- oder frühen Grundschulalter für Begeisterung sorgen sollte (und natürlich bei ihren Eltern). Auf der Buchstabentafel kann man nach Lust und Laune Buchstaben zu Wörtern zusammensetzen, die daraufhin vom Gerät ausgesprochen und auf ihre Richtigkeit überprüft werden.

Abgerundet wird diese Funktion unter anderem durch Laut- und Buchstabenbezeichnung, Druck- und Schreibschrift sowie verschiedene Tastaturen und Hintergründe. Für die nötige Unterhaltung sorgen diverse Spielmodi, zum Beispiel ein kleiner Rechtschreiben-Test, bei dem man sogar eigene Wortlisten einstellen kann.

Lobenswert hervorheben wollen wir an dieser Stelle den Support der Entwickler. „Der Support reagiert im Übrigen sehr schnell! Zumindest was die Reaktionszeit der Nachrichten angeht – habe direkt nach meinem Hinweis bzgl. der Rechtschreibfehler eine Mail bekommen. Nun bleibt abzuwarten, ob das Update auch schnell kommt“, berichtete unser Nutzer Wühltischkrake, der knapp zwei Tage später mit einem Update beglückt wurde.

Weiterlesen

Wort-Zauberer: Keine Angst vor dem nächsten Diktat

Mit Wort-Zauberer werden Bildung und Spaß auf iPhone oder iPad miteinander vereint.

Wort-Zauberer (App Store-Link) ist stolze 237 MB groß und als Universal-App für iPhone und iPad verfügbar. Für 3,99 Euro bekommt man eine umfangreiche Bildungs-App, die vor allem bei Kindern im Vorschul- oder frühen Grundschulalter für Begeisterung sorgen sollte (und natürlich bei ihren Eltern).

Auf der Buchstabentafel kann man nach Lust und Laune Buchstaben zu Wörtern zusammensetzen, die daraufhin vom Gerät ausgesprochen und auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Abgerundet wird diese Funktion unter anderem durch Laut- und Buchstabenbezeichnung, Druck- und Schreibschrift sowie verschiedene Tastaturen und Hintergründe.

Im Rechtschreib-Test müssen vorgesprochene Wörter buchstabiert werden, ähnlich wie es in einem Diktat der Fall ist. In 237 Wörterlisten, die nach verschiedenen Kategorien sortiert sind, können 1.900 Wörter abgefragt werden. Praktisch: Wenn es mit dem letzten Test in der Schule nicht geklappt hat, kann man eigene Listen erstellen und Problemwörter gezielt abfragen.

Die pädagogisch ganz sicher empfehlenswerte App darf von Eltern mit jungen Kindern ganz sicher genauer unter die Lupe genommen werden. Wir wollten von Wort-Zauberer eigentlich noch ein eigenes Video anfertigen, die Übersicht der Entwickler bietet jedoch einen sehr guten Überblick über die Möglichkeiten (YouTube-Link).

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de