The Big Mac Bundle: 15 Mac-Apps für nur 19 Euro

13 Kommentare zu The Big Mac Bundle: 15 Mac-Apps für nur 19 Euro

15 Mac-Apps gibt es noch knapp eine Woche günstiger. Was die Programme können, erfahrt ihr folgend.

the big mac bundle

Nein, hier geht es nicht um Burger aus dem Fastfood-Restaurant mit dem großem M. BundleHunt bietet aktuell wieder mehrere Programme für den Mac preisreduziert an. Für umgerechnet 19 Euro gibt es 15 Mac-Apps, einige sind nützlich, andere nicht so. Bezahlen könnt ihr per Kreditkarte oder PayPal, alle wichtigen Infos zu den Apps haben wir gesammelt.


RapidWeaver (kostet sonst 89 Euro)
Mit dieser App erstellt man selbst ohne Vorkenntnisse eine eigene Webseite, die sich im Internet nicht verstecken muss. Ohne eine einzige Zeile Code können ganze Projekte mit mehreren Unterseiten und Extras wie Bildergalerien erstellt werden. 52 Vorlagen stehen zur direkten Verwendung bereit.

Ember (kostet sonst 49 Euro)
Mit Ember gibt es Zugriff auf die eigenen Fotos, die mit der App noch einfacher sortiert und organisiert werden können. Es gibt eine Dropbox-Anbindung, es können Webseiten gespeichert werden und alle Daten werden per iCloud abgeglichen.

Kinemac (kostet sonst 299 Euro)
Mit dem Programm können 3D-Animationen erstellt werden, natürlich gibt es hier viele Vorlagen, Texturen, Scripte und mehr.

Candy Apple (kostet sonst 29 Euro)
Wer seine Fotos bearbeiten möchte, kann mit Candy Apple Effekte anwenden, Filter nutzen oder die eigenen Fotos richtig ausrichten und beschneiden.

Voila (kostet sonst 29 Ero)
Mit dem Tool Voila kann man den Bildschirminhalt aufnehmen, bearbeiten und veröffentlichen. Dabei kann man sowohl das Vollbild als auch nur einzelne Ausschnitte aufnehmen, zusätzlich kann man natürlich auch gesprochene Kommentare gleichzeitig aufzeichnen. Im Nachhinein lässt sich das Video bearbeiten, so dass man Text, Pfeile, Formen oder sogar Foto-Filter und -Effekte anwenden kann.

Deliver Express – Standard (kostet sonst 79 Euro)
Mit Deliver Express können Daten ganz einfach zwischen lokalen Netzwerken und dem Internet ausgetauscht werden. So lässt sich ein Ordner bestimmen, der ständig abgeglichen wird, auch Benachrichtigungen bei Änderungen sind verfügbar.

MacPilot (kostet sonst 29 Euro)
Im Programm MacPilot können versteckte Funktionen von Mac OS X aktiviert werden. Einige Funktionen sind standardmäßig deaktiviert, einige lassen sich über den MacPilot aktivieren.

Concealer (kostet sonst 19 Euro)
Wer sensible Daten sicher aufbewahren möchte, kann sie in Concealer hinterlegen. Mit einer 256 AES Verschlüsselung sind die Daten sicher aufgehoben.

send laterSendLater (kostet sonst 14 Euro)
E-Mails planen ist mit den meisten Programmen nicht möglich. Mit SendLater gibt es eine Erweiterung für das Mail-Programm, mit dem sich Mails planen lassen.

DCommander (kostet sonst 20 Euro)
DCommander verfügt nicht nur über zwei nebeneinander gelegte Dateifenster für beste Übersicht, sondern kann auch versteckte Dateien und Ordner anzeigen sowie diese nach Name, Größe, Art und Datum sortieren. Der Dateimanager verfügt über eine FTP-Unterstützung und zeigt auch externe Laufwerke problemlos an.

MacBooster (kostet sonst 59 Euro)
MacBooster kann den eigenen Mac aufräumen und nicht mehr benötigte Dateien löschen und Datenfresser aufspüren.

Blu-ray Ripper (kostet sonst 45 Euro)
Wer Blu-rays per Mac auf die Festplatte übertragen möchte, kann dies nicht mit Bordmitteln tun. Mit dem Blu-ray Ripper wird eine Möglichkeit geschaffen.

Ondesoft iTunes Converter (kostet sonst 39 Euro)
Wer noch DRM geschützt Dateien auf dem Mac hat, kann mit diesem Programm die Daten auslesen und in nicht geschützte Dateien umwandeln, um sie so auch auf anderen Geräten verwenden zu können.

WiFi Radar Pro (kostet sonst 12 Euro)
Wer zusätzliche Informationen zur WiFi-Verbindung einsehen möchte, kann dieses Programm installieren.

Picture Collage Maker (kostet sonst 12 Euro)
Einfache Foto-Kollagen sind mit Vorlagen im Handumdrehen erstellt. Über 100 Templates und mehr als 500 Rahmen, Masken, Cliparts und mehr stehen hier zur Verfügung.

Wann lohnt der Kauf?

Eine immer wieder gestellte Frage. Hier ist die Antwort eigentlich relativ klar. Wer mindestens ein oder zwei Programme aus dem Bundle interessant findet und im täglichen Arbeitsalltag nutzen möchte, kommt günstiger nicht an die Programme ran. Ich finde die Original-Preise für einige Applikation viel zu hoch. Im Bundle sind die Preise erschwinglich.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Wie Freddy schon sagt, fragt man sich, wer die Apps denn zum Originalpreis kauft? Das meiste davon ist schon eher für Nischenanwender, ein paar Sachen finde ich dennoch interessant, zB Voila.

  2. Völlig falsche Aussage! Vielleicht stimmt das für dich. Ich denke vollständig anders darüber. Und wer nur schon einmal mit dem DCommander gearbeitet hat, weiß, was deine Aussage wert ist. Hier sind ein paar Edelsteinchen dabei.

    1. Ich hatte den DCommander schon aus einem anderen „Bundle“ – ist wirklich KLASSE!

      Für den täglichen „Kleinkram“ benutze ich weiterhin den „Finder“, für etwas größere Aktionen aber den DCommander…

  3. Der von euch angegebene Preis von 19 € ist nicht ganz richtig. Wenn man eine UID hat und diese angibt, zahlt man nur 16,60 € ($ 17,99), hat man keine UID, kommt noch die Mehrwertsteuer des Landes, aus dem man einkauft, hinzu, in Deutschland also 19%, was einen Gesamtpreis von 19,75 € ($ 21,40) entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de