Unterhaltung für Pfingsten: Über 50 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen

Neue Aktion bei Amazon Prime Video

Es steht mal wieder ein langes Wochenende bevor. Und natürlich werden wir am Sonntag alle das große Finale der zweiten Bundesliga ansehen. Aber was kommt danach? Wer noch die passende Unterhaltung für die Pfingsttage sucht, der wird jetzt bei Amazon fündig.

Film-Fans mit einem Prime-Abonnement können aktuell mal wieder Filme für nur 99 Cent ausleihen. Die Auswahl ist an diesem Wochenende mal wieder ordentlich groß, mehr als 50 Filme sind drastisch im Preis reduziert. Auf dieser Aktionsseite könnt ihr euch die zur Auswahl stehende Filme selbst ansehen.


So funktioniert der Filmeabend bei Amazon

Wie immer gelten die folgenden Spielregeln: Nur am Wochenende könnt ihr die Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital „zurückgegeben“, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: „Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac“, schreibt Amazon, natürlich werden auch Fire TV und Fire TV Stick unterstützt. Mittlerweile ist Prime Video auch für Apple TVs ab der dritten Generation verfügbar, was die Sache noch komfortabler macht.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Eure Seite würde übrigens deutlich seriöser wirken, wenn sie in den Cookie-Einstellung nicht so tun würde, als gäbe es nur den grünen „Tracke mich mit allem was geht“-Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de