WhatsApp 2.18.10: Sprachnachrichten vor dem Abschicken anhören

Freddy Portrait
Freddy 10. Januar 2018, 13:00 Uhr

Der beliebte WhatsApp Messenger bietet ein paar neue Möglichkeiten. Das bietet die neue Version.

whatsapp sprachnachricht

Das WhatsApp-Update (App Store-Link) auf Version 2.18.10 klingt unspektakulär. "Bug fixes", heißt es im App Store. Doch unter der Haube hat WhatsApp ein paar praktische Änderungen vorgenommen. Unter anderem kann man jetzt Sprachnachrichten vor dem Abschicken noch einmal anhören - über einen kleinen Umweg.

Bis dato musste man die Sprachnachricht aufnehmen und konnte sie dann entweder löschen oder sofort versenden. Vor allem bei langen Sprachnachrichten ist es praktisch, wenn man sie sich noch einmal vorher anhören kann. Mit einem kleinen Trick, der erst mit Version 2.18.10 funktioniert, könnt ihr die Audionachricht speichern und vor dem Absenden anhören.

Diese Änderungen hat eine weitere Auswirkung. Wenn bei der Aufnahme einer Nachricht eine Warnung angezeigt wird, zum Beispiel, dass der Akku fast leer ist oder ein Anruf rein kommt, wurde die aktuelle Aufnahme gelöscht. Jetzt aber speichert WhatsApp die Aufnahme lokal im Chatfenster - und zwar auch dann, wenn ihr WhatsApp schließt.

So könnt ihr Sprachnachrichten vor dem Verschicken anhören

Nun aber zum Trick. Am einfachsten funktioniert der Umweg, wenn ihr bei der Audioaufnahme die Einrastfunktion für lange Sprachnachrichten nutzt. Wenn ihr mit eurer Sprachnachricht fertig seid, klickt zum Beispiel auf das Profilfoto, auf die Kontaktdetails oder einfach auf den Pfeil, um in die Übersicht zu springen. Jetzt speichert WhatsApp die Aufnahme. Ihr navigiert zurück in den Chat und könnt die Nachricht anhören, löschen oder absenden.

Zu den weiteren, verstecken Neuerungen zählen Verbesserungen bei der Ansicht von PDF-Dateien, Optimierungen bei Peek und Pop sowie kosmetische Anpassungen.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. iKlein sagt:

    Zudem sieht man jetzt eindeutig ob die Nachricht zugesellt, der Chat aufgerufen wurde und /oder ob die Sprachnachricht abgespielt wurde.

  2. de Michel sagt:

    Bestimmt ein Bug, der mit einer der nächsten Versionen behoben wird. 😜

  3. Lor-el-ey sagt:

    Schade nur, dass es seit dem Update nicht mehr möglich ist, Sprachnachrichten über Kopfhörer anzuhören, während WhatsApp nur im Hintergrund läuft und man etwas anderes am iPhone macht.

    Nicht einmal den Bildschirm kann man mehr ausmachen und die Nachricht weiter abhören. Das war zuvor über Kopfhörer problemlos möglich (zumindest über alle von mir genutzten Bluetooth-Kopfhörer, die kabelgebundenen EarPods haben das noch nie erlaubt). Für mich ist diese Einschränkung sehr ärgerlich, da ich oft wirklich lange Nachrichten abhöre und währenddessen gerne andere Dinge am Telefon mache/nachsehe oder zumindest das Display sperre, statt den Akku unnötig zu strapazieren.

  4. Lor-el-ey sagt:

    Sehr erfreulich finde ich hingegen, dass aufgenommene Sprachnachrichten jetzt lokal gespeichert werden, falls Sie ungewollt unterbrochen werden, durch einen Anruf oder Ähnliches.

    Danke für den Hinweis!

  5. M_A_K_K_O sagt:

    Kann Threema schon sooo lange seitdem es Sprachnachrichten gibt

Kommentar schreiben