Whink: Notiz-App samt Audioaufnahme-Funktion und pdf-Import verwendet Noteshelf-Engine

In vielen Bereichen des Lebens ist eine Notiz-App von großem Vorteil. Mit Whink gibt es aktuell eine Empfehlung von Apple im App Store zu finden.

Whink 1 Whink 2 Whink 3 Whink 4

Whink (App Store-Link) ist eine reine iPad-App, die seit einigen Tagen im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit steht und gegenwärtig von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ vorgestellt wird. Zwar gibt es bisher für die 17,3 MB große Anwendung keine deutsche Lokalisierung, dafür können allerdings alle Basisfunktionen von Whink gratis genutzt werden. Lediglich, wer eine Audio-Aufnahme-Funktion und Auto-Formen anwenden will, kann optional einen In-App-Kauf von 2,99 Euro tätigen, um diese Features zu aktivieren.


Mit Whink können Nutzer auf verschiedenste Art und Weise Notizen erfassen, beispielsweise für Anwendungsgebieten wie in der Schule, während des Studiums oder bei beruflichen Konferenzen. Neben einer klassischen Variante, in der per Hand bzw. Stylus gezeichnet werden kann, gibt es auch die Möglichkeit, Texte in unterschiedlichen Stilen an einer beliebigen Stelle im Dokument einzugeben oder die optionale Audio-Aufnahme-Funktion zu nutzen. Bei der Notizeingabe per Hand kommt die gleiche Engine zur Anwendung, die auch in der App Noteshelf Verwendung findet. Sie soll für ein natürliches Schreiberlebnis sorgen, bei dem man vergisst, dass man auf einer Glasoberfläche zeichnet.

Whink ist auch ohne Premium-Features eine Empfehlung

Neben diesen Funktionen hält Whink auch einen pdf-Import bereit, um in diesen Dokumenten Anmerkungen und Unterstreichungen vornehmen zu können. Ein unaufdringliches Interface hilft dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Darüber hinaus gibt es verschiedene Dokument-Layouts, Post-Its, einen Foto-Import, eine Sicherung in der iCloud, eine Thumbnail-Ansicht für Dokumenten-Seiten, Weiterleitungsoptionen für E-Mail und die Dropbox sowie ein automatisches Formen-Zeichenwerkzeug (per In-App-Kauf).

Insgesamt weiß die iPad-App auch ohne die Premium-Funktionen durchaus zu überzeugen. Ansprechende Deckblätter für jedes Dokument, Blanko-, karierte oder linierte Blätter sowie verschiedene Stiftfarben und -arten machen Whink zu einem guten Begleiter, wenn es um das Anfertigen von kurzen Notizen und Zeichnungen oder dem Markieren von pdf-Dateien geht. Dank des iCloud-Syncs sind alle Dokumente sicher in der Datenwolke gespeichert und sind jederzeit griffbereit. Wer noch nach einer App dieses Genres sucht, sollte Whink daher durchaus in Erwägung ziehen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de