Amazon Echo: Das kann der Sprachassistent im Zusammenspiel mit Philips Hue

Fabian Portrait
Fabian 13. Februar 2017, 19:09 Uhr

Seit heute können der Amazon Echo und der Amazon Echo Dot ohne Wartezeit unkompliziert bestellt werden. Aber was kann man damit überhaupt anfangen?

Philips Hue Amazon Echo Alexa

In den vergangenen Jahren hat sich Siri zu einer wirklich nützlichen Hilfe entwickelt. Besonders häufig verwende ich den Sprachassistenten für Timer oder Wecker, insbesondere in der Küche hat sich das als äußerst praktisch erwiesen. Aber auch meine Lampen aus der Philips Hue Familie steuere ich immer wieder über Siri - eine Möglichkeit, die natürlich auch mit dem Amazon Echo und der Sprachassistentin Alexa kein großes Problem ist.

"Dem Sprachassistenten namens Alexa genügen einfache Sätze, um Hue-Lichter in der gesamten Wohnung, in bestimmten Räumen oder sogar einzelne Leuchten an- oder auszuschalten. Auch zum Dimmen, Aufhellen und Wechseln der Lichtstimmung gibt es intuitive Sprachbefehle. Als führendes Lichtsystem ist Philips Hue besonders nutzerfreundlich und umfassend mit Amazons Sprachassistenten vernetzt", heißt es dazu in einer Pressemitteilung von Philips, in der gleich eine ganze Liste passender Befehle mitgeliefert wird.

  • „Alexa, schalte alle Hue-Leuchten an!“
  • „Alexa, schalte alle Hue-Lampen an!“
  • „Alexa, schalte alle Hue-Leuchten aus!“
  • „Alexa, schalte ‚Entspannen‘ im Wohnzimmer an!“
  • „Alexa, schalte ‚Nachtlicht‘ im Kinderzimmer an!“
  • „Alexa, schalte ‚Konzentration‘ am Schreibtisch an!“
  • „Alexa, stelle die Badbeleuchtung auf 100 Prozent!“
  • „Alexa, dimme alle Hue-Leuchten!“
  • „Alexa, mach meine Flurbeleuchtung heller!“
  • „Alexa, schalte alle Hue-Leuchten auf 100 Prozent!“
  • „Alexa, dimme das Esszimmer!“
  • „Alexa, dimme die Tischleuchte im Esszimmer!“

Philips Hue
Preis: Kostenlos

Der große Vorteil bei dieser Lösung: Die Steuerung funktioniert ganz ohne iPhone oder iPad in der Nähe. Lediglich die erstmalige Einrichtung muss mit einem Gerät erfolgen, auf der die Hue-App der zweiten Generation im Einsatz ist. Und das ist natürlich längst noch nicht alles, was Alexa zusammen mit den Echo-Geräten auf dem Kasten hat.

"Ich nutze seit ein paar Tagen auch den Dot, steuere damit Hue und über Yonomi den Harmony Hub. Coole Sache, wenn Alexa die Aktivität Fernsehen startet oder beendet, das Licht schaltet und so weiter", schreibt beispielsweise appgefahren-Leser Isso. Robb fügt hinzu: "Genau das selbe mache ich auch mit dem Dot. Und Musik über Amazon Music. Das funktioniert echt tadellos und ist echt eine Erleichterung."

Amazon Echo, Schwarz
  • Spielt all Ihre Musik von Amazon Music, Spotify, TuneIn und vielen weiteren ab - allein mithilfe Ihrer Stimme
  • Erfüllt den Raum mit einem 360° omnidirektionalen Klang
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen bereitstellt, die Nachrichten liest, Wecker stellt und vieles...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik von Amazon Music, Spotify und TuneIn abzuspielen

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. Torret sagt:

    Vielleicht sollte hier noch erwähnt werden das Alexa nur Szenen schalten kann wenn man die neue Bridge hat ( die eckige ). Mit der Runden kann man nur an, aus und dimmen.

  2. robb sagt:

    Hätte ich gewusst, dass mein Kommentar zitiert wird, hätte ich mich mehr um die Rechtschreibung gekümmert 😂

  3. gloriouzz sagt:

    Apple vertraue ich, bei Amazon habe ich arge Bedenken…

  4. supermaiskolben sagt:

    Warum bringt AMAZON wohl eine solche sprachsteuerung?! 😅 wieviele Leute wohl plötzlich Philips Hue Angebote (oder andere Angebote, je nahdem für was man Alexa wohl so befiehlt) in Ihrem Amazon Newsletter, als Facebook Werbung etc empfangen werden 😅

  5. lalo [iOS] sagt:

    Erzähl

Kommentar schreiben