Cookly: Kochkurse auf der ganzen Welt werden von Apple als „App des Tages“ angepriesen

Mel Portrait
Mel 19. Oktober 2017, 20:05 Uhr

Um Land und Leute auf Reisen besser kennenzulernen, bietet sich nichts besseres an, als mit Einheimischen zu kochen und zu essen. Cookly will dies ermöglichen.

Cookly

Aktuell wird Cookly (App Store-Link), eine kostenlose App für iPhone und iPad, von Apple im deutschen App Store als „App des Tages“ beworben. Die nur etwa 12 MB große Universal-App benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät zudem iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen.

Cookly bezeichnet sich selbst in der App Store-Beschreibung als „die führende Buchungsplattform für Kochkurse auf der ganzen Welt“. Man ist der Ansicht, dass „die beste Art zu reisen das Motto ‚Koche die Welt‘ ist, indem man sie mit allen Sinnen entdeckt. Es ist wie Airbnb, aber für Mahlzeiten.“

In Cookly kann man daher nach professionell angebotenen und durchgeführten Kochkursen Ausschau halten und diese nach Metropolen geordnet anzeigen lassen. Vor allem asiatische Großstädte wie Bangkok, Tokio, Kuala Lumpur, Hanoi und Phuket werden angeboten, aber auch einige Ziele in Europa wie Barcelona, Paris und Rom.

Kochkurse lassen sich direkt in der App buchen

Jeder Kochkurs verfügt über eine genaue Beschreibung inklusive Fotos, einer Kartenansicht der genauen Location, Informationen zum Gastgeber, mögliche Menüvarianten, im Preis inbegriffene Services wie ein Abhol- und Bringdienst, Zutaten, Rezeptbücher und weiteres, sowie Kommentare und Bewertungen von Cookly-Nutzern, die den entsprechenden Kurs bereits vor Ort absolviert haben. Die Preise sind dabei sehr unterschiedlich: In Thailand bekommt man einen mehrstündigen Kochkurs mit vier Gängen inklusive Transferdienst zur Location und Markteinkauf bereits für ca. 50 Euro, in Frankreich und Italien wird für einen Pasta- oder Macaron-Kurs schnell mal mehr als das doppelte fällig.

In der App können die Kochkurse dann auch direkt vom Nutzer gebucht werden, sofern man die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt und noch freie Plätze vorhanden sind. Möchte man also bei der nächsten Reise ins Ausland einmal lokalen Köchen über die Schulter schauen und selbst landestypische Gerichte zubereiten, lohnt der Blick in Cookly, Apples derzeitige „App des Tages“, auf jeden Fall.

Cookly
Entwickler: Cookly
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentar schreiben