Bank X Mobile: iOS-Version der mobilen Banking-App derzeit auf 5,49 Euro reduziert

Der App Store ist gut gefüllt mit Banking-Anwendungen aller Art. Wer sich mit Outbank, Finanzblick oder anderen Apps nicht anfreunden kann, findet mit Bank X Mobile aktuell eine vergünstigte Alternative.

Bank X Mobile

Bank X Mobile (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die zuletzt zu einem Preis von 17,99 Euro im App Store zum Download bereit stand. Derzeit ist die Banking-App der deutschen Entwickler von Application Systems Heidelberg auf 5,49 Euro reduziert. Für die Installation ist neben 16 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 9.1 oder neuer notwendig. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Neben der ebenfalls seit längerem erhältlichen Mac-Anwendung Bank X, die schon zu Preisen ab 14,99 Euro im Mac App Store erhältlich ist (Mac App Store-Link), bietet Bank X Mobile den Gegenpart auf mobilen Geräten, um auch unterwegs jederzeit über den aktuellen Kontostand, Geldeingänge, Buchungen, Einnahmen und Ausgaben informiert zu sein. Die Entwickler äußern sich zu Bank X Mobile wie folgt, „Es unterstützt alle modernen Funktionen des iOS wie Touch ID und Siri, kann außer Überweisungen auch Lastschriften und Daueraufträge erzeugen und auf Aktiendepots zugreifen.“

Kontenanalyse mit zahlreichen Diagrammen

Über den auch bei anderen Banking-Apps verwendeten HBCI-Standard kann nach entsprechender Einrichtung mit Konto- und Nutzerdaten mit dem Server der jeweiligen Bank kommuniziert und so aktuelle Informationen zu vorhandenen Konten abgerufen werden. Bank X Mobile unterstützt dabei alle HBCI-Verfahren und PIN/TAN-Standards wie iTAN, mTAN, smsTAN, sm@artTAN, chipTAN manuell und chipTAN optisch, sowie Verfahren mit Sicherheitsmedium oder -schlüssel bei Konten der Commerzbank oder OLB.

Nutzt man bereits unter macOS Bank X, wird es dem iOS-Nutzer vereinfacht, bestehende Bankkonten zu übertragen und auf dem iPhone oder iPad zu nutzen. Zudem gibt es für alle Statistik- und Analysefreunde eine Finanzübersicht für Konten und Kategorien inklusive Torten-, Balken- und Liniendiagrammen, um beispielsweise Einnahmen und Ausgaben im Überblick zu behalten. So können hohe Ausgaben in bestimmten Kategorien wie etwa Auto, Haus, Freizeit oder Lebenshaltung schnell ausfindig gemacht werden.

Wie lange das vergünstigte Angebot von Bank X Mobile noch gilt, können auch wir leider nicht vorhersehen. Wie immer heißt es bei Interesse daher, den Download schnellstmöglich zu tätigen.

Welche Banking-App kommt bei euch unter iOS und macOS zum Einsatz? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema.

Bank X Mobile
Bank X Mobile
Entwickler:
Preis: 5,49 €
Bank X Online Banking 7
Bank X Online Banking 7
Entwickler:
Preis: 14,99 €+

Kommentare 13 Antworten

  1. Ich bleibe bei Outbank. Ich kenne die Leute seit ihren Anfängen und habe einen lebenslangen Pro Account. Und erst gestern gab es ein neues Update. Budgets wurden eingeführt.

      1. Dafür wurde doch überhaupt erst der Antrag gestellt, um das Lizenzmodell „im Einvernehmen“ mit dem Kunden umzustellen, weil man doch zahlungsunfähig ist 😉

  2. Ich setze auf Banking 4 auf Mac, iPad & iPhone. Nach Finanzblick und der Sparkassen plus App, bin ich aufgrund des miesen und unhöflichen Supports seitens StarFinanz zu o.g. gewechselt. Ich bin total zufrieden und begeistert! Der Support ist hervorragend und schnell!

  3. Bank X ist auf dem Mac in der Pro Version absolut topp (Umsatzsteuervoranmeldungen, Auswertungen, …). Schaue mir das hier mal an, Outbank ist ein NoGo nach der Abogeschichte vor ein paar Jahren, Banking 4i ist allerdings ne wirklich gute Alternative. Und auch Finanzblick tut was es soll.

  4. Für Überweisungen und den Einblick in meine Konten reicht mir die jeweilige Onlinebanking Seite der Bank vollkommen aus.
    Analysen können die inzwischen auch alle.

  5. 1) Kann Bank X Mobile iTanListen speichern und bei Überweisung die richtige iTan nutzen? (so wie bei Outbank DE)

    2) Lassen sich Kontendaten von Outbank DE zu Bank X Mobile übernehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de